Val Grande

25 Jahre Nationalpark Val Grande am Lago Maggiore

Der italienische Nationalpark Val Grande in der Nähe des Lago Maggiore feiert sein 25. Jubiläum Nur einen Katzensprung westlich des Lago Maggiore erstreckt sich eine besondere Naturschönheit, der Nationalpark Val Grande. Immer noch abseits der Touristenströme eröffnet der Parco Nazionale della Val Grande dem Besucher auf ca. 15000 ha fast menschenleere Wildnis. Erste Bemühungen, hier einen Park einzurichten, gehen bereits auf die 50er Jahre zurück, und am 23. November 1993 wurde schließlich der Nationalpark gegründet. Königsadler, Wanderfalken, Gämsen, Füchse, Marder haben hier in echter Wildnis ein Paradies gefunden: Immer schon war diese gebirgige Gegend nur dünn besiedelt. Die wenige Alm- und Waldwirtschaft wurde wegen der schweren Bedingungen Mitte des 20. Jh. fast vollständig aufgegeben. Seither hat sich die Natur ihren angestammten Raum zurückerobert und bietet dem Wanderer ein besonderes Naturerlebnis. Es locken in den...

Italiens größtes Wildnisgebiet blickt auf ein positives Jahr zurück

2013 wurde der Nationalpark Val Grande als UNESCO-Geopark anerkannt und mit der Europäischen Charta für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet Für Italiens größtes Wildnisgebiet, den Parco Nazionale della Val Grande westlich vom Lago Maggiore, geht ein ausgezeichnetes Jahr zu Ende. Gemeinsam mit der Valsesia und der Valsessera hatte er im November 2012 die Kandidatur zum Sesia Val Grande Geopark erklärt, die auf der Geopark-Konferenz im Cilento Nationalpark Anfang September 2013 bestätigt wurde. Seitdem ist das gesamte Gebiet ganz offiziell ein „Geopark im von der UNESCO unterstützten Weltnetz“ – und damit der neunte in Italien! Anfang November 2013 stellte sich noch ein weiterer großer Erfolg ein: Dem Nationalpark Val Grande wurde die Europäische Charta für nachhaltigen Tourismus in Schutzgebieten verliehen. Mit seinen 15.000 ha ist der Parco Nazionale della Val Grande eines der größten Wildnis-gebiete Europas. Zwischen dem...

Aktivurlaub im größten Wildnisgebiet der Alpen

Zwischen April und September lädt der Nationalpark Val Grande am Lago Maggiore zum zweiten Mal in Folge zu den Freiwilligencamps „Campi Wilderness 2012“ ein Wer naturverbunden, abenteuerlustig und volljährig ist, hat im Rahmen der Freiwilligencamps „Campi Wilderness“ zwischen April und September 2012 insgesamt achtmal die Möglichkeit, Italiens größtes Wildnisgebiet westlich des Lago Maggiore etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der fünf- bis siebentägigen Erkundungstouren lernen die Teilnehmer viel über die Biodiversität der Bergwelt, tragen aber auch tatkräftig zu ihrem Schutz und Erhalt bei. Organisiert werden die „Campi Wilderness“ vom Nationalpark Val Grande in Zusammenarbeit mit dem italienischen Vogelschutzbund LIPU und der Gesellschaft InAlp. Dank der internationalen Ausrichtung sind Italienischkenntnisse keine zwingende Voraussetzung für eine Teilnahme. Vor allem der Pfingsttermin zwischen dem 26. und...

Genusspfade am Lago Maggiore

Vom 07. Oktober bis zum 25. November 2011 beleben die „Sentieri del Gusto“ das Geschehen im und um den Nationalpark Val Grande Der Nationalpark Val Grande liegt westlich des Lago Maggiore und gilt mit einer Fläche von 15.000 ha als das größte zusammenhängende Wildnisgebiet Italiens. Seit mehr als zehn Jahren organisiert die Verwaltung des Parks jeden Herbst die önogastronomische Veranstaltung „I Sentieri del Gusto“. Ziel der sogenannten „Genusspfade“ ist es, mittels exquisiter Mittag- und Abendessen traditionsreiche Spezialitäten der Region vorzustellen und zu würdigen. Kulturelle, soziale und landschaftliche...

Inhalt abgleichen