Trennbankensystem

Banken als Finanzierungsinstitute in der Finanzwirtschaft von Volkswirtschaften ( Trennbankensystem ) - v. Dr. Horst Werner, GÖ

Banken sind Geldtransfer- und Finanz-Schaltstelle von Einlagenkapital, so Dr. Horst Werner, im Finanzwirtschaftssystem von Volkswirtschaften. In der Gesetzgebung ( Kreditwesengesetz KWG ) heißen Banken Kreditinstitute mit der Aufgabe der Kapitalversorgung von Privat- und Unternehmenswirtschaft. Banken als klassische Finanzdienstleistungs-Unternehmen haben als Universalbanken (noch) mit Kapitalverteiler-Funktion eine überragende Stellung im Finanz- und Wirtschaftssystem einer jeden nationalen und jetzt auch europäischen Volks- und Finanzwirtschaft. Der bundesdeutsche Gesetzgeber führt gerade in ersten gesetzgeberischen Beschlüssen in Deutschland das sogen. Trennbankensystem ein ( wie in den USA, Frankreich und England ), was zur Trennung von Investmengeschäft und Privatkundengeschäft in verschiedenen selbständigen Rechtseinheiten führen soll. Banken sollen in Zukunft nicht mehr mit Geldern aus Spareinlagen an den Finanzmärkten der Welt spekulieren...

Aufruf für ein globales Trennbankensystem

Von Helga Zepp-LaRouche Es wäre besser, wenn die Regierenden den Mut fänden, offen zuzugeben, was inzwischen offensichtlich ist: Die Zusammenbruchskrise des Finanzsystems ist außer Kontrolle; sie ist global; es droht die Gefahr einer Kernschmelze des Finanzsystems und der Realwirtschaft, die den Crash von 1929 und die folgende Große Depression bei weitem in den Schatten zu stellen droht - und die Regierungen haben keine Ahnung, was zu tun ist. Und die meisten ahnen mit Grauen, daß auch die von London diktierte europäische Fiskalunion und die damit verbundene drakonische Sparpolitik das Problem nicht löst, sondern in ganz Europa Verhältnisse erzeugen wird, wie sie eben mit den Krawallen in Großbritannien zu beobachten waren. Es wundert nicht, daß wir es auch mit einer beispiellosen Glaubwürdigkeitskrise der Regierungen zu tun haben. Wie Spielbälle haben sie sich in den vergangenen vier Jahren seit dem Ausbruch der Krise im Juli 2007...

Trennbankensystem oder Untergang! Es droht globale Diktatur!

Von Helga Zepp-LaRouche Für alle denkenden Menschen ist es unfaßbar, mit anzusehen, wie die menschliche Zivilisation so offensichtlich dabei ist, mit voller Wucht an die Wand zu fahren, und anscheinend keine einzige westliche Regierung oder führende Institution in der Lage ist, rechtzeitig den Selbstmordkurs zu ändern. Ob es der vielleicht schon diese Woche anstehende Staatsbankrott der USA ist, der das Weltfinanzssystem in den Abgrund reißt, oder die „Euro-Angst” wegen der drohenden Herabstufung Spaniens durch die Ratingagentur Moody’s und das Ausscheren Italiens aus den Rettungspaketen für Griechenland - dies alles droht ganz plötzlich zu einer überflüssigen Frage zu werden: das System als ganzes ist am Ende. Wenn die Kasinowirtschaft nicht sofort durch ein Trennbankensystem beendet wird, drohen Diktatur und ein finsteres Zeitalter. Ungeachtet der völlig verantwortungslosen Schlacht um die Frage der Schuldenobergrenze der USA...

Banken diktieren dem EU-Gipfel: Europa wird Transferunion!

Von Helga Zepp-LaRouche Im Grundgesetz lautet es in Artikel 20: „(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." Unglücklicherweise scheint es, daß nach dem jüngsten EU-Gipfel eine Situation entstanden ist, auf die dieser vierte Absatz des Artikels 20 zutrifft. Denn was dort auf diesem Gipfel beschlossen worden ist, hat die EU in eine Transferunion verwandelt, bei der die Hauptlast auf die deutschen Steuerzahler abgewälzt wird:...

Trennbankensystem jetzt!

Von Helga Zepp-LaRouche Die USA potentiell nur noch Tage von der Staatspleite entfernt, die Eurozone vor der Desintegration – das Finanzsystem des transatlantischen Sektors ist hoffnungslos bankrott! Fed-Chef Ben Bernanke machte bei der jüngsten Anhörung vor dem Kongreßausschuß für Finanzdienstleistungen Andeutungen, er gedenke angesichts der Tatsache, daß die USA die erlaubte Schuldenobergrenze erreicht haben und Obama und die Republikaner sich bislang in der Steuerfrage nicht einigen konnten, erneut den Geldhahn aufzudrehen – d.h. die sogenannte 3. Phase der „quantitativen Beruhigung“ (QE3) einzuleiten. Zusammen mit...

Trennbankensystem steht kurz bevor! Rettung für Europa aus den USA?

von Helga Zepp-LaRouche Nachdem letzte Woche IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn verhaftet wurde, beginnen sich die Fronten zu klären: Auf der einen Seite steht die Finanzoligarchie des Britischen Empire, die schamlos ihre neue Variante des Faschismus in Form einer Ökodiktatur propagiert, während gleichzeitig die Fehlkonstruktion Euro kurz vor ihrem Einsturz steht. Auf der anderen Seite gewinnt die Unterstützung für die Einführung eines Trennbankensystems in den USA massiv an Schwung. Es wird in den nächsten Wochen eine Frage des Überlebens für die Nationen in Europa sein, auf welche dieser beiden Seiten wir uns stellen. Die...

Helga Zepp-LaRouche: „Rettungspakete“ kosten Menschenleben!

2011 muß D-Mark, Trennbankensystem und Rückkehr zur Industriepolitik bringen! Von Helga Zepp-LaRouche Falls Bundeskanzlerin Merkel selbst glaubt, was sie da in ihrer Neujahrsansprache 2011 erzählt hat, dann steht ihr ein gewaltiger Realitätsschock bevor. Denn während sie wiederholt von einer Krise sprach, die „war” und in der wir „steckten” - also im Imperfekt -, steht die völlige Desintegration des globalen Finanzsystems durch eine Kettenreaktion oder eine globale Hyperinflation erst noch kurzfristig bevor. Wahrheitsgemäßer sind da die Äußerungen von US-Finanzminister Geithner, der soeben warnte, die USA...

Corriere della Sera: LaRouches prophetische Forderung eines Trennbankensystems

CorrierEconomia, die wöchentliche Wirtschaftssonderbeilage von Corriere della Sera veröffentlichte am 22. November auf Seite 16 den folgenden Beitrag ihres Brüsseler Korrespondenten, Ivo Caizzi: Irland, die EU und die Zweifel an der Strategie gegen die Krise - Rufe nach Maßnahmen gegen Spekulation werden laut von Ivo Caizzi In Brüssel hat wieder die Debatte darüber begonnen, daß es notwendig ist, Antikrisen-Maßnahmen zu ergreifen, um gegen Finanzspekulation vorzugehen und sie drastisch zu beschneiden. Dies kommt bisher vor allem von den Parteien des Zentrums und der Linken im Europaparlament und von Seiten der Europäischen...

Inhalt abgleichen