Tsunami

Wolfgang Petzold - Buchtitel "Jahrgang 44" - ein außergewöhnlich bewegtes Leben

„Jahrgang 44“ von Wolfgang Petzold – ein außergewöhnlich bewegtes Leben - ein Kriegskind bricht TABUS Zu Kriegszeiten geboren und den Krieg erlebt: Wolfgang Petzold hat ein bewegtes Leben hinter sich. Vor allem die Suche nach seinem Vater veränderte es entscheidend. 268 Seiten braucht er, um über sein Leben zu schreiben. 268 Seiten für 70 Jahre. Viele Originalfotos belegen die Authentizität seines Buches und geben dem Geschehen ein unver-wechselbares Flair. Seine bewegte Lebensgeschichte ist nicht nur von den mageren Nachkriegsjahren und der Gründung einer Familie geprägt, sondern gibt auch Einblicke in die historische Realität nach dem Krieg. Er schildert, wie er die Zeit um das Jahr 1968 miterlebt hat und daraufhin seine Laufbahn in der NVA bis 1990 begann. Großen Raum nehmen die Ereignisse um die deutsche Wiedervereinigung ein. „Ein persönliches, gesellschaftliches und berufliches Vakuum tat sich überall auf", schreibt...

Erste Ideale Scientology Kirche in Tokio eröffnet

In Tokio wurde die erste Ideale Scientology Kirche eröffnet. Das neue Gebäude liegt in Shinjuku City - nur wenige Minuten vom größten Bahnhof der Welt entfernt. Das moderne 8-stöckige Gebäude ist ein Zentrum der Spiritualität für viele Millionen Menschen, die in Tokio wohnen und beruflich dort tätig sind. David Miscavige, Vorsitzender des Vorstands Religious Technology Center, führte durch die Feierlichkeiten. Er teilte den über 1000 Anwesenden mit, dass dies das nächste Kapitel einer wunderbaren Reise der Hilfe und eine epischen Zukunft sei. Familien, Freunden, der ganzen Nation und der gesamten Menschheit könne man die Technologien von Scientology uneingeschränkt zur Verfügung stellen. In der Tat geht mit der Eröffnung ein lang ersehntes Ziel des Religionsgründers der Scientology L. Ron Hubbard in Erfüllung, das er Jahrzehnte zuvor in einem Brief an ein Mitglied in Japan äußerte. Darin schrieb er u.a.: „Ich habe tiefsten...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche weltweit belobigt für ihre Hilfe

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen wurde von L. Ron Hubbard Mitte der 1970er-Jahre ins Leben gerufen. Laut Herrn Hubbard gehören zu den Aufgaben eines Ehrenamtlichen Geistlichen, seinen Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis zu helfen, indem er Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte in deren Leben wieder herstellt. Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, deren Motto: „Man kann immer etwas tun“ lautet, haben sich in dem vergangenen Jahrzehnt zu einem dauerhaften, weltweiten Katastrophenhilfe-Team entwickelt, das innerhalb kürzester Zeit an Katastrophenbrennpunkten auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen kann. Die Ehrenamtlichen waren bisher an mehr als 7.000 Orten zur Stelle, um wirksame Hilfe zu leisten. Sie arbeiten dabei mit Hunderten von Organisationen und Behörden zusammen. Das Wissen der Ehrenamtlichen Geistlichen kann von jedermann überall zum Einsatz gebracht werden, um Schwierigkeiten zu überwinden oder Zustände zu...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche: Drei Jahre nach dem Tsunami in Japan

Ehrenamtliche Scientology Geistliche aus der ganzen Welt schlossen sich im März den Menschen in Japan an, um den fast 19.000 Opfern und noch vermissten Personen des verheerenden Tsunami von 2011 zu gedenken. Nachdem die japanischen Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen im Jahr 2011 von der Naturkatastrophe in Japan gehört hatten, mobilisierten sie Teams und schickten diese in die betroffene Region. Trotz der potentiellen Bedrohung eines nuklearen Zwischenfalls des beschädigten Kraftwerks in Fukushima flogen Ehrenamtliche Scientology Geistliche aus Australien, Kanada, Mexiko, Taiwan, Spanien, Großbritannien und den Vereinigten...

