WhatsApp

Oxygen Forensics stellt neue Methode zur Entschlüsselung von WhatsApp-Daten vor

Das Flaggschiff-Softwareprodukt 'Oxygen Forensic Detective' von Oxygen Forensics, ist ab sofort in der Lage, WhatsApp-Cloud-Token von Android-Geräten zu entschlüsseln. Erst vor kurzem wurde Version 10.1 von Oxygen Forensics Oxygen Forensic Detective veröffentlicht, die in der Lage ist, WhatsApp-, iCloud- oder Google-Backups mit einem Token zu entschlüsseln. Wenn eine für die Backup-Entschlüsselung erforderliche Key-Datei nicht abgerufen werden kann, kann Oxygen Forensic Detective ein WhatsApp-Authentifizierungs-Token erstellen und es zum Entschlüsseln von Backups verwenden, die in den iCloud- und Google Cloud-Diensten gespeichert sind. Mit Oxygen Forensic Detective 10.2 können forensische Ermittelter ab sofort ein WhatsApp-Cloud-Token eines Android-Geräts verwenden, um WhatsApp-Backups von Android-Geräten, WhatsApp-Google Drive-Backups sowie iCloud-Backups mit derselben Telefonnummer zu entschlüsseln. "Unser Produktentwicklungsteam...

20.11.2017: | | |

Oxygen Forensic Detective 10.0 bietet neue Funktionen zur Extraktion von WhatsApp-Daten

Oxygen Forensics, ein weltweit tätiger Entwickler und Anbieter forensischer Datenprüfungs-Tools für mobile Geräte, Cloud-Dienste und Drohnen, hat ein Update für sein Flaggschiffprodukt Oxygen Forensic Erweiterte WhatsApp-Extraktion Oxygen Forensic Detective 10.0 bietet zwei neue Funktionen zur WhatsApp-Datenextraktion: WhatsApp-Backup-Entschlüsselung durch Zwei-Faktor-Authentifizierung Diese Überprüfung ist eine optionale Funktion, die hinzugefügt wurde, um die Sicherheit des Kontos zu erhöhen. Sobald diese Option aktiviert ist, muss jeder Versuch, die Telefonnummer eines WhatsApp-Kontos zu überprüfen, von der vom Benutzer erstellten, sechsstelligen PIN begleitet werden. Der neue Oxygen Forensic Cloud Extractor bietet entweder die Möglichkeit, die PIN einzugeben (falls bekannt), oder mehrere Methoden, um sie zu deaktivieren. WhatsApp-Daten vom Server Oxygen Forensics hat einen speziellen WhatsApp-Cloud-Dienst hinzugefügt,...

Service auf WhatsApp – Das X [iks] startet eigene Gruppe

Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign hat auf WhatsApp eine eigene Gruppe eingerichtet: http://bit.ly/2mMVPbX Neue Entwicklungen, aktuelle Trends und interessante Themen bilden den Hintergrund für die regelmäßigen „News“ des Instituts. Interessierte Nutzer erhalten über den Beitritt zur Gruppe „Service News“ Ergebnisse aus Studien und Umfragen sowie Beiträge zu ausgewählten Forschungsthemen. „Mit der Einrichtung der WhatsApp-Gruppe wollen wir noch mehr gezielte Einblicke in unsere Forschungstätigkeit geben. Gleichzeitig ergänzen wir die bereits vorhandenen kostenlosen Informationsangeb...

17.03.2017: |

iAdvize integriert die Messaging-App WhatsApp

iAdvize, die führende Plattform für Conversational Commerce in Europa, hat WhatsApp in seine Messaging-Plattform eingebunden. Düsseldorf, 16. März 2017 - iAdvize, die führende Plattform für Conversational Commerce in Europa, hat WhatsApp in seine Messaging-Plattform eingebunden. Marken können ab sofort mit bestehenden und potenziellen Kunden via WhatsApp kommunizieren. Die App wird weltweit von rund einer Milliarde Menschen genutzt. Die Integration von WhatsApp in iAdvize ermöglicht es Kunden, den Kundendienst einer Marke mit einer privaten Nachricht schnell und einfach zu erreichen. Beide Seiten finden den Gesprächsverlauf...

Snapchatter, PokémonGo-Jäger und… Leser?

