Verstopfung

Hausmittel oder MOVICOL® Junior Schoko? Was tun, wenn Ihr Kind Verstopfung hat?

Wenn die Kleinen nicht groß können, sorgen sich die Eltern. Kein Wunder, denn eine Verstopfung kann kleine Menschen ganz schön aus der Bahn werfen. Und mit ihnen die komplette Familie. Die gute Nachricht: Verstopfungsprobleme zählen zu den häufigsten Beschwerden bei Kindern und sind glücklicherweise oft nur eine vorübergehende Erscheinung. Verstopfungen können nach dem Abstillen, bei überstandenen Magen-DarmInfektionen oder beim Sauberwerden auftreten. Manchmal „verdaut“ das Kind auch Veränderungen, wie Umzug, ein Todesfall, Konflikte in der Familie oder die Geburt eines Geschwisterchens schlecht.1 Was immer die Ursache sein mag – bei Verstopfung brauchen Kinder rasche Hilfe Doch welche Hilfe ist die richtige? Ist ein Medikament nötig oder können auch sogenannte „Hausmittelchen“ Linderung verschaffen? Diese Fragen beschäftigen und verunsichern viele Eltern. Wichtig ist, dass Sie Ihr Kind genau beobachten, Warnhinweise...

Zum Welt-Parkinson-Tag: Mit MOVICOL® die Lebensqualität verbessern

Morbus Parkinson zählt zu den häufigsten Nervenerkrankungen. In Deutschland sind mehr als 250.000 Menschen betroffen.1 Neben den typischen Krankheitssymptomen leiden viele Patienten auch an Beschwerden des Gastrointestinaltrakts. Diese reichen von Schluckstörungen über verzögerte Magenentleerung bis hin zu verlängerter Darmpassage.2 Über 75 % aller Parkinson-Patienten leiden im Verlauf ihrer Erkrankung unter Verstopfung.3 Eine chronische Verstopfung beeinträchtigt die Lebensqualität.4 Die Gründe sind vielfältig: Durch die Erkrankung verlangsamt sich einerseits die Darmmotorik, anderseits ist Verstopfung eine der zentralen Nebenwirkungen vieler Parkinson-Medikamente.2 Zwar unterstützen Ballaststoffe, eine erhöhte Trinkmenge und Bewegung eine geregelte Verdauung: Doch sind diese Maßnahmen bei Parkinson-Patienten oft nicht ausreichend. Dann ist eine medikamentöse Therapie mit Abführmitteln angezeigt. Doch Abführmittel sind...

Verstopfung beim Kind – Wie finde ich eine sanfte Lösung?

Sie sorgen sich, weil Ihr Kind eine Verstopfung plagt? Da sind Sie nicht allein! Bis zu 30% aller Kinder leiden sogar an einer chronischen Obstipation, so der Fachbegriff. Sein Liebstes so leiden zu sehen, ist unerträglich. Ob Bauchkrämpfe, die Angst vor dem Töpchen- oder Toilettengang, die Schmerzen beim Abführen oder die offensichtliche Vermeidung dessen – man möchte dem Baby, kleinen oder auch größeren Kind diese Qualen gerne ersparen. Nicht selten leidet sogar die gesamte Familie mit. Sie können etwas tun – geeignete Tipps Um die Verdauung bei Ihrem Kind wieder anzukurbeln und auch langfristig in Gang zu halten, gibt es einige Basis-Maßnahmen, die dabei helfen können und die Sie deshalb in Ihren Alltag integrieren sollten: • Ernährungsumstellung Ihr Kind sollte frühzeitig lernen, welche Speisen gut sind und welche nur in Maßen genossen werden sollten. Bei Verdauungsbeschwerden sind ballaststoffreiche Lebensmittel, wie...

Wenn es mit der Verdauung nicht klappt

Wann ist es, wenn seit Tagen kein Stuhlgang möglich war, wirklich eine Verstopfung, die behandelt werden muss und welche Mittel sind dann empfehlenswert? Diese Fragen werden mir über das Schüßler Forum sehr oft gestellt. Vorweg sei gesagt, dass in Sachen Stuhlgang alles – von dreimal täglich bis zu dreimal wöchentlich – normal ist. Aber stellen sich zu einem unregelmäßigen Stuhlgang auch noch Bauchkrämpfe ein und man fühlt sich aufgebläht, muss natürlich für Abhilfe gesorgt werden. Mineralstoffe können in solchen Fällen auf sanfte Weise helfen. In Sachen Schüßler Salze gibt es drei wichtige Salze, die eine...

