Verbraucherrecht

Gaslieferungsverträge auf dem Prüfstand

Viele Klauseln in Gaslieferungsverträge mit sogenannten Sonderkunden sind unwirksam Wie wir erst kürzlich berichteten hat der BGH die Vertragsklauseln renommierter Großversorger zur Preiserhöhung bei sogenannten Sonderkunden für unwirksam erklärt. Das besondere hierbei war nicht nur die daraus resultierenden Rückforderungsmöglichkeit für die betroffenen Kunden, sondern auch die Tatsache, dass die sogenannten "Sonderkunden" nicht wie der Wortlaut vermuten lassen könnte ein Einzelfall, sondern die Regel sind weshalb dies ein Thema ist, welches viele , wenn nicht sogar die meisten Verbraucher betrifft. Der Bundesgerichtshof hat jedoch mit Urteil vom 05.06.2013 auch weitere Vertragsklauseln für unwirksam erklärt. Die in vielen Gaslieferungsverträgen vorkommende Formularklausel, die bestimmt, dass sämtliche Rechnungsbeträge im Wege des Lastschriftverfahrens oder von Jahreszahlern per Überweisung zu zahlen sind verstößt laut dem...

Fachpresse bestätigt - ein Meilenstein des Contents.

In der Fachpresse als Meilenstein gewertet - www.certified-content.de der Finanzdialog und Datenbanken UG. "Transparenz in der Speicherung von Daten ist von höchster Priorität. Die Verschleierung und Erschwerung muss ein Ende haben", so Benjamin Mix, Gründungsgeschäftsführer der Finanzdialog und Datenbanken UG. Wer sich nicht bemüht und den Überblick behält, riskiert die Bonität. Scorings sind in der heutigen Zeit das Maß, an dem Verbraucher gemessen und eingeschätzt werden. Ist erstmal ein Eintrag ergangen, so ist es nur schwer, davon Notiz zu nehmen. Jedoch können Verträge etc. in Gefahr sein. Die Finanzdial...

SCHUFA - Verbraucher greifen zu härteren Mitteln.

Kein Spielraum für Diskussionen. Zu Zeiten der Datenkraken und Verschiebung sensibler Daten, ist es von höchster Priorität, Kontrolle über die Privatsphäre zu behalten. Kein Vertrag ohne lupenreine SCHUFA. Ein Szenario, das vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, jedoch gehört es zum heutigen Alltag. Nun drängt sich die Frage auf, welche Daten gespeichert sind. Wie es in den meisten Fällen Gang und Gäbe ist, halten sich Auskunftein sehr bedeckt. Sammeln ja - Zeigen nein, so die alltägliche Praxis. Verbraucher, welche Einblick in ihre gespeicherten Daten haben wollen, wurden unmittelbar vor Hürden gestellt. Dieser Problematik hat sich die Finanzdialog und Datenbanken UG angenommen. Gegen eine geringe Gebühr können Verbraucher erstmals eigenständig jeden Einblick selbst steuern und verwalten. Durch mustergültige Formulare ermöglicht es die Finanzdialog und Datenbanken UG, einen SCHUFA-Auszug zu anzufordern,...

Inhalt abgleichen