Drei Jahre nach dem Tsunami in Japan

Ehrenamtliche Scientology Geistliche schlossen sich den Menschen in Japan an, um diejenigen zu ehren, die bei dem Tohoku Tsunami 2011 ihr Leben verloren. Ehrenamtliche Scientology Geistliche aus der ganzen Welt schlossen sich im März den Menschen in Japan an, um des Tsunami von 2011 und den fast 19.000 Toten und den immer noch Vermissten nach der verheerendsten Naturkatastrophe in der Geschichte dieses Landes zu gedenken. Sofort, als die Katastrophe geschah, mobilisierten sich die japanischen Ehrenamtlichen Geistlichen und schickten Teams in die betroffene Region. Und trotz der potentiellen Bedrohung eines nuklearen Zwischenfalls...

Weltweit durchgeführte Gemeindehilfsprogramme der Scientology Kirchen

Die Hauptaktivitäten der Scientology-Kirchen liegen im Bereich der Seelsorge und der Ausbildung. Sie sind allerdings auch dafür bekannt, dass sie sich – weltweit - in einer großen Reihe von Aktivitäten engagieren, um ihre Städte und Gemeinden zu verbessern. In den Jahrhunderten, bevor Wohlfahrtsprogramme der Regierungen zur Regel wurden, kümmerten sich die Kirchen im Allgemeinen um diejenigen in der Gesellschaft, die Unterstützung benötigten. In vielen Gebieten wird erwartet, dass Kirchen Hilfe leisten und gemäß dieser Tradition arbeiten Scientology-Mitglieder aktiv in ihren Städten und Gemeinden. Die Kirchenmitglieder...

Monsterwellen und Riesenstürme

Naturereignisse wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Stürme bringen Kinder regelmäßig zum Staunen. Aber warum bebt die Erde denn nun manchmal? Wieso spuckt ein Vulkan Feuer? Wie entsteht ein Tsunami? Und was ist ein Hurrikan? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Benny Blu in seinem neuesten Lernbuch „Naturgewalten – Erdbeben, Tsunami, Wirbelsturm“ zum günstigen Preis von 1,99 Euro auf den Grund. Benny Blu entdeckt die gigantischen Naturkräfte unserer Erde. Kleine Leser ab fünf Jahren lernen berühmte Vulkane kennen, sehen, wie ein Solarsturm das Leben auf der Erde ganz schön durcheinanderwirbeln kann, und erfahren,...

Mexikanische Scientology Geistliche als professionelles Katastrophen-Hilfeteam ausgebildet

Ein Team mexikanischer Ehrenamtlicher Scientology Geistlicher absolvierte ein hartes Training für Such- und Rettungseinsätze an verschiedenen Schauplätzen rund um Mexiko. Anfang April kehrten sie nach Mexiko-Stadt zurück und sind nun für die zukünftige Katastrophenhilfe voll gewappnet. Das 1-monatig andauernde Trainingsprogramm der mexikanischen Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen wurde von dem bekannten Katastrophenhilfeteam „Los Topos“ und anderen Profis überwacht. Los Topos wurde auch dadurch bekannt, dass sie für National Geopraphic einen Dokumentarfilm über den Tsunami in Japan 2011 gestalteten. Der Zweck der...

L. Ron Hubbards effektive Lebenshilfen im Einsatz auf der ganzen Welt

Ehrenamtliche Scientology Geistliche nutzen die effektiven Werkzeuge von L. Ron Hubbard, um anderen Menschen zu helfen, ihre Probleme im Leben handhaben zu können Menschen sehen sich im täglichen Leben mit Problemen konfrontiert, wie etwa Analphabetentum, Drogenmissbrauch, gescheiterte Ehen, finanzielle Probleme etc. Für diese Probleme gibt es effektive Lösungen die funktionierten. Sie sind erhältlich bei den Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen. Im Jahr 1973 führte L. Ron Hubbard, der Gründer der Dianetik und Scientology, in New York eine soziologische Untersuchung durch und stellte dabei fest, dass sich die Zustände...

Nach Hilferuf aus Japan: Grüne fordern internationale Hilfe für Fukushima

(ddp direct)Brüssel, 09. März 2012 - Zum Jahrestag der Katastrophe von Fukushima luden die Grünen im Europäischen Parlament den ehemaligen Gouverneur der Präfektur Fukushima, Vertreter japanischer Anti-Atom-NGOs und viele weitere namhafte Expertinnen und Experten zur Konferenz Ein Jahr nach 3/11 ein um über die Folgen der Katastrophe und die heutige Lage in Japan zu beraten. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA im Europäischen Parlament, Rebecca Harms, erklärt zum Ergebnis der Konferenz: "Auch ein Jahr nach der Katastrophe ist das havarierte AKW Fukushima nicht unter Kontrolle. In den Ruinen müssen die Reste der geschmolzenen...

Inhalt abgleichen