This Is It

Michaels Jacksons Leibarzt Conrad Murray nicht schuldig

Am 07. November 2011, über zwei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson, spricht das Gericht in Los Angeles den Kardiologen Dr. Conrad Murray für schuldig am Tod des King of Pop. Das Urteil der Geschworenen Jury lautet: Schuldig der fahrlässigen Tötung durch die Verabreichung einer Überdosis des Betäubungsmittels Propofol. Die Strafe, bis zu vier Jahre Haft. Die Fans weltweit jubeln und feiern den Urteilsspruch und die Inhaftierung des Leibarztes von Michael Jackson nach dem Motto: Endlich hat der Schuldige seine gerechte Strafe bekommen. Die Fanseele ist schwer verwundet vom damals plötzlichen Tod des King of Pop und sie schreit nach Linderung der Schmerzen und nach einer Erklärung. Da kommt ein Arzt, der seinen Job schlecht macht, gerade recht. Aber macht sich auch jemand Gedanken darüber, was Michael Jackson zu diesem Urteil sagen würde? Er hat sein Leben lang die Liebe propagiert, den achtsamen, fairen und liebevollen Umgang mit...

Neue Bücher zur Versöhnung mit dem King of Pop, Michael Jackson

Wenn man sich die Kommentare der zahlreichen Michael Jackson Fan Foren ansieht, kann man den Eindruck gewinnen, es gibt zwei Arten Michael Jackson Fans: die, die ihn schon zu seinen Lebzeiten verehrt haben und die, die ihn erst mit, bzw. nach seinem Tod, lieben gelernt haben. Die Intensität, mit der die Fans die Beziehung zu ihrem Idol beschreiben ist allerdings bemerkenswert und mit üblichen Schwärmereien oder Verehrungen nicht zu vergleichen. Hier wird sehr viel von Liebe gesprochen, von einer Person, die weit mehr war, als ein weltbekannter Entertainer. Demnächst erscheint ein neues Buch von Dieter Wiesner mit dem Titel „Michael Jackson: Die wahre Geschichte“. Wiesner war jahrelang Manager und Begleiter von Michael Jackson und wohnte mit ihm auf seiner Neverland Ranch. Von seinem Buch darf man Insider-Wissen erwarten, dass vielleicht wieder alte Wunden bei den Fans aufreißen wird. Diese offenen Wunden schließen kann ein neuer...

Über Leben und Tod von Michael Jackson

Wenn man bei Google nur den Vornamen Michael eingibt, erhält man sofort den Vorschlag Michael Jackson - noch vor Michael Douglas oder Michael Schumacher – und darf sich dann mit rund 180 Millionen Suchergebnissen beschäftigen. Unweigerlich fragt man sich: Moment, ist der Mann nicht tot? Ist er! Am 25. Juni 2009 starb der King of Pop, Michael Joseph Jackson in Los Angeles, Kalifornien unter mysteriösen und bisher nicht völlig geklärten Umständen. Wenn man sich die zahlreichen Michael Jackson Fan Foren ansieht und die Kommentare verfolgt, kann man den Eindruck gewinnen, es gibt zwei Sorten Michael Jackson Fans: die, die ihn schon zu seinen Lebzeiten verehrt haben und die, die ihn erst mit, bzw. nach seinem Tod lieben gelernt haben. Die Intensität, mit der die Fans die Beziehung zu ihrem Idol beschreiben ist allerdings bemerkenswert und mit üblichen Schwärmereien oder Verehrungen nicht zu vergleichen. Hier wird sehr viel von Liebe gesprochen,...

Michael Jackson im Zwiegespräch mit Jesus

Am 25. Juni gedenken Michael Jackson Fans auf der ganzen Welt dem zweiten Todestag ihres Idols. Schon zu seinen Lebzeiten hatten sich Spekulationen zu Parallelen zwischen dem King of Pop und Jesus hartnäckig gehalten. Dazu trugen Äußerungen von Michael Jackson selbst, die Botschaften aus seinen Liedern und die Art und Weise bei, wie er lebte. So predigte er in seinen Songs, und auch immer wieder in seinen persönlichen Statements, die Liebe zu den Menschen und der Natur. Und die Begeisterung seiner Fans war und ist nicht mehr nur mit der Ausstrahlung des besten Popkünstlers aller Zeiten zu erklären. Denn gerade nach seinem plötzlichen...

Inhalt abgleichen