UNO

28.09.2009: | | |

Die Rede von HerrnAhmadinedschad, Iran vor der UN-Vollversammlung im Sept. 2009

Die Rede von Herrn Ahmadinedschad, Iran, vor der UN-Vollversammlung im September 2009. Redaktion "les Art" 28.09.2009 Lesereinreichung RW, Regensburg Vorwort von "les Art" Her Ahmadinedschad ist ja bekannt für seine robusten Auftritte. Auch seine Ausbrüche gegen Israel und eigentlich alle Andersgläubigen, sind nicht gerade hilfreich. Und die Konzentrierung auf die vermeintlich reine Lehre des Islam, läßt ihn nicht gerade vertrauenserweckend erscheinen, wenn er denn eine gerechtere Welt anmahnt. Deshalb ist diese hier gebrachte Übersetzung seiner Rede um die religiösen Äußerungen zu bereinigen. Geht man also...

24.04.2009: |

Durban II-Boykott: Verrückte Entscheidung

Die Entscheidung der Bundesregierung, die Antirassismus-Konferenz „Durban II” in Genf zu boykottieren, war ein folgenschwerer Schritt. Niemand Geringerer als UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Konferenz eröffnet. Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, hatte bis zuletzt das Menschenmögliche unternommen, um den auf eine glimpfliche Beurteilung Israels fixierten Regierungen goldene Brücken zu bauen. Über die Absagen war sie mit Recht schockiert. Die Entscheidung der Boykottierer ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht der UNO, sondern auch ein schlimmes Signal: Der Westen hält es nicht für nötig, mit...

UNO nimmt Menschenrechte und Jugendämter unter die Lupe

Genf. Seit heute wird im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen in Genf die Menschenrechtslage neben Ländern wie in Deutschland geprüft. Besonderen Stellenwert hat dabei die Rolle der Jugendämter, die nach den letzten Menschenrechtsverletzungen in Stuttgart und München nochmals verstärkt in die Kritik geraten sind. Regierungsunabhängige Organisationen betonten, dass die heutige Rolle der Jugendämter immer noch nicht die festgeschriebene UN-Kinderrechtekonvention sowie die natürlichen Rechte der Familie beachte. Die deutschen Jugendämter basieren heute noch in weiten Teilen auf den 1938 von Reichsführer-SS Heinrich Himmler...

16.01.2009: | | | | | | |

Beirut-Reporter.de: Nachrichtenüberblick Beirut/Libanon - Mittag, Freitag, 16. Januar 2009 - Analyse zum Krieg in Gaza

http://www.Beirut-Reporter.de - Sicherheitspolitische Nachrichten aus Libanon und der Levante Nachrichten - Freitag, 16. Januar 2009 13:02 Uhr (Beirut GMT +2) Die Lage im Gazastreifen ist weitgehend unverändert. Die israelische Armee hat auch in der vergangenen Nacht und am Morgen wieder zahlreiche Ziele in Gaza bombardiert und sich Gefechte mit palästinensischen Kämpfern geliefert. Die Nachrichtenagentur Agence France Press (AFP) setzt die Zahl der Todesopfer bei bisher 1.109 an. Sie beruft sich auf das von der Hamas Organisation geleitete Gesundheitsministerium in Gaza. Mehr als 5.000 Menschen sollen verletzt worden sein....

Die BIMUN/SINUB-Konferenz 2008

Mit tosendem Beifall und einer beeindruckenden Rede des ehemaligen Unter-Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Jayantha Dhanapala, endete am 5. Dezember um 18 Uhr die erfolgreiche BIMUN/SINUB-Konferenz 2008! "For our conference team it has been an eight months' journey of preparations. For you, this journey started when you decided to apply, when you had to make your travel arrangements and do research on your topics and the country agenda you are representing. [...] But now we have gathered to combine all these journeys." (Ausschnitt aus der Rede des Vorstandsvorsitzenden von BIMUN/SINUB e.V., Ansgar Neisius, anlässlich der...

Erinnerungen an einen Frauentag

Heute ist wieder der achte März, schon wieder, und trotzdem ist alles anders, denn heute bin ich weder früh aufgestanden, noch hatte ich diesen verführerischen Blick, der im Spiegel meine Frisur kontrollierte, schaute, ob meiner Zähne weiß glänzten und ob meiner Bluse meine Weiblichkeit betonte. Dieser Blick, der in einer kleinen Stadt in Lateinamerika, die anderen Frauen in den Straßen mit einer Rose in der Hand sah, und für einen Augenblick an den Männer haftete, die „Alles Gute zu Deinem Tag“ murmelten. Heute atme ich nicht die frische und warme Luft unter dem blauen Himmel meiner Stadt, heute muss ich mich wegen...

17.12.2007: | | | | | |

Bali-Roadmap - Der Kompromiss: Wir werden weiter verhandeln

Von Karl Weiss Ein weiterer Flop. Nach dem absolut ergebnislosen Gipfel von Heiligendamm, nach den misslungenen Versuchen, die Doha-Runde der Welthandelsorganisation wieder in Gang zu bringen, nach dem Gipfel von Annapolis, der lediglich das Ergebnis brachte, man werde weiter verhandeln, ist nun auch der Weltklimagipfel auf Bali in Indonesien völlig ohne konkrete Ergebnisse geblieben. Man schrieb zwar in einen Anhang, eigentlich bräuchte man 25 bis 40% weniger Ausstoß von CO2 bis 2020, aber darauf konnte man sich eben nicht als Verpflichtung einigen. Das einzig Konkrete wie in Annaheim: Weitere Verhandlungen sollen folgen. Vorsichtshalber...

Inhalt abgleichen