Weltall

Für die Raumfahrt entwickelt, am Patientenbett gelandet: Die Astronautenkost als großer Schritt für die Menschheit

Vor 50 Jahren betritt der erste Mensch den Mond. Auswirkungen hat das nicht nur auf die Raumfahrt. Der Adrenalinpegel im Blut steigt, längst hat die Spannung ihren Höhepunkt erreicht. Um 3:56 Uhr deutscher Zeit starren weltweit etwa 600 Millionen Menschen gebannt auf ihr Fernsehgerät. Es ist der 21. Juli 1969. Wenige Sekunden später ist es soweit: In Person von Neil Armstrong setzt die Menschheit zum allerersten Mal einen Fuß auf den Mond. Mit dem Gesicht zur Raumstation stößt sich der Astronaut von der Leiter ab und landet beidbeinig auf der Oberfläche. „That’s one small step for a man, one giant leap for mankind“, kratzt es aus den TV-Lautsprechern. Auf den technischen folgt der medizinische Meilenstein 2019 jährt sich die Mondlandung bereits zum 50. Mal, von seiner Faszination hat das Weltereignis aber nur wenig verloren. Immerhin gilt die Mission zu dem gut 384.400 Kilometer entfernten Himmelskörper noch heute als bedeutendster...

Bilder vom Rande des Weltalls - SRH Hamm gelingen Aufnahmen aus 34803m Höhe

Am Dienstag (04.04.2017) hat die Forschungsgruppe „SRH in der Stratosphäre“ erneut einen Wetterballon starten lassen. Es war der zweite Start in diesem Jahr und der vierte seit dem ersten Start im Jahr 2015. Dieses Mal ging es nicht wie im März dieses Jahres um einen Höhenrekord, sondern um Videoaufnahmen, neue Messungen von beispielsweise der Temperatur, dem Luftdruck und der -feuchtigkeit sowie dem Innendruck in der Kapsel und der Batteriespannung. Eine Besonderheit dieses Starts war, dass die Position des Ballons während des Fluges live verfolgt werden konnte. Am Abend vor dem Start waren die Studenten gespannt ob alles klappen würde, nicht ausschließlich wegen des Wetters, sondern auch, weil es so schien als müsse der Starttermin aus Versicherungsgründen verschoben werden. Doch am Morgen des Starttages hat die Allianz Versicherung schnellstmöglich alles Erforderliche abgewickelt und so konnte gegen 8:30 Uhr mit dem Befüllen des...

09.07.2014: | |

Benny Blu erforscht die unendlichen Weiten des Weltalls

Wohin führen Schwarze Löcher? Hat das Weltall Grenzen? Und gibt es außerirdisches Leben? Die unendlichen Weiten des Weltraums bergen viele Geheimnisse. Benny Blu geht ihnen zusammen mit seinen Lesern ab fünf Jahren in zwei galaktisch spannenden Lernbüchern auf den Grund. In „Weltall – Sterne und Planeten“ nimmt Benny Blu kleine Sternenforscher mit auf eine Expedition ins Weltall. Dazu reist er durch die Zeit vom Urknall bis zur Entstehung der Milchstraße. Erde, Jupiter, Saturn und Co. lernt er bei einer Spritztour durch unser Sonnensystem kennen. Auf 32 Seiten bringt der blauhaarige Schlaukopf Licht ins Dunkel der vielen Weltall-Phänomene, sodass am Ende jeder Nachwuchs-Astronom erklären kann, was eine Galaxie, ein Komet, ein Meteor oder eine Supernova ist. In „Raumfahrt – Reisen ins All“ beleuchtet Benny Blu beleuchtet die Geschichte der Raumfahrt. Die Leser werfen einen Blick in ein Spaceshuttle und begleiten es auf seiner...

ebm-papst begleitet Alexander Gerst auf seinem Weg ins All

Mulfingen, Am Mittwoch ist der Künzelsauer Astronaut Alexander Gerst zu seinem sechsmonatigen Aufenthalt auf der internationalen Raumstation ISS gestartet. Dorthin fliegt er in einem russischen Sojus-Raumschiff, zusammen mit dem Kosmonauten Maxim Surajew und dem US-Astronauten Gregory Reid Wiseman. Auch der Hohenloher Ventilatorspezialist ebm-papst ist mit der Mission eng verbunden und begleitet die Raumfahrer auf ihrem Weg ins All – zumindest bis zum Start. Für Alexander Gerst vielleicht ein Stück Heimat. Genau genommen rüstet ebm-papst mit seinen Ventilatoren Ventilationskoffer aus. Kurz bevor die Raumfahrer in die Rakete...

