Transsexualität

Transsexualität

Der Wechsel der Geschlechterrolle führt leider immer noch zu großen Problemen. Transsexualität, was ist das? Auch „Transgender“ genannt, der kein klinischer Begriff ist. Laut der „Internationalen Klassifizierung (ICD-10) ist der Begriff „Transsexualität" eine Form der Geschlechtsidentitätsstörung (auch Transgender genannt). Ich möchte hier auch auf den Bericht von Frau Kim Anja Schicklang (1. Vorsitzende Aktion Transsexualität und Menschenrecht e.V.) aufmerksam machen: www2.ohchr.org/../MT_Germany43_ge.pdf Ob Transsexualismus als Krankheit bezeichnet wird, ist immer noch umstritten. Es wird von einer Störung der Geschlechtsidentität gesprochen, wenn ein Mensch, deren Geschlechtsorgane anatomisch eindeutig männlich sind, aber eigentlich eine Frau sein möchte (Transfrau). Frau zu Mann = Transmann. Ist die Geschlechtsanpassung vollzogen, bezeichnen sich diese Menschen nicht mehr als Transsexuelle Menschen. Diese Identitätsstörung...

Beratung auf dem Christopher-Street-Day in Hamburg 2013

Vor über dreißig Jahren begann der Lebensberater, Schmerztherapeut und Autor Hans Georg van Herste damit, Opfer von sexuellem Missbrauch und häuslicher Gewalt, sowie Homo-, Trans- und Intersexuelle zu begleiten und zu unterstützen. Aus seinen Selbsthilfegruppen entstand vor vielen Jahren der gemeinnützige Verein „TransBorderLes e.V.“, dessen Mitfrauen und –Männer van Herste tatkräftig unterstützen. Am Samstag, den 3. August 2013 bieten auf dem CSD Hamburg am TBL-Stand folgende Vereinsmitglieder ihre Hilfe an: Brigitte Winkel, Lehrerin, Thema: Homophobie und Missbrauch in Schulen Margaretha & Michaela Main, Autorinnen, Thema: Lesbenmobbing und Lesbenverpartnerung Christine Sonnenberg, Fußpflegerin, Thema: Missbrauch in der Familie Frido van de Visser, Unternehmer und Autor, Thema: Missbrauch in Heimen und Pflegefamilien Peter Hübner, IT-Manager, Thema: sexueller Missbrauch von Jungen durch Mütter, Tanten und andere...

Hält das Zelt? oder der ganz normale CSD-Wahnsinn

Früh am Morgen des 15. Juni 2013 packten die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins TransBorderLes e.V. ihre Siebensachen, um zum Christopher-Street-Day Nordwest nach Oldenburg aufzubrechen. Über Landstraßen und Autobahnen ging es lustig dem Ziel entgegen. Obwohl der Stand noch nicht ganz fertig aufgebaut war, kamen die ersten Wissensdurstigen herbei, um sich über die Themen „Homo-, Trans- und Intersexualität“ sowie „sexueller Missbrauch von Kindern und häusliche Gewalt“ zu informieren. Trotz des ersten kleinen Ansturms, wurde der Standaufbau schnell vorangetrieben, da sich der Himmel zwischenzeitlich gefährlich zugezogen hatte. Nun sollte sich das neue Zelt auf einen Schlag bezahlt machen. Ein Sturm, begleitet von extremem Starkregen, war aufgezogen und pustete links und rechts einige Stände einfach um. Obwohl die TBLer hier und da helfend eingriffen, waren mehrere Stände nicht mehr zu retten. Noch ehe der Umzug den Schlossplatz...

Homophobie, die krankmachende Angst

Homophobie, die krankmachende Angst Elisabeth Keller im Gespräch mit dem Lebensberater und Autor Hans Georg van Herste EK Hallo, Herr van Herste! vH Hallo, Frau Keller! EK Was sagen Sie zu der Gleichstellungsdebatte, die seit langem durch Europa schwappt? vH Diese Debatte ist überflüssig, da eine sexuelle Orientierung angeboren ist. Genauso könnte man darüber debattieren, ob Paare mit gleicher Haarfarbe zusammenleben dürfen. Wenn man lange genug gräbt, findet man auch dafür bestimmt das eine oder andere Gegenargument. Vielleicht kommen ja dann Kinder zur Welt, deren Haarfarbe nicht dem gerade aktuellen Trend entspricht. EK Sie...

