Textilindustrie

VON FLOERKE holt gesamte Accessoiresproduktion nach Deutschland

David Schirrmacher, CEO und Gründer des Modelabels VON FLOERKE, holt die gesamte Produktion seines Unternehmens nach Deutschland. »Mein Ziel ist es, moderne Herrenmode made in Germany an den Mann zu bringen«, so Schirrmacher. Auch die Socken und Strümpfe der Marke, die zunächst in Asien produziert wurden, werden mittlerweile ausnahmslos in Baden-Württemberg gefertigt. Erst vergangene Woche weihte VON FLOERKE ein eigenes Schneideratelier für Maßanzüge und Sakkos am Logistikstandort in Stadtlohn (Münsterland) ein. Nach diversen »made in Germany«-Testläufen mit Krawatten, Fliegen und Einstecktüchern werden ab Ende nächsten Jahres sämtliche Produktgruppen des Bonner Modemachers in Deutschland produziert. »Als Unternehmer ist es mir ein Anliegen, den Produktionsstandort Deutschland zu stärken«, erklärt David Schirrmacher. Neben dem Anspruch, Produkte in höchster Qualität zu fertigen, spielte auch unternehmerische Verantwortung für...

Multi-Millionen-Euro-Gerichtsfeststellung gegen die van Laack GmbH

Das Gericht wird in den kommenden Wochen Anordnungen zur Umsetzung des Urteils erlassen. Nach langen Beratungen hat der Oberste Gerichtshof von Victoria in Australien festgestellt, dass das deutsche Modelabel van Laack GmbH (van Laack) und seine australischen Tochtergesellschaften zu Unrecht einen Geschäftspartner entließen und sein Unternehmen, das eine Minderheitsbeteiligung an dem Geschäft hielt, unterdrückten. Das Imperium van Laack GmbH (van Laack) ist weltweit tätig und gehört dem Multimillionär Aristokraten Christian-Albrecht Edler von Daniels und seinem Geschäftspartner, dem deutschen Bankier Christoph Neizert. Anfang 2015 hat Nelson Mair einen ungerechtfertigten Kündigungsanspruch gegen Rhodes & Beckett Pty Ltd (R & B) eingereicht und sein Unternehmen, die Balnaring Holdings Pty Ltd (Balnaring), brachte einen Minderheitsaktionärs-Unterdrückungsanspruch gegen van Laack Australia Holding Pty Ltd (vLAH) ein. Mair war einer...

A100: Ein idealer Werkstoff für verschleißend beanspruchte Komponenten in Textilmaschinen

Die Verarbeitung von Fäden, Fasern und Garnen in Textilmaschinen ist mit großen Herausforderungen verbunden, weil das mit hoher Geschwindigkeit durchlaufende Garn auf die Fadenführungen und andere Kontaktelemente extrem verschleißend wirkt. Die Kontaktflächen müssen abriebbeständig und von hoher Oberflächengüte sein, damit es weder zu Fadenabrieb noch zu Fadenbruch kommt. Für derart hoch beanspruchte Teile hat sich Technische Keramik mit dem Werkstoff Aluminiumoxid bewährt; dieser bietet aber noch Optimierungsmöglichkeiten, die der Keramikspezialist Sembach genutzt hat. Das Unternehmen hat Verfahren entwickelt, um das pulverförmige Ausgangsmaterial zu verfeinern und die Oberflächen der daraus hergestellten Teile noch weiter zu veredeln. Die C799-Hochleistungskeramik A100 ist sehr feinkörnig und hat eine hohe Dichte. Daraus gefertigte Teile erhalten durch ein spezielles Polierverfahren hochglatte, praktisch porenfreie Oberflächen. Aluminiumoxid,...

Textilindustrie: Unternehmen wettbewerbsfähig ausrichten und Herausforderungen meistern

Für viele Unternehmen der Textilindustrie ist es nicht einfach, die vielen Jahre der Restrukturierung zu finanzieren und die Liquidität fortlaufend zu sichern. Sale & Lease Back kann Abhilfe schaffen. (Hamburg, 04. August 2015) Bereits seit den 1990er Jahren befindet sich die Textil- und Bekleidungsindustrie im fortlaufenden Wandel. Die Branche umfasst mit Textil und Bekleidung zwei Segmente, die unterschiedlicher kaum laufen könnten. Zum Bereich Bekleidung zählen alle Tätigkeiten von der Schnittmustererstellung über das Nähen der Kleidung bis hin zum Verkauf im Einzelhandel. Dagegen fällt unter den Begriff "Textil" alles vom...

