Wikileaks

Exklusiv-Garagen und Cyberangriffe auf Pkw

In Stahlfertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de stehen Autos sicher und sind vor Cyberangriffen geschützt, denn die Hörmann Garagentore sind unknackbar. Doch wie sieht es draußen auf der Straße aus? Die Central Intelligece Agency ist ja für allerlei bekannt geworden und spielt nicht nur in Hollywood-Filmen eine tragende Rolle. Doch die CIA ist auch eine Bürokratie. Deutsche Bürokratiehasser wissen um die Eigendynamik, welche diese Gebilde entwickeln, mit denen sie sich von ihrem eigentlichen Unternehmensziel entfernen. [1] Nicht nachweisbare Morde CIA-Agenten sind offensichtlich nicht so dämlich wie deutsche Agenten, die ihre Schmauchspuren hinterlassen wie Hunde, die ihr Revier mit Urin markieren. Anfang März 2017 durch WikiLeaks im Rahmen von "Vault 7" enthüllte CIA-Dokumente offenbaren folgende entlarvende Aussage: "Im Oktober 2014 suchte die CIA nach Wegen, wie sich die Fahrzeugkontrollsysteme moderner Autos und LKWs infizieren lassen....

Gentechnik: USA drohen Europas Nationen mit Vergeltungsmaßnahmen

Neueste Wikileaks Veröffentlichungen enthüllen einen ehemals geheimen Plan, der hauptsächlich von den Vereinigten Staaten von Amerika ausgeht, um Europa von gentechnisch veränderten Organismen (abgekürzt „GMO“) abhängig zu machen. Sich widersetzende Staaten hätten mit hohen Strafen zu rechnen. Craig Stapleton, der amerikanische Botschafter in Frankreich, der für die biotechnische Industrie versuchte, gentechnisch veränderte Organismen in Frankreich zu verbreiten, wird in den Dokumenten zitiert. So sagte Stapleton, dass sich Europa in Sachen GMOs rückwärts bewege und nicht vorwärts und dass Frankreich zusammen mit Österreich, Italien und sogar der Europäischen Kommission eigentlich eine Vorbildfunktion ausführen sollten. Vergeltungsmaßnahmen könnten nun deutlich machen, dass die aktuelle Politik die EU teuer zu stehen kommen könnte und dies würde letztendlich auch helfen, die Seite der Befürworter der Biotechnologien zu stärken,...

www.informisten.de: Deutsche Alternative zu Wikileaks gestartet

Ab sofort gibt es eine deutsche Alternative zu Wikileaks: Nach einer mehrmonatigen Testphase ist unter der Internetadresse www.informisten.de ein Pendant zu der unter massivem Beschuss stehenden Enthüllungsplattform online gegangen. Betrieben wird Informisten.de von einer Gruppe von Idealisten aus dem Allgäu. "Der wichtigste Unterschied zur bekannten Whistleblower-Seite ist, dass wir selbst nichts veröffentlichen. Wir bieten den Nutzern eine Plattform für Informationen und brisante Dokumente", so Sprecher Marc Schneider. Die Arbeitsweise der neuen Initiative unterscheidet sich grundlegend von jener bei Wikileaks: Die Plattform gibt die Herrschaft über die Informationen und Dokumente an die Nutzer. "Informisten.de ist eine Annahmestelle, bei der Informanten ihr Wissen mitteilen und Dokumente loswerden können", so Schneider. Dazu wartet die Plattform mit bewährten und nutzerfreundlichen Elementen von bekannten Internetseiten wie Facebook und...

Wikileaks – Antwort auf interne Sicherheitslecks

Unternehmen und Behörden unterschätzen Gefahren bei internen Datenzugriffen Berlin, Dezember 2010. Mehr als 250.000 geheime Dokumente sind an die Öffentlichkeit gedrungen, weil ein Armeeangehöriger unbefugt Zugriff auf brisante Informationen hatte. Nach dem jüngst aufgetretenen Fall von Datenmissbrauch ist eines mehr als klar: Unternehmen und Behörden schützen wichtige interne Informationen häufig nur ungenügend. Bei der Recherche zu dem Skandal um Wikileaks ergab sich, dass mehr als 2,5 Millionen Personen die streng geheimen Daten ungehindert nutzen konnten. Stephan Brack, Geschäftsführer von protected-networks.com kommentiert:...

Wikileaks Journalist´s statement - Interview with the American journalist and author Lucy Komisar

Wikileaks Journalist´s statement - Interview with the American journalist and author Lucy Komisar NEWS RELEASE, international and worldservice Support for journalists and international media Support for international audience and listeners Radio TV IBS Liberty - WORLDSERVICE November 9, 2010 Interview with the journalist and author Lucy Komisar on the Journalist´s statement to support Wikileaks and Julian Assange Interview with the American journalist, author and pubisher LUCY KOMISAR, which is one of the supporters on a petition for Wikileaks and Julian Assange. Last Friday 152 journalists from 40 different nations...

Journalisten aus 40 Ländern vereinen sich zur Unterstützung von Wikileaks und Julian Assange

Journalisten aus 40 Ländern vereinen sich zur Unterstützung von Wikileaks und Julian Assange Prominente und investigative Journalisten unterstützen in einer Petition Julian Assange – Solidarität für einen angegriffenen und verfolgten Journalisten – „Julian Assange leistete hervorragenden Beitrag für Transparenz und Verantwortlichkeiten – Öffentlichkeit hat ein Recht auf Information" Von Andreas Klamm-Sabaot New York/London /Berlin. 6. November 2010. Nach dem der Wikileaks-Coordinator Julian Assange vertrauliche Militär-Dokumente zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak veröffentlichte ist dieser international...

Inhalt abgleichen