Transsibirische Eisenbahn

Kalender: Russland 2018 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn

Soeben ist unter dem Titel „Russland 2018 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Was für eine Sehnsucht, die Transsibirische Eisenbahn. Die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Ein Lebenstraum geht in Erfüllung. Die weite des Landes, die russische Seele. Eine Reise durch acht Zeitzonen entlang der klassischen Route der Transsib, von Moskau über das Uralgebirge, das Kloster von Ivolginsk, den Baikalsee, dem heiligen Meer der Russen nach Wladiwostok, 9258 Kilometer. Der Wandkalender „Russland 2018 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn“ wurde für dieses Jahr wieder neu überarbeitet, so erliegt der Betrachter einer Faszination hervorragender Fotografien, welche optimal in Szene gesetzt sind. Bibliographische Angaben: Jan Balster „Russland 2018 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen...

Kalender: Russland 2017 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn

Soeben ist unter dem Titel „Russland 2017 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Was für eine Sehnsucht, die Transsibirische Eisenbahn. Die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Ein Lebenstraum geht in Erfüllung. Die weite des Landes, die russische Seele. Eine Reise durch acht Zeitzonen entlang der klassischen Route der Transsib, von Moskau über das Uralgebirge, das Kloster von Ivolginsk, den Baikalsee, dem heiligen Meer der Russen nach Wladiwostok, 9258 Kilometer. Der Wandkalender „Russland 2017 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn“ wurde für dieses Jahr wieder neu überarbeitet, so erliegt der Betrachter einer Faszination hervorragender Fotografien, welche optimal in Szene gesetzt sind. Bibliographische Angaben: Jan Balster „Russland 2017 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen...

Transsibirische Eisenbahn jetzt zu russischen Originalpreisen

Abzocke mit Mondpreisen Russland liegt laut Pressemeldung der Welttourismusorganisation v. 10.01.2013 weltweit auf Platz 5 hinsichtlich touristischer Relevanz - dennoch bereist fast niemand aus Europa dieses mit weitem Abstand größte Land auf Erden. Gründe sind einerseits die immer noch bestehende reziproke Visapflicht mit der EU-27, andererseits aber der Ruf, der insbesondere der Transsibirischen Eisenbahn anhängt - hochinteressant zwar, aber unverschämt teuer.-- Wie Probebuchungen jetzt ergaben, werden für ein- und dieselbe Strecke von tatsächlichen oder selbsternannten Spezialreiseveranstaltern in Deutschland zwischen EUR 931.- und EUR 1.880.- verlangt, wobei es um eine Umsteigeverbindung 1. Klasse von Moskau über Komsomolsk am Amur nach Wladiwostok geht. Der offizielle Schalterpreis beträgt EUR 632.-. Getestet wurden insgesamt 12 Anbieter. Keiner dieser Anbieter fand die schnellste Verbindung oder den optimalen Preis. Ein Blick...

SaugutReisen erweitert sein Portfolio: Fahrkarten für die Transsibirische Eisenbahn (Transsib)

Das mobile Reisebüro, Susanne Grube Reisekonzepte erweitert sein Programm um ein ganz besonderes Produkt. Ab sofort können über www.saugut-reisen.de Fahrkarten für die Transsibirische Eisenbahn gebucht werden. Auf Wunsch werden An- und Abreise, sowie Hotels bei Wunsch-Stopps gebucht. Ferner arbeitet das Reisebüro mit der Visumsagentur Passport München zusammen und Kunden, die ihre Fahrkarte über SGR buchen erhalten einen Sonderpreis für die Visa. Die Transsibirische Eisenbahn ist für viele Menschen immer noch ein ganz großer Traum. Man kann zwischen verschiedenen Streckenführungen wählen. Die bekannteste Strecke ist wohl...

Inhalt abgleichen