Lustiger Tanz in den Mai mit TransBorderLes e.V. in Bremervörde

Bereits gegen 19.30 Uhr trafen die ersten Gäste im festlich geschmückten Partyraum in Bremervörde ein. Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins TransBorderLes e.V. hatten, wie in jedem Jahr, zum Tanz in den Mai eingeladen und keine Mühen gescheut, um diesem Traditionsfest einen würdigen Rahmen zu geben. Kurz nach 20.00 Uhr wurde von der ersten Vorsitzenden, Frau Brigitte Winkel, das von der Firma Gawehn in Gnarrenburg gelieferte Schnitzel-Büfett zum Verzehr freigegeben. Da ließ sich natürlich niemand lange bitten und schon war der herrlichste Schmaus im Gange. Nachdem auch die von Frau Michaela Main gebackene, sehr schmackhafte...

Stade Aktuell im Wechselbad der Gefühle

Vom 12. bis zum 14. April 2013 hatte die Messe „Stade Aktuell“ ihre Pforten geöffnet. Nicht nur im Stadeum selbst, sondern auch auf dem Vorplatz waren viele Stände aufgeschlagen worden, um den Besuchern ein reichhaltiges Informations- und Unterhaltungsprogramm zu präsentieren. Auch der gemeinnützige Verein „TransBorderLes e.V.“, dessen Mitglieder über Themen, wie sexueller Missbrauch von Kindern, häusliche Gewalt und Homo-, Trans- und Intersexualität aufklären, war natürlich mit seinem Stand vor Ort, um Wissenslücken zu füllen oder gezielt Hinweise an Betroffene weiterzugeben. Während auf der einen Seite etliche...

Hans Georg van Herste und Margaretha Main besuchen Messe „Stade Aktuell“

Der bekannte Lebensberater, Autor und Schmerztherapeut (DGNS) Hans Georg van Herste wird am Stand des gemeinnützigen Vereins „TransBorderLes e.V.“ vom 12. bis zum 14. April 2013 jeweils von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr für Fragen und Erlebnisberichte zu den Themen Homo-, Trans- und Intersexualität, sowie sexueller Missbrauch von Kindern und häusliche Gewalt gegen Frauen und Mädchen und Ayur Veda, eine exotische Heilmethode, zur Verfügung stehen. Obendrein wird die beliebte Autorin Margaretha Main gemeinsam mit ihrer Ehefrau Michaela mehrfach am TBL-Stand verweilen, um sich Fragen rund um das Thema „Homosexualität leben in der...

Sport, Spiel, Spannung beim TransBorderLes-Treffen in Bremervörde

Nachdem die alljährliche TransBorderLes-Faschings-Party leider mehrmals verschoben werden musste, konnte die erste Vorsitzende, Brigitte Winkel, am Freitag, den 15. März 2013 pünktlich um 19. 30 Uhr endlich den Startschuss geben. Das Schnitzelbüfett war damit eröffnet und schnell bildete sich eine lange Schlange vor den aufgebauten Köstlichkeiten. Kaum war das letzte Schokoladeneis verzehrt, läutete Hans Georg van Herste die erste Tanzrunde ein. Schließlich müssen Speisen dieser Gehaltsklasse schnell verwertet werden, um den Winterspeck nicht noch mehr anwachsen zu lassen. Wieder an die Tische zurückgekehrt, wurden auch...

Fröhliche Festtage mit TransBorderLes e.V. in Bremervörde

Ende 2012 war es einmal wieder soweit: die Mitfrauen und –Männer des gemeinnützigen Vereins „TransBorderLes e.V.“ putzten und kochten, backten und schmückten, um ihren Gästen die Feiertage so schön, wie möglich zu gestalten. Brigitte Winkel, die erste Vorsitzende: „Es geht uns nicht darum, irgendwelchen Pomp vorzuführen. Wir wollen nur Opfern von sexuellem Missbrauch und häuslicher Gewalt, sowie nach wie vor ausgegrenzten Lesben, Trans- und Intersexuellen ein paar schöne Stunden schenken. Und ein feierliches Ambiente muss ja schließlich nicht unbedingt teuer sein. Während wir vom Verein den Raum gestalteten und...

Zwei Auszeichnungen nach hartem Entscheidungskampf

Das Jahr 2012 war fast schon vergangen, bevor endlich der langersehnte Kampf um die begehrten Pokale stattfinden konnte. Durch dauernde Terminprobleme musste diese Schlacht auf der Kegelbahn mehrfach verschoben werden. Dann endlich am Samstag, den 1. Dezember konnte auf den Kegelbahnen des Hotels „Kluster Hof“ in Basdahl bei Bremervörde gestartet werden. Nachdem TBL-Kegeltrainer Hans Georg van Herste die Bahn in Augenschein genommen und für gut befunden hatte, konnte der Wettkampf losgehen. Kurz nach siebzehn Uhr gab van Herste das Startsignal und schon rollten die ersten Kugeln. Im ersten Durchgang wurden nur Fünfer gezählt,...

Inhalt abgleichen