Verstopfung: Typische Folge von Intervall-Fasten

Intervall-Fasten hat viele gute Effekte und ist gesundheitsförderlich. Allerdings kann auch eine Verstopfung auftreten. Diese Reaktion des Körpers ist natürlich: Einer verringerten Nahrungsaufnahme folgt eine langsamere Verdauungstätigkeit. Die als oft unangenehm empfundene Verstopfungsfolge kann natürlich behoben werden: Mit pflanzlichem Wegwartenwurzel-Inulin. Zeitweiser freiwilliger Verzicht der Nahrungsaufnahme wie beim Intervallfasten (Kurzzeit-Fasten, intermittierendes Fasten, iFasten) kann zu Verstopfung führen, wie ärztlicher Sachverstand, menschliche Erfahrung und wissenschaftliche Untersuchungen zeigen. Selbst ernannte...

Diese Schüßlersalze helfen bei Verdauungsbeschwerden

Zum Jahresende möchte ich Ihnen die wichtigsten Schüßlersalze aufzeigen, die sich bei Verdauungsbeschwerden bewährt haben. Nicht ohne Grund. Wir alle erleben es sicher jedes Jahr wieder, dass wir – trotz aller guten Vorsätze – das eine oder andere Mal über die Stränge schlagen. Wer kann bei dem Überangebot an Leckereien schon Maßhalten? Bei dem einen ist es das Gläschen zuviel oder die Extraportion Gänsebraten. Bei den Naschkatzen ist es die doppelte Portion Nachtisch, die Butter auf dem leckeren Stollen oder einfach nur der zusätzliche Griff in die Keksdose. All diese Kleinigkeiten summieren sich und können dann dafür...

Sabine Beuke mit dem Thema Reizdarm (Blogg)

In diesem BLOG "https://sabinebeuke.de" geht es in vielen Artikeln rund um das Thema Gesundheit, Reizdarm, Kohlenhydratarme Ernährung und Low Carb beim Reizdarmsyndrom. Autorin und Bloggerin Sabine Beuke teilt ihre Begeisterung für ganzheitliche Gesundheit mit ihren Lesern und berichtet auch über persönliche Erfahrungen, Gedanken und Erkenntnisse rund um ein gesundes Leben. Mehr über Sabine und ihre Artikeln finden Sie auf ihrer Webseite: https://sabinebeuke.de Zum Beispiel zum Thema Reizdarm: Das Reizdarmsyndrom ist eine Störung im Verdauungstrakt und eigentlich als harmlos zu bewerten, wären da nicht die wiederkehrenden...

Verstopfung durch Fasten: Gerne verschwiegen, leicht zu vermeiden

Berlin (4. Oktober 2017). Verstopfung als Nebenwirkung eines der bedeutendsten und ältesten Heilverfahren der Welt - des Fastens? Kein Fastenarzt einschließlich Otto Buchinger (1878-1966), der das medizinische Heilfasten in Deutschland vor 100 Jahren salonfähig gemacht hat, erwähnt diese unangenehme Nebenwirkung. Ja, einige Fasten-„Spezialisten“ versprechen sogar eine Heilung der chronischen Darmträgheit durch freiwilligen Nahrungsverzicht beim Fasten! Erfahrung und Wissenschaft zeigen jedoch etwas ganz anderes: Sowohl mehrwöchiges medizinisches Heilfasten, religiös motiviertes Fasten oder auch das als Gesundheits-Booster...

Diese Salze bringen Ihre Verdauung auf Trab

Diverse Male im Jahr werde ich über das Schüßler Forum nach Behandlungsempfehlungen in Sachen Verdauungsbeschwerden gefragt. Ob Blähungen, Darmkrämpfe, Durchfall oder Verstopfung – für all diese Beschwerden finden Ratsuchende immer auch entsprechende Empfehlungen in meinem „Großen Dr. Schüßler Compendium“. Dieses können Sie entweder direkt über das Schüßler Forum (http://www.schuessler-info.de/compendium.html) nutzen oder sich über den Verlag „Wirksam heilen“ in der eBook Version bestellen (http://jetzt.wirksam-heilen.de/schuessler-compendium-deutschland). Auf ein paar Dinge möchte ich in diesem Beitrag aber...

Schüßler Salze für die Reiseapotheke

Viele Schüßler Anwender erkundigen sich schon jetzt bei mir nach den benötigten Mineralstoffen, um die typischen Beschwerden – die während der Sommermonate so auftreten – behandeln zu können. Da geht es dann oft auch um die Zusammenstellung einer Reiseapotheke, damit am Urlaubsort alles griffbereit ist. Natürlich gehe ich auf solche Fragen gerne ein. Da ich aus solchen Bitten aber auch immer wieder herauslese, dass manch einer der Ratsuchenden das Schüßler Forum mit all seinen Funktionen noch gar nicht kennt, vorab ein Hinweis in eigener Sache: Über 1.300 Behandlungsempfehlungen finden Sie im Schüßler Forum unter...

Inhalt abgleichen