Der 7. Kindermedienkongress der Akademie der Deutschen Medien am 14. November 2016 Ob Social Media, mobile Games oder andere digitale Medien – Kinder nutzen Smartphones, Tablets und Co. immer früher. Ihre Aufmerksamkeit wird dabei von immer neuen Kanälen und Apps in Anspruch genommen, wie z. B. PokémonGo, das kurzzeitig Schwung in den Markt der Augmented Reality-Games gebracht hat oder Snapchat bzw. Snapkidz, das neben WhatsApp und YouTube zu einem der wichtigsten Kommunikationswege für Kids und Teens geworden ist. Verlage und Medienunternehmen stehen daher vor der Herausforderung, ihre Häuser auf die sich weiterhin rasant...

Ein E-Book mit Musik?

„My imaginary Lover“ von Bea Lux ist eine Lovestory mit Lovesongs zum Anklicken. Das macht Sinn, denn die Musik spiegelt die Emotionen in diesem Roman. Als der berühmte DJ Àngel krank und dann auch arbeitslos wird, zieht er sich ganz in sich selbst zurück. Seine Facebook-Seite wird zum Spiegelbild seiner Seele, und Bea setzt sich damit auseinander, sie hat keine andere Wahl, denn sie liebt ihn. Die Musik, die er postet, vor allem Popsongs der 60er – 90er Jahre, wird zum Soundtrack ihres Lebens. Auch Angel liebt Bea, aber er fühlt sich unfähig, dieses Gefühl in der Alltagswirklichkeit zu leben. Mit der Musik bindet er...

23.07.2015: | |

Neue Chancen für Unternehmen und Verlage mit WhatsApp-Service von Pylba

Jüngere Nutzer, kaum Streuverluste – Kurznachrichtendienst als neues Online-Marketinginstrument / InstaNews von Pylba überzeugt mit hoher Nutzerakzeptanz München, 23. Juli 2015. Mehr als 800 Millionen Nutzer weltweit versenden täglich mehr als 30 Milliarden Nachrichten über WhatsApp – Tendenz weiter steigend. Praktisch alle Mobilnutzer in Deutschland unter 35 nutzen WhatsApp. Ein enormes Potential für Unternehmen, die über den Kurznachrichtendienst mit ihrer Zielgruppe in Kontakt treten wollen. Verlage haben die direkte Kommunikation mit ihren Lesern bereits für sich entdeckt und beginnen gerade das Potenzial auszuschöpfen;...

Service über WhatsApp – Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines persönlichen Kundennutzens!

Über 800 Millionen Menschen nutzen WhatsApp und 70% der Smartphone Besitzer in Deutschland sind schon dabei. Sogar mehr Menschen sollen hierzulande WhatsApp verwenden als Facebook selbst. Mobile Messenger wie WhatsApp eignen sich ideal für eine One-to-One-Kommunikation mit Kunden außerhalb der Öffentlichkeit, die immer wichtiger wird, ist aber nicht nur darauf beschränkt. Gruppenchats machen One-to-Many- und Many-to-Many-Unterhaltungen möglich, welche durch Bilder, Videos, Sprachnotizen und vieles anderes angereichert werden können. Zudem ist eine authentische Ansprache der Kunden über WhatsApp möglich, die Orientierung...

Nachhilfe über WhatsApp - ist das die Zukunft?

Seit Januar 2015 vermitteln erste Anbieter, wie GoButler oder James, bitte Dienstleistungen aller Art von Pizza bestellen bis zum Candle-Light-Dinner für einen Hochzeitantrag. Das Vorbild GetMagicNow aus den USA hat bereits mehrere Millionen begeisterte Nutzer. Die sozialen Medien sind zentral im Lebensmittelpunkt vieler Menschen angekommen. Der Telekommunikationsdienst WhatsApp hat im April dieses Jahres bekannt gegeben, dass mittlerweile mehr als 800 Millionen aktive Nutzer den Messaging-Dienst verwenden. Die Vermittlung von Dienstleistungen über diesen Kanal steckt aber noch in den Kinderschuhen. OptimalNachhilfe ist ein mittlerweile...

Service per Messenger – Das X [iks] jetzt auch auf WhatsApp

Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign hat auf WhatsApp ein eigenes Profil eingerichtet: +491719187813 Neue Entwicklungen, aktuelle Trends und interessante Themen bilden den Hintergrund für die regelmäßigen „News“ des Instituts. Interessierte Nutzer erhalten über den Beitritt zur Gruppe „Service News“ Ergebnisse aus Studien und Umfragen sowie Beiträge zu ausgewählten Forschungsthemen. „Mit dem Angebot auf WhatsApp wollen wir noch mehr gezielte Einblicke in unsere Forschungstätigkeit geben. Gleichzeitig ergänzen wir die bereits vorhandenen kostenlosen Informationsangebote des Instituts mit...

Inhalt abgleichen