Usbekistan

Visumfreiheit für Usbekistan

Gebeco begrüßt allgemeine Visumfreiheit für deutsche Usbekistan-Reisende Kiel, 18.01.2019. Ab Januar ist die Einreise nach Usbekistan für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger visumfrei, sofern ein Aufenthalt 30 Tage nicht übersteigt. „Diese Nachricht zum Jahresbeginn haben wir mit großer Freude aufgenommen“, sagt Ury Steinweg CEO von Gebeco, „Die Visumfreiheit bedeutet eine große Erleichterung für uns und unsere Kunden.“ Diese können ihre Reise nun wesentlich flexibler und kurzfristiger planen. Zudem entfällt die Visagebühr. „Usbekistan hat den Tourismus als einen wichtigen Wachstumsfaktor für die Wirtschaft definiert. Davon profitieren unsere Reisenden,“ so Steinweg, „Wir haben bereits vor Beginn der neuen Reisesaison auf die positive Entwicklung des Tourismus in Usbekistan reagiert und unser Reiseangebot dementsprechend ausgeweitet. Auch nutzen wir ab April die neue Nonstop-Flugverbindung am Samstag...

Das ganze Jahr Neujahr feiern

Gebeco bringt Reisende zu Neujahrsfesten rund um den Globus Kiel, 04.01.2019. Silvester verschlafen? Kein Problem! Der Kieler Reiseveranstalter Gebeco führt Reisende zu Orten, an denen auch Mitten im Jahr Neujahr gefeiert wird. Ob beim Neujahrsfest in Thailand, im Iran oder in Usbekistan – Reisende erleben die faszinierenden Feste mit viel Trubel, Musik und Tanz hautnah mit. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar. Asiatische Impressionen Die 17-tägige Erlebnisreise „Asiatische Impressionen“ führt die Reisenden von Bangkok, der pulsierenden Hauptstadt Thailands, zur spektakulären Tempelstadt Angkor in Kambodscha. Bei Abreise am 06.04. ist die Gruppe bei den Feierlichkeiten des Songkran-Festes in Thailand hautnah dabei. Das als Wasserfestival bekannte Neujahrsfest begrüßt die Reisenden mit lauter Musik, bunt gekleideten Menschen und viel Wasser. Die Einheimischen bespritzen sich traditionsgemäß mit Wasser, das zuvor...

Die Märchen und blühenden Oasen der Seidenstraße

Mit Gebeco erleben Reisende den Zauber entlang der Seidenstraße Kiel, 20.04.2018. Die Seidenstraße verbindet seit etwa 6.000 Jahren Europa mit Asien. Die erneute Wiederbelebung des Handelsweges durch China betont die wirtschaftliche Relevanz, die die Seidenstraße noch heute hat. Schon damals trug der Handel mit Seide, Gewürzen und Tee und der Austausch kultureller und religiöser Ideen, zur wirtschaftlichen Blüte bei. Nirgendwo entstanden während des Mittelalters so zahlreiche überaus prächtige Städte, wie entlang der Seidenstraße. Der Handel schuf die Grundlage für einige der schönsten Architektur-Ensembles der Welt, die noch heute bewundert werden können. Gemeinsam mit ihrem kundigen Studienreiseleiter wandeln Gebeco Reisende auf den Pfaden ehemaliger Karawanen, tauchen ein in die Geschichten von Entdeckern und Kaufleuten wie Marco Polo und verfolgen die Spuren einstiger Handelsleute. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro...

Dschingis Khan und Scheherazade in Usbekistan

Usbekistan – wieder so ein unbekanntes Land. Doch auf den zweiten Blick wird deutlich, dass die usbekische Geschichte und Kultur mit einigem Vertrauten aufwarten kann. Die Große Seidenstraße verband in Antike und Mittelalter das kulturelle und wirtschaftliche Leben Chinas und Europas. Sichtbar ist dies in Usbekistan bis heute, blickt man bei einem Aufenthalt in die Gesichter der gesammelten Ethnien Asiens: Türkisch, europäisch, mongolisch lächelt es einem entgegen, als falle man hier direkt in einen dicken Wälzer der Weltgeschichte. Hier ist einiges geschehen. Nach der Islamisierung im 8. Jahrhundert regierten im 10. Jahrhundert...

