Weisheit

Die Kleine Prinzessin - Märchenhafte Erzählung

Hélène Martenet erzählt in "Die Kleine Prinzessin" eine Geschichte, welche Leser anregen soll, einige Dinge anders zu sehen. Im Alter von sechs Jahren sah die kleine Prinzessin am Rand der Straße einen Fuchs, der von einem Auto überfahren wurde. Seitdem symbolisierte der Fuchs für sie ein armes, zu rettendes Tier, das zwar nett ist, aber nicht besonders schlau, da er die Verkehrsregeln nicht versteht. Doch diese Einstellung sollte sich einige Jahre später ändern. Der Planet, auf dem sie lebt, wird von einem Unglück heimgesucht. Die kleine Prinzessin ist auf der Suche nach Trost und geht deswegen in den Wald. Dort läuft ihr ein schöner Fuchs mit glänzendem Fell über den Weg. Sie folgt ihm und muss dann erkennen, dass sie selbst nicht ganz so schlau ist, denn sie weiß nicht, wie sie wieder nach Hause finden kann. Sie ergibt sich ihrem Schicksal und wird zur Schülerin des Fuchs, der doch schlauer ist, als sie angenommen hat. Das Buch...

Pech in der Liebe, Glück im Streit Teil II - Fortsetzung des spannenden Ratgebers

Kosta I. Todorov gibt den Lesern in "Pech in der Liebe, Glück im Streit Teil II" weitere Einsichten in die menschliche Psyche. Dieses kurzweilige und zugleich informative Buch ist die Fortsetzung des ersten Teils des Buches "Pech in der Liebe, Glück im Streit", in dem primär die theoretischen Grundlagen für eine weitere Vertiefung des Themas Streit gelegt wurden. Es handelt von wichtigen Phänomenen wie der unsicheren Bindung in der Kindheit, ungesunder Symbiose, mangelnder Anerkennung, paradoxer Kommunikation, Eifersucht, Neid, Spiel usw., die die Entstehung von Konflikten im Alltag begünstigen. Hier erfahren die Leser nun, woher ihre übertriebenen Erwartungen kommen und warum sie beharrlich um "Gerechtigkeit" kämpfen, warum sie sich mit bestimmten Personen befreunden und wie sie "Spielchen" in ihren Beziehungen entgegenwirken können. Teil II ist geeignet für Laien und Fachleute aller Altersgruppen und Geschlechter, insbesondere auch für...

Neu denken, frisch wahrnehmen - Eine Brücke zwischen Religion und Wissenschaft

Gerd Köhler lässt die Leser in "Neu denken, frisch wahrnehmen" in die faszinierende Welt der Quantenphysik eintauchen. Wahrnehmen, so der Autor dieses neuen Buchs, ist Kommunikation mit der Welt. Die Vorstellung, dass bei diesem lebendigen Austausch die materielle Welt nicht nur beteiligt, sondern auch selbst lebendig ist, hat in der Menschheitsgeschichte eine lange Tradition. Indigene Völker betrachten heute noch nicht nur Menschen, Tiere und Pflanzen als belebt, sondern auch Licht, Luft, Wasser und Steine. Mit dem Siegeszug der Naturwissenschaften ist diese Vorstellung fast völlig verdrängt worden. Die Quantenphysik hat diese Lebendigkeit nun wieder entdeckt und beschreibt Materie als Abfolge von lebendigen, schöpferischen Prozessen. Diese Prozesse folgen einem grundlegenden Muster und erschaffen nicht nur die materielle Welt, sondern auch alles was ein Mensch wahrnimmt, denkt und fühlt in jedem Augenblick frisch und neu. Diese ganzheitliche...

Ashtavakra-Gita - Die Lehre von der Nicht-Zweiheit

Detlef B. Fischer wirft in "Ashtavakra-Gita" das Scheinwerferlicht auf einen Klassiker der indischen Literatur. Der originale Text der Ashtavakra-Gita wurde für dieses Buch von Detlef B. Fischer in modernes Deutsch übertragen, um den Klassiker der indischen Literatur für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. Sie ist eine Abhandlung in Dialogform über die Weisheiten des Vedanta und gilt als Standardwerk des Advaita-Vedanta. Diese Schule lehrt, dass die gesamte Erscheinungswelt, sowie auch Gott und die Seele identisch sind. Der Aspekt der Nicht-Zweiheit (advaita) steht im Vordergrund und gibt der Lehrrichtung ihren Namen....

