Tinnitus

Tinnitus? Einladung zum kostenlosen Hörtest!

Es klingelt, summt, brummt oder pfeift im Ohr – ein Tinnitus äußert sich in vielen Tönen. Und ist weit verbreitet: Bei etwa 3 Mio. Deutschen ist er chronisch. Oft haben sie schon einige Versuche der Tinnitus-Bewältigung unternommen, ehe sie zu ihr Weg zu einem Hörakustiker führt. Denn auch Hörgeräte tragen dazu bei, die Ohrgeräusche in ihre Schranken zu weisen. Tina Imreh von der Hörberatung in Nürnberg: „Oft ist unseren Kunden mit Tinnitus gar nicht bewusst, dass ihr Ohrgeräusch mit einer leichten Schwerhörigkeit einhergeht. Gewinnen Sie Klarheit, und machen Sie mit einem Hörtest den ersten Schritt. Im Anschluss entwickeln wir gemeinsam einen individuellen Maßnahmenplan für Sie.“ Das Ergebnis des Hörtests gibt die Richtung vor, denn moderne Hörgeräte bieten in Bezug auf Tinnitus zwei Effekte: Zum einen helfen sie, die Umwelt wieder besser wahrzunehmen. Und darüber hinaus produzieren sie beruhigende Geräusche, die vom...

Neue Behandlungsmethode gegen Tinnitus - Vortragsveranstaltung der Gabriele Lux Stiftung am 17. September 2014 in Frankfurt

Die Gabriele Lux Stiftung lädt zu einem Vortrag über neue Behandlungsmethoden gegen Tinnitus ein. Am 17. September 2014 werden ab 18 Uhr Fachleute Therapiemethoden vorstellen und im Anschluss Fragen beantworten. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Tinnitus- und Hyperakusis-Zentrums Akustika Spezial in Frankfurt in der Kaiserhofstraße 10 statt. Alle drei Redner sind ausgewiesene Spezialisten auf dem Gebiet der Tinnitustherapie. Prof. Dr. Uwe Baumann, Leiter der Audiologischen Akustik des Universitätsklinikums der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, wird über den Einsatz von Cochlea-Implantaten sprechen. Cochlea-Implantate werden seit neuestem auch gegen Tinnitus eingesetzt. Des Weiteren wird er darauf eingehen, wie Schwerhörigkeit und Taubheit mit Hörimplantaten überwunden werden kann. Der Frankfurter HNO-Facharzt Dr. Christian Hellweg wird die Aktivierung der gesunden Anteile der Hörbahn bei Tinnitus erläutern. Hörakustik-Meisterin...

Frauenpower gegen Tinnitus!

Ein starkes Trio im Kampf gegen den Tinnitus: die Stifterin und Hörgeräteakustik-Meisterin Gabriele Lux-Wellenhof, die Ärztin Prof. Dr. Birgit Mazurek und die Wissenschaftlerin Dr. Agnieszka Szczepek. Drei Frauen, die auf dem Gebiet der Erforschung, Diagnose und Therapie von Tinnitus erfolgreich sind. Was ist Tinnitus? Wie entsteht er? Welche Therapien gibt es? Um diese Fragen zu klären, um aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse effiziente Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln und um die Öffentlichkeit über dieses Krankheitsbild besser zu aufzuklären, arbeiten Gabriele Lux-Wellenhof, Prof. Birgit Mazurek und Dr. Agnieszka Szczepek eng zusammen. Jede bringt ihre Expertise, ihre Erfahrungen ein, um das gemeinsame Ziel zu verwirklichen – nämlich Patienten wirksame Hilfe und Unterstützung zu geben. Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland haben Erfahrungen mit Tinnitus, 2 Millionen leiden massiv darunter. Doch es mangelt...

„Tinnitus sichtbar machen“ – Dr. Agnieszka Szczepek wird den „Tinnitus Stiftungspreis 2014“ der Gabriele Lux Stiftung erhalten

Am 24. Mai 2014 wird der mit EUR 10.500 dotierte Stiftungspreis der Gabriele Lux Stiftung im Rahmen des „XI. International Tinnitus Seminar 2014“ (ITS 2014) an Dr. Agnieszka Szczepek übergeben. Die Stiftung engagiert sich bereits seit 2006 und unterstützt seit dieser Zeit Forschungsprojekte, beispielsweise auch eine Studie, die die Region im Gehirn lokalisiert hat, die bei der Entstehung eines Leidens unter Tinnitus eine wichtige Rolle spielt. Die Arbeit von Dr. Agnieszka Szczepek „Stressbedingte Proteinveränderungen im auditorischen Wahrnehmungszentrum“ ist in den Augen von Stifterin Gabriele Lux-Wellenhof eine Studie,...

