Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Waldsassen

Pilgerwege in Deutschland - Pilgerwanderung in Bayern

Auf der Via Porta nach Waldsassen, der Perle des Stiftslands Waldsassen (tvo). Die Via Porta ist ein ökomenischer Pilgerweg. Er führt auf 300 Kilometern in 18 Etappen von Thüringen nach Waldsassen in der Oberpfalz und verbindet das evangelische Kloster in Volkenroda mit der katholischen Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen. Die Via Porta ist ein Weg des Austausches und des Verbindens. Denn sie führt von einem „neuen“ Bundesland in ein „altes“, von Thüringen nach Bayern und vollzieht damit nach, was erst nach der Grenzöffnung 1989 wieder möglich war, nämlich christliche Zusammenarbeit und ein Miteinander im Glauben. Auf zwei Etappen überschreitet der außergewöhnliche Pilgerweg darüber hinaus auch Landesgrenzen, nämlich die nach Tschechien, und dokumentiert damit praktiziertes europäisches Denken. Waldsassen, die „Perle des Stiftlands“ und End- beziehungsweise Anfangspunkt der Via Porta, war schon immer geprägt vom...

Veranstaltungen in Bayern – Ausstellung Plößberger Krippenschau

Museumsbesuche und Adventssingen in der Vorweihnachtszeit Statt auf einen Weihnachtsmarkt lenkt man in Pleystadt den Blick der Gäste auf das „Weihnachtsfenster“. Am 5. und 6. Dezember lädt die Rosenquarzstadt auf einen romantischen Stadtrundgang ein und präsentiert in den Fenstern von Dutzenden von Privathäusern, im Stadtmuseum und im Rathaus handgeschnitzte Krippen, historisches Spielzeug und kunstgewerbliche Objekte. Die „Schaufenster“ sind durch Fichtenbäumchen gekennzeichnet und nach Einbruch der Dunkelheit beleuchtet. Informationen: www.pleystein.de, Tel. 09654/922233. Ganz auf die bildhafte Darstellung der Weihnachtsgeschichte setzt die Stadt Plößberg. Vom 28. November bis zum 9. Januar 2011 präsentiert sich in zwei original nachgebauten Dreiseithöfen, eingebettet in eine zauberhafte Winterlandschaft, die 9. Plößberger Krippenschau. In diesen Höfen werden mehr als 30 Hauskrippen von 1800 bis zur Neuzeit gezeigt. Einzelne...

Gesundheitsurlaub im Oberpfälzer Wald

Kräuter- und Naturerlebnis in Waldsassen Waldsassen (tvo). In den Kräutergärten der Abtei Waldsassen in der Oberpfalz www.oberpfaelzerwald.de/ finden sich alle Facetten der Klostermedizin wieder, von Hildegard von Bingen, über Pfarrer Sebastian Kneipp bis hin zur Chinesischen Medizin. Im Hildegard-Garten beispielsweise wachsen über 100 Heil-, Gewürz- und Duftpflanzen. In sechs Kräuterbeeten sind speziell solche Heilpflanzen zu sehen, die gemäß Hildegard von Bingen bestimmten Körperregionen zugeordnet sind. Die fünf Säulen der Kneipp-Therapie erlebt man im Garten des berühmten gleichnamigen Pfarrers. Ein Kneipptretbecken, ein Armbecken und ein Kräuterbeet laden dazu ein, die Kneipp-Therapie selbst auszuprobieren. Viel Wissenswertes über das uralte Heilwissen der Chinesen, das jetzt auch den Westen erobert, erfahren die Besucher im TCM-Garten. Den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind hier jeweils bestimmte Pflanzen...

Teichwirtschaft und Fischzucht in der Oberpfalz

Die Karpfen-Geschichte im Fischland Bayern Was den Fisch-Esser freuen dürfte: Der Oberpfälzer Karpfen ist heutzutage im Vergleich deutlich billiger als noch vor 500 oder 600 Jahren. Im 15. Jahrhundert, der ersten Blütezeit der Oberpfälzer Karpfenteichwirtschaft, war der Fisch so beliebt, dass man für ein Pfund Karpfen den Gegenwert von 70 Pfund Getreide erzielen konnte. Der Fischverkauf war in dieser Zeit zum Teil einträglicher als der Handel mit Fleisch. Ihren Anfang genommen hatte die Teichwirtschaft www.oberpfaelzerwald.de/aktiv/angeln/index.html in der Oberpfalz bereits im 11. Jahrhundert. Ausgehend vor allem vom Zisterzienserkloster...