Buch: Usbekistan – Reportagen aus dem Land der Märchen

Unter dem Titel "Usbekistan – Reportagen aus dem Land der Märchen" ist soeben das Buch des Dresdener Globetrotters Jan Balster erschienen. Das Buch: Aus einer Periode des radikalen Umbruchs, einer Unsicherheit haben die Menschen eine Sicherheit gefunden, haben sich wieder eingerichtet, haben es sich gemütlich gemacht. Sie kämpfen mit einem Erbe, welches ihr Leben bestimmte, ebenso mit ungeklärten Grenzen und den Verzerrungen ihrer ureigensten Traditionen. Da ist es, ein Leben voller alter und neuer Schwierigkeiten und Hoffnungen. Hier leben Menschen. Sie haben ihre Vergangenheit, ihre Träume und ihre Liebe. Sie haben...

Mit dem Fiesta durch den wilden Osten

Der Ford setzt in regelmäßigen Abständen immer wieder auf, weil wir eine Erhebung, oder eine tiefe Spurrille einfach zu spät erkennen. Bis zu unserem Tagesziel, der turkmenischen Stadt Mary, sind es 350 geschätzte Kilometer. Wenn wir die heute schaffen wollen, können wir nicht mit 40 km/h über diese endlosen Weiten schleichen. Außerdem müssen wir auch an die Hitze denken. Es sind locker über 30 Grad. Im Ford noch viel mehr. Unsere Wasservorräte sind zwar reichlich, trotzdem erwärmen sich unsere Wasserflaschen auf eine Temperatur, dass ich ohne Weiteres einen Teebeutel reinhängen könnte. Wir müssen diesen südlichen Teil...

Kleingruppenreise nach Usbekistan - Ins Reich der Sheherazadeh - Reisen Sie auf einem Teil der Seidenstrasse durch Usbekistan

Usbekistan: Ins Reich der Sheherazadeh - Reisen Sie auf einem Teil der Seidenstrasse durch Usbekistan Reisen Sie auf einem Teilstück der Alten Seidenstrasse durch das reizvolle Land Usbekistan. Besuchen Sie die bedeutenden Städte wie Samarkand, Buchara und Chiva auf dieser Rundreise durch Usbekistan. Diese Rundreise in einer kleinen Reisegruppe führt Sie zu den wichtigesten Städte entlang der ehemaligen Seidenstrasse. Es erwarten Sie sehrfreundliche Menschen und eine interessante Geschichte sowie die Kultur von Usbekistan. Usbekistan - Ins Reich der Sheherazadeh 11 Tage Rundreise zu den Höhepunkten von Usbekistan in Kleingruppe...

Usbekistan Kleingruppenrundreise ins Land der Sheherazadeh

Usbekistan - Ins Reich der Sheherazadeh 11 Tage Rundreise zu den Höhepunkten von Usbekistan in Kleingruppe Viele Jahrhunderte lang verband die Große Seidenstraße die Handelszentren von Orient und Okzident. Die endlosen Karawanen zogen mit ihren Gütern über 12.000 km von Venedig bis nach China. Usbekistan war dank seiner Lage das Herz dieser Seidenstrasse und es entstanden entlang der Handelsroute bedeutende Städte wie Samarkand, Buchara und Chiva. Noch heute spürt man beim Besuch dieser Städte durch die zahllosen Bauwerke den einstigen Wohlstand und die Macht dieser Region. Die offene und herzliche Art der Menschen in Usbekistan...

30.03.2011: | | |

Auf der Seidenstraße in Usbekistan - Ein Land aus 1001 Nacht

Zwischen Afghanistan und Kasachstan befindet sich ein Land, das trotz seiner Vielfalt noch immer wenig bekannt ist. Umso mehr lohnt sich eine Reise nach Usbekistan, das von dem Flair von 1001 Nacht geprägt ist. Das Reiseportal travel24.com informiert über das islamische Land mit rund 26 Millionen Einwohnern. Wer ein eher unkonventionelles Reiseziel ins Auge fassen möchte, sollte sich die Frühbucher-Angebote (http://www.travel24.com/fruehbucher) nach Asien anschauen. Als Urlaubsland bietet sich zum Beispiel Usbekistan an. Allerdings sollten Besucher sich dort nicht allein auf ihre Englischkenntnisse verlassen, stattdessen empfiehlt...

Kalender Seidenstrasse 2011

Soeben ist unter dem Titel „Seidenstrasse 2011“ der Kalender des Dresdener Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Der neue Kalender „Seidenstraße 2011“ des Dresdener Globetrotters Jan Balster ist soeben erschienen. Der Kalender: Samarkand und Buchara – Namen aus Tausendundeiner Nacht, grandiose Architektur einer jahrhundertealten Geschichte. Ein Streifzug durch die nördlichen Länder Zentralasiens zwischen Usbekistan nach China. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind. Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt...

Inhalt abgleichen