Vorteile

Die betriebliche Altersversorgung: Licht und Schatten bei der Gehaltsumwandlung

Pünktlich zum Herbstanfang empfehlen uns Finanzvermittler, dass die betriebliche Altersversorgung wirtschaftlich sinnvoll sein soll. Aber stimmt das wirklich? Die Altersvorsorge beschäftigt uns alle. Pünktlich zum Herbstanfang und mit Blick auf das Jahresende sind Versicherungen und Banken besonders aktiv und wollen uns ihre Produkte verkaufen. Die Angst der Altersarmut ist omnipräsent. Aber wie wirtschaftlich sind die Angebote der Finanzdienstleister wirklich? Lohnt es sich in die betriebliche Altersversorgung zu investieren? Arbeitgeber müssen - auf Nachfrage der Arbeitnehmer - eine betriebliche Altersversorgung durch Gehaltsverzicht anbieten. Steuerlich ist das attraktiv. Schließlich ist die Nettobelastung deutlich geringer als der investierte Bruttogehaltsteil. Doch Vorsicht ist geboten. Es gibt auch Nachteile. Der Steuervorteil wird in der Rentenphase zum Steuernachteil. Von dem als Rente oder Kapital ausgezahlten Betrag ist die volle...

„Service wirksam kontrollieren“

Der globale Markt ist stetigen Veränderungen unterworfen. Dabei entstehen immer neue Dienstleistungen und Services, welche die gewandelten Bedürfnisse der Konsumenten abbilden. Zunehmend gesättigte Märkte und ein wachsender Wettbewerb haben zu einem steigenden Bedarf an der Untersuchung der eigenen Serviceergebnisse geführt. Unternehmen sollten ihre Dienstleistungen und Services regelmäßig auf den Prüfstand stellen. Mit der Evaluation identifizieren sie, ob die gesteckten Ziele aus Sicht des Unternehmens erreicht werden und ob die Kunden zufrieden sind. Außerdem können Potentiale für Verbesserungen und für zusätzliche Serviceangebote erkannt werden. So sollten Dienstleistungen und Services unmittelbar zum Umsatz und zum Unternehmenserfolg beitragen. Die Kosten, die die Serviceangebote verursachen, sollten mindestens gedeckt sein – durch den direkten Verkauf der Dienstleistung oder durch indirekte Effekte auf den Produktverkauf. Die...

Free-Floating-Carsharing und Mietwagen im Vergleich

Köln, 23. Januar 2018 - Mitgliederzahlen von Carsharing-Anbietern auf Rekordniveau - Free-Floating-Carsharing bietet große Flexibilität - Mietwagen für längere Strecken günstiger Anbieter von Free-Floating-Carsharing erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. So meldeten DriveNow mit über einer Millionen Kunden und car2go mit knapp drei Millionen Nutzern kürzlich Rekordzahlen. Zusammen bieten beide Unternehmen weltweit 20.000 Fahrzeuge zur Kurzzeitmiete an, einen Großteil davon in Deutschland. Wann lohnt sich Carsharing und in welchen Fällen ist der klassische Mietwagen vorzuziehen? billiger-mietwagen.de ist dieser Frage anhand von drei verschiedenen Szenarien nachgegangen. Szenario 1: Landung am Münchener Flughafen und Weiterfahrt mit einer Kompaktklasse (Mini, A-Klasse oder Golf) in die Innenstadt Beim Carsharing-Anbieter DriveNow ist eine kostenfreie Reservierung nur 15 Minuten vor Mietbeginn möglich. Die 45-minütige...

Olaf Haubold, Cooperative Consulting eG: Die Genossenschaft mal ganz „familiär“

Chancen von Familiengenossenschaften bislang deutlich unterschätzt Willich, 25.08.2017. „Die Vorteile der Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft nutzen auch immer mehr Familien und gründen eine Familiengenossenschaft. Möglich geworden ist das durch die Änderungen im Genossenschaftsgesetz von 2006, die wesentliche Erleichterungen in der Organisation von kleinen Genossenschaften mit weniger als 20 Mitgliedern gebracht haben“, erklärt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Bislang jedoch sei das Thema Familiengenossenschaft in Deutschland jedoch weitgehend unbekannt. Dabei bieten sich hierdurch...

