Universität

L. Ron Hubbard begann schon in frühen Jahren seine Forschungsreisen, die er ab 1934 mit seinem schriftstellerischem Können finanzierte. Er unternahm unter anderem Forschungsreisen für den Explorers Club und erhielt allgemein Anerkennung als einer der einflussreichsten Autoren seiner Zeit sowie Anerkennung über seine Erkenntnisse und Durchbrüche im Bereich des Verstandes. L. Ron Hubbards anhaltendes Interesse am menschlichen Verstand wurde entfacht, als er im Alter von zwölf Jahren Kommandant Joseph C. Thompson begegnete, der ihm einiges über den Verstand lehrte. Thompson selbst war ein früher Student der Psychoanalyse und...

Trotz der Forderung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen nach rechtlicher Gleichstellung ist im psychiatrischen Bereich weiterhin eine Behandlung generell erlaubt, die ohne Zustimmung bzw. ohne eingehende Aufklärung erfolgt. Psychiatrie ohne Zwang – Was ist das? lautet daher die Leitfrage einer Konferenz am 22./23. November 2013 an der Uni Essen. Auch nach den Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichts und des Bundesgerichtshofs gegen die Zwangsbehandlung in der Psychiatrie sind auf Bundes- und Landesebene Zwangsmaßnahmen wieder gesetzlich erlaubt. • Weshalb muss abweichendes Verhalten "behandelt"...

St. Gallen, 10.09.2013. Glaubt man dem bekannten Referenten, Trainer und Erfolgscoach Bernd W. Klöckner (http://www.berndwkloeckner.com/home/), so ist eine Vielzahl der Schüler in Deutschland nicht einmal in der Lage, einen einfachen Dreisatz zu rechnen. Klöckner muss es wissen, denn sein Rechentraining haben nicht nur hierzulande Hunderttausende von Menschen durchlaufen und übten dabei insbesondere den Umgang mit dem „Volksrechner“. „Eigene Erfahrungen zeigen, dass selbst das Wissen von Abiturienten in Deutschland über die wichtigsten Absicherungs- und Anlagemöglichkeiten gegen Null tendiert, viele wissen weder was ein...

München, 29. Juli 2013. Die in der Entwicklung befindliche Kommunikati­onsplattform cluefabric unterstützt unter dem Motto „Bildung durch Dis­kurs“ Lernende in ihrem Bildungsprozess. Um dieses hilfreiche Konzept in die Tat umsetzen zu können, benötigt das gemeinnützige Projekt die Un­terstützung der Zivilgesellschaft. Der wichtigste Bestandteil des Bildungsbetriebs ist der Diskurs. Besonders im wechselseitigen Austausch entsteht persönlicher Bezug und thematisches In­teresse. Kommunikation befördert so sowohl den individuellen als auch den kollektiven Wissenszuwachs. Moderne Technologien bieten dabei vielfältige Möglichkeiten,...

Jobbörse baut Partnernetzwerk aus und launcht neue Studentenseite Wien, 16. Juli 2013. Seit Juni 2013 kooperiert die Jobbörse careesma.at mit der Agentur „Media in Progress“ und sichert sich dadurch eine starke Präsenz auf den österreichischen Universitäten. Zusammen mit dem neuen Channel für Studenten (student.careesma.at) wird die Zielgruppe der Akademiker optimal angesprochen. Studieren und Arbeiten ist bei österreichischen Studenten eine gängige Kombination. Laut der Sozialerhebung des Wissenschaftsministeriums sind knapp zwei Drittel der österreichischen Studierenden erwerbstätig. Viele Auszubildende sind ständig...

(ddp direct) Das Telefon klingelt. Eine Dame aus Hannover möchte wissen, welche Steigerungsform korrekt ist: hochfliegender/hochfliegendst oder höherfliegend/höchstfliegend. Dass man bei zusammengesetzten Adjektiven nur einen der beiden Bestandteile steigert, weiß sie (also nicht höchstfliegendst, bestaussehendst, schlechtestmöglichst usw.); aber welchen? Die Anruferin erfährt: Es kommt auf den Sinnzusammenhang an: Ist beispielsweise von hochfliegenden Plänen die Rede, dann ist die richtige Steigerung hochfliegendere/hochfliegendste; hochfliegend heißt dann so viel wie ehrgeizig. Geht es hingegen um die wörtliche Bedeutung...

Die Andelfinger Nudel-Manufaktur Schaut ist stolzer Sponsor der Freiburger Uni-Fußballmannschaft auf ihrem Weg zur Europameisterschaft der Universitätsmannschaften in Spanien. (Andelfingen, 25.06.2013) Der deutsche Vizemeister stammt aus Freiburg. Dieser Erfolg eröffnete den Breisgauern die Teilnahme an der Europameisterschaft der Universitätsmannschaften. Das Turnier findet vom 23. bis zum 30. Juni im spanischen Almería statt. Ungeschlagen errang das Team Uni Freiburg den baden-württembergischen Titel. Im nationalen Finale unterlag das Team dann knapp mit 2:3 gegen die Uni Bielefeld. Der Stimmung des begeisterten Freiburger...

Schon in den 1950er Jahren erkannte L. Ron Hubbard die Probleme des Bildungssystems. Um diese Situation lösen zu helfen, begann er, eine Methode des Lernens zu entwickeln, mit der jedes Fachgebiet erlernt werden kann. L. Ron Hubbard stellte bei seiner Erforschung des Bereichs des Lernens fest, dass die Fähigkeit einer Person, Informationen zu behalten und wirksam anzuwenden, vor allem durch das Fehlen einer Methode des Wie-man-lernt eingeschränkt wird. Dazu gehörte seine Entdeckung dessen, was wir heute als die drei Hindernisse beim Studieren kennen, und er stellte präzise Methoden zu ihrer Überwindung zur Verfügung. Diese...

Auf der Informationsveranstaltung können sich Besucher/innen über aktuelle Entwicklungen und Trends zum Thema Dokumenten-Management im Hochschulbereich informieren und mit Anwendern in Kontakt treten. Die codia Software GmbH berichtet über neue Lösungen u.a. zu den Themen Vertragsmanagement, Gebäudemanagement, Einkaufs- und Beschaffungsmanagement, Registraturverwaltung, Rechnungseingangsbearbeitung, Schriftgutverwaltung und eAkte. Außerdem gibt es Anwenderberichte der TU Dortmund, BTU Cottbus und Universität Bayreuth. Fachvorträge des d.3-Herstellers d.velop AG, der HIS Hochschul Informations System GmbH und der Somacos GmbH...

Hamburg – 26.4.2013 So oder so ähnlich waren die Kommentare bei ADventas Consulting in Hamburg Volksdorf. Bereits zum vierten Mal hat das Unternehmen am jährlichen, bundesweiten Mädchen Zukunftstag teilgenommen. 9 Schülerinnen zwischen 15 und 13 Jahren nahmen das Angebot war und ließen sich von Peter Langner, (Geschäftsführer ADventas Consulting), zeigen das Informatik kein Hexenwerk ist. In entspannter Atmosphäre, im Internet Cafe des Bürgerhauses Koralle, in Volksdorf, zeigte Langner wie spannend die Informatik wirklich ist. Peter Langner, selbst Vater einer Tochter, ist es ein Anliegen Mädchen die Hemmungen gegenüber...

Inhalt abgleichen