Immer mehr Menschen leiden unter Tinnitus - Internationaler Kongress diskutiert Methoden zur Linderung der Krankheit

Frankfurt am Main, 28. März 2014 – Neue und interessante Erkenntnisse in Bezug auf Tinnitus, Hyperakusis und Misophonie standen für vier Tage bei der „8. International TRI Tinnitus Conference“ im Mittelpunkt. Ausgerichtet hatte diese Konferenz Neuseelands größte Universität – die University of Auckland. Aus Deutschland mit dabei: Gabriele Lux-Wellenhof von der Gabriele Lux Stiftung. Vom 10. bis 13. März 2014 trafen sich unter dem Motto „Over the horizon“ Experten aus der ganzen Welt. In Vorträgen und Workshops haben sie sich mit Tinnitus, Hyperakusis und Misophonie auseinandergesetzt – Krankheiten, die immer mehr...

www.ohrensausen.de gegen Ohrensausen: überarbeitete Tinnitus-Website mit vielen Infos und Entspannungsklängen

Wer Tinnitus oder Hyperakusis hat, braucht Hilfe. Und reichlich Informationen. Was ist Tinnitus? Wie entsteht er? Welche Therapien gibt es? Wer kann mir helfen? Eine Fülle an Informationsmaterial bietet die Website www. ohrensausen.de, die gerade überarbeitet worden ist. Aber www.ohrensausen.de liefert noch einen ganz besonderen Service: Tinnitusgeplagte können auf dieser Website entspannende Klangszenen anklicken. „Kleiner Bach“, „Sommerregen“ oder „Wellen am Strand“ sind drei der sechs Sequenzen, die für viele Stunden für ein angenehmes Rauschen im Hintergrund sorgen. Allein durch die sanfte Geräuschkulisse stellt...

Die beste Tinnitus-Therapie (laut BMAS Forschungsbericht) muss für alle Betroffenen bezahlbar sein!

Die Berufskrankheit von Pflichtbewußten sind Hörsturz und Tinnitus. Seit über dreißig Jahren behandele ich hauptsächlich Personen, die an Hörsturz- und/oder Tinnitus erkrankt sind, und deren Leistungsfähigkeit und Lebensqualität in Gefahr sind. Ohne geeignete Therapie sind Krankschreibung und Berentung die schlimmsten Folgen für den Betroffenen und seinen Arbeitgeber. Denn Hörsturz- und Tinnitusbetroffene sind die wichtigsten Angestellten jeder Firma und jedes Konzerns, weil sie die zuverlässigsten, gewissenhaftesten und pflichtbewusstesten sind. Das ist mit eine Ursache für die Erkrankung. In der Biomentalen Therapie...

Diagnose Hyperakusis – das Aus als Lehrerin?

Frankfurt am Main, 13. Dezember 2013 – Anfang 30, Lehrerin, mitten in einem Beruf, der Spaß macht, alles läuft gut – und dann: Hyperakusis. Eine Krankheit, die einen erschreckt, die einen panisch werden lässt, denn Hyperakusis ist eine extreme Geräuschüberempfindlichkeit, die einem das Leben zur Hölle macht. Wie soll man da den geräuschvollen Schulalltag noch bewältigen können? Eine Lehrerin aus Nordhessen hat einen Weg gefunden. Im November 2012 fing es an: Jedes Geräusch war überlaut, schmerzte, war verzerrt, schrill, traf im Innersten. Hinzu kamen ein beidseitiger Tinnitus und ein seitenungleiches Hörvermögen. Elke...

Gabriele Lux Stiftung prämiert Forschungsarbeit über Tinnitus mit dem „Tinnitus Stiftungspreis 2014"

Frankfurt am Main, 26. September 2013 – Vom 21.–24. Mai 2014 findet im Berliner Langenbeck-Virchow-Haus das „XI. International Tinnitus Seminar 2014“ (ITS 2014) statt. Die Gabriele Lux Stiftung stiftet für diesen Kongress den „Tinnitus Stiftungspreis 2014“, der mit EUR 10.500 dotiert ist. Prämiert werden soll das überzeugendste Ergebnis im Bereich „Lokalisation und Diagnostik von Tinnitus im Gehirn durch verbesserte Diagnosemöglichkeiten“. Der Preis wird von Prof. Dr. med. Birgit Mazurek – Präsidentin des ITS 2014 –, Prof. Dr. Pawel J. Jastreboff, Dr. Margaret M. Jastreboff und der Stifterin Gabriele Lux-Wellenhof...

Massagen und Ihr Wohlbefinden

Massagen dienen in erster Linie unserem Wohlbefinden. Doch sollte man den therapeutischen Aspekt der Massagen ebenso betrachten. Muskeln verspannen durch Fehlhaltungen und diese Verspannungen werden im laufe der Zeit zu Verhärtungen. Durch diese Verhärtungen werden Blutgefäße und Nerven gedrückt oder gar abgeklemmt, was zu erheblichen Störungen in den darauffolgenden Arealen führt. So können Verhärtungen im Nackenbereich die Versorgung des Kopfes mit Blut und demzufolge mit Sauerstoff beeinträchtigen. Nerven die im unteren Bereich des Nackens austreten zeigen eine Irritation in Schulter und Armen auf. Verspannungen...

Inhalt abgleichen