Heil- und Kurbäder in Bayern

Kneippheilbad Bad Kötzting am Goldsteig Das Kneippheilbad Bad Kötzting hat sich mit einem sechs Kilometer langen Zuweg an den Goldsteig angeschlossen. Der Weg führt entlang der romantischen Flusswindungen des Weißen Regen, vorbei am beeindruckenden Herrenhaus des ehemaligen Eisenhüttenstandorts Sperlhammer und dem idyllisch gelegenen Gehöft „Auf der Waid“, wo man einen schönen Rundblick auch über die Stadt Bad Kötzing www.bayerischer-wald.de/aktivitaeten/wellness-gesundheit/kurorte/ hat. Auf wurzeligen Pfaden erreicht man die Ortschaft Reitenberg, wo man die Haupttrasse des Goldsteigs erreicht. Informationen: Kurverwaltung...

Die Glasstraße Ferienstraße im Oberpfälzer Wald

Porzellanausstellung – Kristallglas trifft auf Weißes Gold Regensburg (tvo). Die Sonne taucht die Waldwogen in kräftiges Grün, der Himmel strahlt in bayerischer Manier weiß und blau, die Bäche und Seen glitzern glasklar und laden zum Baden ein. Es ist Sommer an der Glasstraße. Beste Zeit für einen Ausflug in den Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald. Beste Zeit, einen Teil der Glasstraße www.dieglasstrasse.de auf einer Rundfahrt, etwa bei einer Spritztour durch den Oberpfälzer Wald, kennen zu lernen. In Neustadt an der Waldnaab, dem Zentrum des Bleikristalls und gleichzeitig offiziellen Startpunkt der Glasstraße, produziert...

Ausflugsziel in Bayern zur Wallfahrtskirche im niederbayerischen Bäderdreieck

Einzige Siebenschläferkirche Deutschlands Rotthof (tvo). In Rotthof bei Passau ist die einzige Siebenschläferkirche Deutschlands. In einer beeindruckenden Darstellung gestaltete die Stukkateurfamilie Modler einen außergewöhnlichen, grottenähnlichen Altar in der Wallfahrtskirche im niederbayerischen Bäderdreieck. Am 27. Juni ist Siebenschläfertag. Man kennt diesen Tag von der alten Bauernregel, die besagt: „Wie das Wetter am Siebenschläfertag www.bayerischer-wald.de/kultur/, es sieben Wochen bleiben mag“. Auch diese Regel geht auf die Legende zur Christenverfolgung in der Zeit um 250 n. Chr. zurück. Sieben Christen suchten...

Urlaub zwischen Naabtal und Böhmerwald der Oberpfälzer Wald

Ora et labora-Tage – Atem holen im Kloster Waldsassen Waldsassen (tvo). In der Ruhe liegt die Kraft. Aber auch in der Arbeit: Wie schon Benedikt von Nursia, Gründer des Benediktinerordens, wusste, entspringt ein wahrhaft ausgeglichener Geist der Harmonie von körperlicher und geistiger Betätigung und dem Gleichgewicht von Anstrengung und Entspannung. Im Kultur- und Begegnungszentrum Waldsassen in der Oberpfalz www.oberpfaelzerwald.de/ wird der Grundsatz der Benediktiner zum Leitgedanken eines Angebots für Frauen. Von Juni bis September 2010 können sie Tage, Wochenenden oder ganze Wochen in der Zisterzienserinnen-Abtei verbringen...

Wanderweg im Oberpfälzer Wald bis zur Nachbarschaft Tschechien

Wandern am Grenzsteig „Nurtschweg“ - Grenzenlos schön (tvo). Wälder, Felsen, Flüsse, Höhen: Auf dem Nurtschweg im Oberpfälzer Wald wandert man grenzenlos schön. Auf einer Länge von 133 Kilometern begleitet er die Grenze zu Tschechien von der Klosterstadt Waldsassen bis nach Waldmünchen. Der Nurtschweg ist einer der bekanntesten Hauptwanderwege der Oberpfalz und Teil des internationalen Fernwanderwegs E 6 Ostsee-Adria. Auf dem „Grünen Dach Europas“, wie das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas auch genannt wird, begegnen den Wanderern www.bayerischer-wald.de/aktivitaeten/ zahlreiche Natur- und Kulturschönheiten...

Besondere Freizeitangebote in Bayern für Kulturliebhaber

Musik, Kultur, Natur: Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Waldsassen Waldsassen (tvo). Das Thema Werte und Nachhaltigkeit ist ein urklösterliches Thema. Wenn das Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen seine Umweltstation 2010 unter das Jahresmotto „Nachhaltiger Lebensstil“ stellt, so möchte es den Gedanken der Werte neu beleben und ihn nachhaltig in den Herzen der Menschen verankern. Zahlreiche Workshops und Vorträge im neuen Jahresprogramm widmen sich der Verantwortung, die die Menschen für Natur und Umwelt, aber auch für sich selbst und ihre Mitmenschen haben. Die Palette der Angebote reicht dabei vom Ernährungsseminar...

Inhalt abgleichen