Uran

Uranaktien werden auch 2024 Freude machen

Die Rallye bei den Uranaktien sollte sich fortsetzen, so denken viele Experten. Allgemein wird mit einem weiter steigenden Uranpreis gerechnet, denn das Angebot ist knapp und die Nachfrage größer. Lagerbestände sind bereits abgebaut. Nicht nur die Uran-ETFs haben letztes Jahr und auch schon dieses Jahr teils beachtlich zugelegt, auch die Uranunternehmen werden wertvoller. Dies zeigt sich nicht nur bei den Schwergewichten der Branche, sondern beispielsweise auch bei Uranium Energy - https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/uranium-energy-corp/ -. Mit Uranprojekten in den USA und in Kanada sowie diversen Uranbeteiligungen ist das Unternehmen bestens aufgestellt. Vor allem, da einige Projekte schon betriebsbereit sind. Zu den Profiteuren am Uranmarkt werden Uranunternehmen auch deshalb gehören, weil sich jüngst 22 Länder verpflichtet haben, ihre Nuklear-Kapazitäten bis zum Jahr 2050 zu verdreifachen. Gleichzeitig streben...

Energietechnisch befindet sich die Welt im Umbruch

Forscher haben mit einer Fusion so viel Energie erzeugt wie noch nie. Ein neuer Weltrekord wurde von Forschern in Großbritannien errungen. Mehr Energie zu erzeugen als aufgewendet wird, dies könnte in der Zukunft viele Energieprobleme lösen. Doch trotz des Erfolges in der europäischen Kernfusionsanlage Joint European Torus wird es noch ein langer Weg sein. 0,2 Milligramm Brennstoff wurden aus 69 Megajoule Energie gewonnen. Auch wenn die gewonnene Energiemenge so groß wie noch nie war, letztendlich wurde rund dreimal so viel Energie verbraucht als wie gewonnen. Energie aus Kernfusion zu gewinnen ist nun mal ein schwieriges Unterfangen. Ziel wäre es, ähnlich wie bei anderen Kraftwerken, im Fusionskraftwerk Wasser zu erhitzen und somit eine Turbine anzutreiben. Doch vorerst muss die Energie noch konventionell erzeugt werden. In Deutschland etwa wurden im Jahr 2023 ungefähr 53 Prozent des Stromes aus erneuerbaren Energien gewonnen. Auf Erdgas...

Uranerzeugung erlebt Renaissance in Nordamerika: IsoEnergy dabei an vorderster Front!

Nie wurde die Abhängigkeit bewusster als heute! Deshalb hat man in den Vereinigten Staaten sofort gehandelt und eine neue Ära des Uranabbaus eingeläutet. - Anzeige - Interessenkonflikte und Disclaimer beachten - Advertorial/Werbung (Auftraggeber: IsoEnergy (WKN: A2DMA2)) - Sehr geehrte Leserinnen und Leser, dank der bahnbrechenden Arbeit von Unternehmen wie IsoEnergy (WKN: A2DMA2) werden die Vereinigten Staaten zunehmend unabhängiger von externen Uranlieferungen. Die Sanktionen gegen Russland haben die Erkenntnis gebracht, dass die USA einen beträchtlichen Teil ihres angereicherten Urans aus der Russischen Föderation importieren. Ein unhaltbarer Zustand, der schon bald der Vergangenheit angehören soll, da ein verstärkter Fokus auf die Exploration und Erschließung heimischer Uranquellen gerichtet ist. IsoEnergy ragt als einer der Vorreiter in diesem Bereich hervor, insbesondere mit… Lesen Sie hier gerne unseren kompletten...

Der Uranpreis - ein Senkrechtstarter

An Uran führt für Anleger kein Weg mehr vorbei. Von hohen Uranpreisen profitieren die Uranunternehmen. Vor fünf Jahren dümpelte der Uranpreis bei gut 25 US-Dollar je Pfund herum. Heute müssen rund 105 US-Dollar für die gleiche Menge berappt werden. In einem Uran-Atomkern steckt eine Menge Energie. Ein 1000-Megawatt-Atommeiler benötigt jährlich nur zirka 200 Tonnen Uran, um den Strom für eine Million Menschen zu erzeugen. Ein Kohlekraftwerk müsste mehr als zwei Millionen Tonnen Kohle verbrennen, um auf diese Strommenge zu kommen. Uran besitzt also eine hohe Energiedichte, ist klimafreundlich und Atomkraftwerke sind im Laufe...

07.02.2024: | | |

Unübersehbares Defizit am Horizont - Explosiver Anstieg erwartet! Top Low-Cost- Gamechanger startet durch!

