Wappen

Fahnen, Flaggen, Masten, Beachflags, Wappen und noch vieles mehr...

Fahnen, Wappen, Flaggen, Beachflags, Blachen und Masten sind die Kernprodukte einer Schweizer Firma mit Sitz in Amlikon. Die Firma trägt den Namen Fahnen24 GmbH und produziert wie oben beschrieben eine grosse Auswahl an Fahnen aller Art. Das Sortiment umfasst die gängige Fahne aber auch die Flagge und Fahnenmast, Fahnenstange, Rollup Display, Beach Flag, Banner roll up, Beachflag, Wimpel, Sponsorenwand, Roll up Display und Blache. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und beschäftigt sich seit dem mit der Herstellung von Schweizer Fahnen, Beachflags, Fahnen, Sonnenschirme, Beach Flags, Fahnenmasten, Wappen, Fahnenstangen, Megabanner, Blachen und Flaggen. Diese Fahnen können nach vorhandenem Motive oder aber auch nach individuellem Wunsch gestaltet und bestellt werden. Oft werden Motive wie die Schweizer Flagge, Schweizer Fahne, Familienwappen, Bannerdruck, Schweiz Flagge, Flagge Schweiz, Werbebanner, Fahnen Schweiz und Schweiz Fahne bestellt. Bei...

Tatort: Kunst

Der Tatort Kunst ist eine interdisziplinäre Wochenendveranstaltung von Kunst- und Kulturschaffenden aus fast allen Bereichen, die vom Münchner Kunstverein Kunstrefugium e.V. ausgerichtet wird. Von 18.11. bis 20.11.2011 verwandelt sich der Kulturpavillon Neuhausen-Nymphenburg am Romanplatz, Arnulfstr. 294, 80639 München in einen Tempel der bildenden und darstellenden Kunst, für Literatur und Musik, für Kleinkunst und Filmemacher, sowie kulinarischer Genüsse. Mit Matineen und Abendprogrammen spricht dieser Tatort alle Sinne an, wobei die Kunstausstellung, bestückt mit Werken von Mitgliedern des Kunstvereins, bis zum Programmbeginn kostenfrei zu besuchen ist. Tatort Kunst will eine Plattform sein für aufstrebende Nachwuchskünstler, die sich bei der Veranstaltung einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren können. Inspirierende und beeindruckende Kunstwerke findet man nicht nur in den Museen und Galerien unserer Stadt, sondern gerade...

Kulturportal

Das Swissfot-Kulturportal wurde schon vor 25 Jahren gegründet und entwickelte sich seither stetig weiter. Es war ursprünglich von Lehrern für Lehrer gedacht, um Zugang zu seltenem und kostspieligem Schulmaterial zu schaffen, vor allem Luftaufnahmen und andere Fotos zu Geographie und Kulturdenkmälern der Schweiz. Tausende von Bildern wurden mit wissenschaftlich geprüften Kommentaren aufbereitet, die an sich schon lesenswert sind, sogar ohne Bilder. Später kam eine vollkommene Sammlung der Schweizer Gemeindewappen dazu, übrigens der einzigen, die es überhaupt gibt, dasselbe mit Kantons- und allen Länderwappen der Erde. Sie sind immer von der passenden Umrisskarte begleitet, als Arbeitsblätter kopierbar. Links zu allen Schulfächern und Gebieten der Welt sind ebenso bedeutend wie der literarische Teil, der nach der Pensionierung des Portalgründers Otto Hegnauer begonnen wurde, der seine Insel auf Haiti suchte und dort tägliche Abenteuer...

Kulturportal

Schon vor 25 Jahren, als das Internet noch kaum geboren war, begannen einige Schweizer Lehrer, ein Kultur- und Bildungsportal zu erstellen. Das Portal sollte alldas umfassen, was Lehrer und Studenten so brauchen und was schwierig oder teuer zu ergattern ist. Am Anfang waren es tausende von Fotos aus der Schweiz, inkl. Luftaufnahmen mit reichhaltigen Texten, später kamen Wappen- und Kartensammlungen dazu, so aller Gemeinden und Kantone der Schweiz und schliesslich aller Länder der Welt. Links aus allsn Ländern und Wissensgebieten ergänzten das Angebot, und endlich liess sich der Portalgründer Otto Hegnauer pensionieren und zog auf...

Familienwappen - heute so beliebt wie eh und je

Ist man gut vorbereitet, so fühlt man sich bestens „gewappnet“. Nur zu gern wüsste man allerdings, was der andere „im Schilde führt“. Hat man alle Rivalität überwunden, so wird die neue Partnerschaft „besiegelt“. Wappen begegnen uns auch heute überall, ob im Sprachgebrauch, als Hoheitszeichen staatlicher Gewalt, auf Visitenkarten von Geschäftsfreunden oder aber als Logo auf Etiketten von Weinflaschen. Doch was hat es auf sich mit diesem geschichtsträchtigen Zeichen? Das Wort Wappen leitet sich von „Waffen“ ab. Als zur Zeit der Kreuzzüge die Ritterausrüstungen den Körper immer mehr verdeckten und schließlich...

The Growing Project - ein wachsendes Kunstwerk

Das „Growing Project“ ist eine Idee des münchner Künstlers Alexander Snehotta von Kimratshofen. Möglichst viele Menschen sollen sich an einer skulpturellen Installation beteiligen, wobei unerheblich ist, ob sie Kunstschaffende sind oder nicht. Eine leere Zigarettenschachtel wird zerknüllt, in Form gebracht und nach den Wünschen oder Vorstellung des Mitkünstlers an den bereits bestehenden „Kern“ befestigt. In der Zukunft soll einmal eine riesige Pyramide, Kugel oder andere „geometrische“ Figur aus der einst kleinen Urzelle entstehen. Das Projekt wird für etwa ein halbes Jahr fortgeschrieben und fortlaufend im Bild...

Eine neue Kunstform – ersonnen in München

Alexander Snehotta von Kimratshofen, der Ausnahmekünstler aus München, präsentiert sich mit einer neuen Kunstrichtung, die er als Nihonismus bezeichnet: (s)eine Art der abstrakten Malerei, die in europäisierter Manier auf Kunstformen des alten Japan (wie Tuschmalerei, Vergoldungskunst, Holzschnitt / Holzdruck u.v.a. mehr) zurückgreift. Er nimmt an der traditionellen Ausstellungsmöglichkeit an der Flaniermeile „Leopoldstraße“ in München im altehrwürdigen Künstlerviertel Schwabing teil. Dort sind er und seine Kunst bis in den Herbst hinein zu wechselnden Zeiten in Natura zu erleben. Nach Vorankündigung lässt sich...

Wappen, Familienwappen handgeschnitzt und in den heraldischen Farben farbig gefasst sind Heute wieder "in".

Wappen, und Heraldik, was bedeuten sie Heute. Immer mehr Menschen interessieren sich dafür woher sie kommen und von wem sie abstammen....

Inhalt abgleichen