Marketing am Rande des Weltalls

Marketing am Rande des Weltalls Noch nie war eine Reise in die Stratosphäre einfacher. Die Firma Stratoflights bietet ihren Kunden eine Werbeplattform in der Stratosphäre. Mithilfe eines Wetterballons lassen sich Werbebotschaften, Logos oder Produkte auf bis zu 40.000m Höhe befördern - das ist dreimal höher, als Verkehrsflugzeuge fliegen. Und dazu ist nichteinmal die NASA notwendig: Ein Wetterballon wird mit Helium gefüllt, in einer Styroporsonde werden Kameras integriert und die nötige GPS-Ortungstechnik eingebaut. Vor der Kamera können verschiedene Objekte platziert werden und stehen während des gesamten Fluges im Fokus....

Durchgeknallt im Weltall - Sternenpiraten Episode I

Prügelnde Blumen, blutrünstige Berserkerfurien und ein kleines Männchen mit kölschem Dialekt. Was sich anhört wie die Zusammenfassung eines überaus skurrilen Traumes, ist für die Bewohner des Waldmondes Andora Alltag. Denn hier tummeln sich die bizarrsten Wesen, die die intergalaktische Flora und Fauna je hervorgebracht haben. So macht auch der junge Leto die Bekanntschaft mit den seltsamsten Kreaturen auf seiner Flucht vor dem Imperium. Das hat man wohl davon, wenn man ein Nachfahre berühmter Rebellen ist. In seinem Erstlingswerk „Sternenpiraten – Episode I“ vereint der Kölner Sebastian Platten viele Science-Fiction-...

Urlaub im All… Science Fiction oder bald Realität

Urlaub im All… Science Fiction oder bald Realität? Es klingt noch alles etwas fremd aber die Entwicklung und Planung läuft auf Hochtouren. Hotels im Weltall oder ein Tagesausflug zum Mond all das sind frühere Visionen vom Tourismus der Zukunft und hatten oft etwas von einem Science Fiction Film. Seitdem das Space Ship One zum zweiten Mal binnen einer Woche den Rand des Weltraums erreichte und damit den X-Prize gewann, haben solche Prognosen wieder Konjunktur. Der Brite Sir Richard Branson will Hobby Astronauten für das nötige Kleingeld von ca. 150000 € pro Person zu Tausenden auf die Reise schicken. Auf der Erde konkurrieren...

Hörspiel-Abend im Planetarium Wien am 24. März 2012

Die kultige SciFi-Hörspielserie Mark Brandis tourt durch verschiedene Planetarien und macht auch Station in Wien, womit auch Wiener die seltene Gelegenheit für einen Hörspiel-Abend bekommen. Zu hören ist die Doppelfolge 'Vorstoß zum Uranus' im passenden 'Sternenambiente' des Zeiss Planetariums am 24. März ab 19:30 Uhr. Das AUDIAMO, Österreichs erste reine Hörbuchhandlung, wird mit einem galaktischen Hörspiel-Tisch Vorort sein und neben den weiteren Mark Brandis-Hörspielfolgen auch weitere Hörspielkost aus dem Hause Folgenreich präsentieren. Zur Belohnung und zusätzlichem Anreiz zum Besuch der Mark Brandis-Nacht im...

NASA Studie: Thesen der globalen Erderwärmung nicht haltbar

Eine NASA Studie, die sich auf die Auswertung von Satellitendaten von den Jahren 2000 bis 2011 stützt, nimmt den Befürwortern der Theorie der globalen Erderwärmung „den Wind aus den Segeln“. Die Ergebnisse sagen aus, dass die Atmosphäre der Erde viel mehr Wärme in das Weltall entlassen kann, als sämtliche Computermodelle ihr zugetraut hätten. Laut Dr. Roy Spencer, einem Wissenschaftler des „Earth System Science Center“ der Universität von Alabama, der einer der Autoren der Studie ist, gibt es gerade über den Ozeanen gravierende Abweichungen zwischen den gemessenen Daten und den „Vorhersagen“. Es wurde auch festgestellt,...

Liebe Virginia, es gibt das Jugendamt von Münster!

Die achtjährige Virginia aus New York hat 1897 an die Zeitung "SUN" diesen Brief geschrieben: "Ich bin acht Jahre alt. Einige von meinen Freunde sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der SUN steht, ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir - gibt es einen Weihnachtsmann? Virginia O´Hanlon" Die Antwort an die kleine Virginia schrieb der beste Kolumnist des Blattes, sie begann so: "Liebe Virginia, deine kleinen Freunde haben nicht Recht. Sie glauben nur, was sie sehen; sie glauben, dass es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können." Diese kleine Virginia und dieser Kolumnist sind...

Inhalt abgleichen