Olaf Haubold, Cooperative Consulting eG: Die Vorteile von Genossenschaften

Genossenschaften eignen sich für unterschiedlichste Aufgabenbereiche Willich, 02.08.2017. „Keine Rechtsform hat so viele Vorteile bei der Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben wie Genossenschaften“, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Dies sei auch der Grund für das „Erfolgsmodell“ Genossenschaft. Dabei läge der wesentliche Aspekt in der Tatsache, dass sich Genossenschaften für Ziele anbieten, die man nicht im Alleingang, sondern gemeinsam bewältigen wolle. An dieser Philosophie habe sich seit mehr als einhundert Jahren nichts geändert. Dabei haben sich Genossenschaften seit ihrer...

LEWO Unternehmensgruppe: Steuern sparen mit Denkmalschutz

Durch Abschreibung können Steuern gespart werden – Stephan Praus erläutert die Vorteile von Immobilien unter Denkmalschutz Leipzig, 16.05.2017. „Denkmalgeschützte Immobilien sind nicht nur optisch oft schöner als Neubauten, sie bringen auch viele Vorteile mit sich. Interessenten sollten sich von einem zunächst vielleicht vergleichsweise hohen Kaufpreis für eine ‚alte’ Immobilie nicht abschrecken lassen“, erklärt Stephan Praus von der LEWO Unternehmensgruppe. Das Unternehmen LEWO ist auf dem Gebiet der Sanierung von Denkmalimmobilien spezialisiert. „Viele Menschen fürchten sich vor einer aufwendigen Sanierung oder...

Green Value SCE: Genossenschaften als wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens

Unterschiedliche Einsatzgebiete und langfristige Stabilität sind zwei wichtige Aspekte, die für Genossenschaften sprechen Suhl, 10.11.2016. „Genossenschaften kennt man nicht nur nahezu weltweit, man findet sie auch in unterschiedlichsten Bereichen, so die Fachleute der Green Value SCE - einer Europäischen Genossenschaft mit Sitz in Suhl. Auffällig wird dies auch durch Berichte, die einen regelmäßig auf die Geschäftsfelder von Genossenschaften aufmerksam machen. So berichtet die Plattform „Südostschweizimmo“, dass Sankt Gallen sein Wohnungsproblem durch den Bau von Genossenschaftswohnungen verringern möchte. „Schwimmende“...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Wohnen oder Kaufen ist auch eine Typfrage

Die WKZ Wohnkompetenzzentren zur Frage, ob Kaufen immer die bessere Entscheidung ist. Ludwigsburg, 16.08.2016. „Die Kreditzinsen für Immobilien sind seit Jahren extrem niedrig und dürften es aufgrund der Politik der Europäischen Zentralbank auch weiterhin bleiben. Aber ist es in jedem Fall die richtige Entscheidung, jetzt eine Immobilie zu erwerben? Diese Frage kann so einfach nicht beantwortet werden“, meinen die Experten der WKZ Wohnkompetenzzentren. Sie führen hierfür unterschiedlichste Gründe auf: Wer eine Immobilie kauft, geht in der Regel eine lange Verpflichtung mit einem Finanzierer ein – gleich, wie diese aussehen...

Green Value SCE: Genossenschaften bieten auch im Finanzmarkt interessante Perspektiven

Genossenschaften haben Finanzmarktkrise mit Bravour gemeistert Suhl, 15.08.2016. Baden-Württemberg ist das Land mit der größten Dichte an Genossenschaften und der höchsten Anzahl von Mitgliedern in Deutschland. „Insofern ist es verständlich, dass das „Ländle“ 2015 zum Jahr der Genossenschaften erklärte“, meint Gert Heilmann, Vorstand der Green Value SCE - einer Europäischen Genossenschaft mit Sitz in Suhl. Das ganze Jahr stellte sich Baden-Württemberg folgerichtig als „Land der Genossenschaften“ dar - in Anlehnung an das „Internationale Jahr der Genossenschaften“ (2012 von den Vereinten Nationen ausgerufen)...

Green Value SCE: Durch Genossenschafts-Beteiligung in den Genuss von drei Förderarten

Die Genossenschafts-Beteiligung bietet erhebliche Vorteile Suhl, 20.07.2016. Wer an Vermögenswirksame Leistungen oder Wohnungsbauprämien denkt, hat in der Regel keine Mitgliedschaften als Genossenschafts-Beteiligung im Kopf. „Dabei bietet diese Rechtsform nicht nur erhebliche Vorteile gegenüber anderen Anlageformen. Eine Beteiligung an einer Genossenschaft ist auch die einzige Möglichkeit, gleiche alle drei Förderarten zu nutzen, die der Staat vorsieht“, erklärt Gert Heilmann, Vorstand der Green Value SCE - einer Europäischen Genossenschaft mit Sitz in Suhl. Immer noch nutzt lediglich die Hälfte aller Arbeitnehmer die...

Inhalt abgleichen