Schon vor der Bank of America, die kürzlich einen neuen Uran-Bullenmarkt ausrief, waren wir extrem bullisch für Uran. Heute ist klarer denn je, dass die Rallye gewaltig wird! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, wir stehen gerade erst am Anfang eines spektakulären Aufschwungs des Rohstoffs der nicht nur Investoren elektrisiert, sondern das Potenzial hat, das gesamte Marktgeschehen in eine ungeahnte Dimension zu katapultieren. Miese Stimmung und deshalb jahrzehntelange Vernachlässigung der Investitionen in Produktion und Exploration bei einer sich bereits abzeichnenden massiven Uran-Verknappung gibt diesem Bullenmarkt die nötige...

Atomenergie ist kein schwarzes Schaf mehr

Die Kernkraft hat ihr negatives Image verloren. Atommeiler werden weltweit gebaut und sie brauchen Uran. Gerade hat Japan Uran zur Liste der kritischen Mineralien hinzugefügt. Rohstoffe bekommen die Bezeichnung "kritisch", wenn sie eine wichtige wirtschaftliche Rolle spielen, sie nicht gut vor Ort abbaubar sind und das meiste von ihnen importiert werden muss. Nach der Katastrophe von Fukushima war Japan lange ein gebranntes Kind in Sachen Atomenergie. Doch inzwischen setzt das Land wieder auf diese saubere Form der Energieerzeugung. Mit der Einstufung als kritisches Mineral bekräftigt Japan seine Absichten die Abhängigkeit von...

HEISSE SPEKULATION: Diesen neuen Uran-Überflieger kennen bisher nur Insider! Wer zu spät kommt…

Der Uran-Preis schießt in die Höhe - Kernenergie und Uran-Aktien erleben eine explosive Wiederauferstehung! Es war zu erwarten und trotzdem stehen viele an der Seitenlinie! Warten Sie nicht... - jetzt kaufen! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, immer offensichtlicher wird die Renaissance der Atom-Energie! Der Uranpreis erreicht ein 16-Jahres-Hoch und wird getrieben durch geopolitische Unsicherheiten und einen Mangel an sekundären Vorräten! Diese Gemengelage bietet Investoren eine einzigartige Gelegenheit, unglaubliche Renditen zu erzielen. Die globale Uranindustrie… Lesen Sie hier gerne unseren kompletten interessanten...

Der Uranpreis kennt keinen Halt

Die Urannachfrage steigt mit der Akzeptanz von Kernkraftwerken, Urangesellschaften freuen sich. Dekarbonisierung und Energiesicherheit sind die Schlagworte, die den Uranpreis antreiben. Auf der Klimakonferenz in Dubai haben sich 22 Länder verpflichtet, ihre Atomkraftkapazitäten zu verdreifachen. Da hat also in den letzten Jahren ein Sinneswandel stattgefunden. So hat auch kürzlich die Atomaufsichtsbehörde Japans das Betriebsverbot für das Kernkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa aufgehoben. Es handelt sich um das größte Kraftwerk der Welt. Nun müssen nur noch die lokalen Regierungen zustimmen. Seit 2012 war dieses Atomkraftwerk nach...

Analysten sehen Kurspotenzial von 175% für Uranfirma Laramide Resources

Eine positive Wirtschaftlichkeitsbewertung des Uranprojekts Churchrock stimmt die Analysten positiv für Laramide. Die Analysten von HoldCo. Markets haben die Aktie der Urangesellschaft Laramide Resources (WKN 157084 / TSX LAM) unter die Lupe genommen und daraufhin das Kursziel auf 2,20 CAD festgesetzt. Vom aktuellen Kurs bei 0,80 CAD aus ergibt sich damit ein Kurspotenzial von 175%. Als Anlass für ihre jüngste Analyse nahmen die Experten die von Laramide kürzlich veröffentlichte PEA (Preliminary Economic Assessment) für das Uranprojekt Churchrock in New Mexico. Im Basisszenario habe das Unternehmen, so HoldCo., einen Uranpreis...

Laramide Resource nimmt die Arbeiten auf Uranprojekt La Jara Mesa wieder auf

Laramide Resources plant angesichts der starken Uranpreisentwicklung ein älteres Projekt wieder aufzunehmen. Laramide Resources (TSX: LAM, FSE: L4RA, WKN: A1H8DW) konzentriert sich auf die Exploration und die Erschließung hochwertiger Uranvorkommen in Australien und im Westen der Vereinigten Staaten. Das Portfolio des Unternehmens umfasst fünf fortgeschrittene Uranprojekte darunter das La-Jara-Mesa-Projekt in New Mexico. Es wurde bereits im Jahr 2012 erworben, lange Zeit aber nicht weiterentwickelt, weil der Uranpreis zu unattraktiv war. Die jüngsten Preisanstiege haben nun wieder Bewegung in die Entwicklung gebracht, sodass Laramide...

Inhalt abgleichen