Das Tao der Kunst - 88 Essays über die Weisheit der Kunst

Detlef B. Fischer beschäftigt sich in "Das Tao der Kunst" mit dem Verhältnis von Kunst und Spiritualität. In welchem Verhältnis stehen die Künstler der Moderne zu spirituellen Fragen? Hat die Kunst den Menschen in Bezug auf Lebenssinn, Gott und die Welt etwas zu sagen? Genau um diese Fragen und mehr geht es in dem neuen Buch von Detlef B. Fischer. Er beschäftigt sich in seinen 88 Essays mit dem Verhältnis von Kunst und Spiritualität und untersucht dazu Werke und Künstler wie den Maler Anselm Kiefer, den Maler, Grafiker und Bildhauer Markus Lüpertz, den Maler David Hockney, den Koreaner Nam Jun Paik, die Künstlerin Niki...

Seelenpoesie Band 2 - Heilsames aus dem Herzen - Spirituelle Gedichte

Alexandra Thoese dringt den Lesern mit ihren Worten in "Seelenpoesie Band 2 - Heilsames aus dem Herzen" in die Seele und zeigt ihnen, dass sie nicht alleine sind. Die Gedichte von Alexandra Thoese sind eine magische Verbindung zwischen Herz und Verstand. Sie laden die Leser dazu ein, inne zu halten, um ihrer Seele Raum zu geben und zu fühlen, was an die Oberfläche steigt. Jedes Gedicht hat einen Kerngedanken, über den es sich nachzudenken lohnt. Die Leser können durch das langsame Verdauen der Gedichte ihre eigenen Gefühlen leichter annehmen und spüren, wie in ihrem Herzen Inneren Ruhe einkehrt. Innere Räume werden fühlbar und...

Sieben Wege zum kreativen Älterwerden - Erster Teil einer neuen Reihe rund um das positive Altern

Norbert Wickbold macht Menschen mit "Sieben Wege zum kreativen Älterwerden" Mut dem eigenen Alter zuversichtlich entgegen zu gehen. Das neuste Buch des vielseitigen tredition Autoren Norbert Wickbold ist die Einleitung zu seiner neuen Reihe rund um das Altern. Im 21. Jahrhundert haben Menschen dank fortgeschrittener Medizin und gesunden Lebensstilen die Chance ein recht hohes Alter zu erreichen. Dennoch warnen die Älteren laut dem Autor andere Menschen davor, überhaupt alt zu werden, denn es kommen im Alter viele Probleme auf den Menschen zu. Deshalb ist es in den Augen des Autors nun an der Zeit, ihnen - den Alten, wie den Jungen...

Immortality of Silence - Tiefgründiger Coming-of-Age-Roman

Lena Victoria behandelt in "Immortality of Silence" schwierige Themen wie Selbstmord auf ansprechende Weise. Am 2. Februar 2016 bringt sich der Bruder der Protagonistin Kamilla um - ohne Abschied und ohne Erklärung. Dieser Tag war für die Ich-Erzählerin das Ende von allem, aber gleichzeitig auch der Anfang von so vielem. Sie hatte nicht daran geglaubt, dass es noch ein Leben nach diesem Tag geben könnte. Sie hat weder Lust noch Motivation in der Uni aufzutauchen. Es sammelten sich immer mehr Fehltage und negative Zukunftsprophezeiungen ihrer Professoren an. Auch ihre Eltern sind keine riesige Unterstützung. Auf der Suche nach...

Wiedersehen mit Frau Holle

Märchen trifft Gegenwart: Ernst Luger versetzt vertraute Gestalten in die heutige Welt Wer erinnert sich nicht gerne an die alten Märchen. In ihnen geht es um Reichtum und Armut, Betrug und Aufrichtigkeit, Gewinnen und Verlieren, Zauberei und den schönen Schein. Ernst Luger benutze die Charaktere bekannter Märchenfiguren, um einen Blick auf die Gegenwart zu werfen. Dabei kommt mal der Humor zum Tragen, mal der kritische Blick. In „Narreng’schichten“ gibt der Österreicher Ernst Luger den Märchenfiguren eine Bühne. Er lässt sie auf einem Fest in „Humulusien“ auftreten. So nennt er die kleine Metropole zwischen Himmel...

Scientology-Lehren in der Tradition östlicher Glaubensrichtungen

Die Scientology-Lehre steht eindeutig in der Tradition östlicher Glaubensrichtungen, ist aber im Westen entstanden. Sie stellt präzise und funktionierende Methoden zur Seite, mit deren Hilfe man sein eigenes Leben selbst verbessern kann. Bereits 1950 wurden die Scientology-Ziele von Gründer L. Ron Hubbard festgelegt: "Eine Zivilisation ohne Wahnsinn, ohne Verbrecher und ohne Krieg, in der der Fähige erfolgreich sein kann und ehrliche Wesen Rechte haben können und in der der Mensch die Freiheit hat, zu größeren Höhen aufzusteigen." Unpolitisch in ihrer Beschaffenheit heißen daher Scientology-Kirchen jeden einzelnen, ungeachtet...

Inhalt abgleichen