PR-Experte Michael Oehme: Neuer Primark-Store erhitzt die Gemüter

Die Neueröffnung der Billig-Modekette Primark hat am Berliner Alexanderplatz für großes Aufsehen gesorgt ST. Gallen, 31.07.2014. „Den irischen Textilriesen Primark kann man nur lieben oder hassen: Einen Mittelweg gibt es nicht“, meint PR Experte Michael Oehme. Dementsprechend turbulent ging es bei der Eröffnung des Stores am Alexanderplatz zu. Die 2. Berliner Filiale eröffnete mit insgesamt einem Jahr Verspätung, die Wolfgang Krogmann von Primark Deutschland mit baulichen Schwierigkeiten, wie etwa der Verkabelung des über dem Laden liegenden Park Inn Hotels erklärt. Am Vormittag wurden Journalisten und Fachexperten...

Deutsch geführte Textilfabrik in Armenien sucht Aufträge

Die Textilfabrik WKS Armenien hat bereits einige hundert Näherinnen in Eriwan und Vanadzor beschäftigt und stellt CMT Arbeitsbekleidung und Trikotage her. Das deutsch–armenische Textilunternehmen WKS Armenien (www.wks-textil.de) produziert seit 6 Jahren Arbeitskleidung und Trikotage u.a. für die Automobilindustrie, Gastronomie und Krankenhäuser, bisher über deutsche Textilagenturen. WKS Armenia hat folgende Produktionsstandorte: -Vanadzor, 300 Mitarbeiter, CMT Arbeitsbekleidung -Amasia 120 Mitarbeiter, Trikotage, Textildruck -Eriwan 400 Mitarbeiter, CMT Arbeitsbekleidung WKS Armenien bietet Ihnen: -Moderner vollautomatischer...

LED Hersteller V-Photron biete stromsparende LED 3 Phasen Strahler zur Miete an

Düsseldorf Umrüsten ohne Investition, Einsparungen ohne Risiko, Qualität und Service garantiert. Der LED Hersteller V-Photron biete stromsparende LED Strahler zur Miete an. Die größten Vorteile von V- Photron LED ist die hohe Energieeinsparung. V-Photron LED Stromschienen Strahler mit flexibler Anwendung jetzt zu mieten http://www.3-phasen-strahler.de LED - als Stromschienenstrahler für hochwertige Verkaufsräume im Textil- und Einkaufscentren benötigen eine hohe Lichtqualität kombiniert mit bestmöglicher Flexibilität, um ihre Kunden von ihren Produkten zu überzeugen und zum Kauf anzuregen. Nun können diese...

Marktanalyse offenbart Schwachstellen der Textil- und Bekleidungsindustrie

Welche Stärken und welche Schwächen kennzeichnen derzeit die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie? Eine aktuelle Marktanalyse des Ottobrunner Branchenexperten Otto R. Dörner verdeutlicht, dass das Kernproblem der überwiegend mittelständisch strukturierten Branche vor allem darin besteht, Renner-Sortimente zu vernachlässigen, Fehler bei der Flächenbewirtschaftung zu machen und die Komplexität der Wertschöpfungskette nicht im Griff zu haben. Wie gut die Textil- und Bekleidungshersteller den seit längerem stattfindenden Strukturwandel bewältigt haben, ermittelte eine jüngst durchgeführte Marktanalyse des Branchenexperten...

Fleecejacke aus Antipilling-Fleece

Der relativ moderne Fleece hat die Modewelt im Sturm erobert wegen seiner ausgezeichneten Wärmeeigenschaften und des hoch geschätzten Kuschelfaktors, den das anschmiegsame Gewebe bietet. Es wird für alle erdenklichen Kleidungsstücke verwendet, wie z. B. die Fleecejacke, und kann in leuchtenden Farben und Mustern gefärbt werden. Der synthetische Fleece hat jedoch den Nachteil, dass er ähnlich wie Gewebe aus Wolle zum sogenannten Pilling neigt. Die Fasern sind sehr glatt und können sich so noch leichter aus dem Stoff lösen als die Fasern von Naturwollen, die oft kleine Widerhaken haben. Zum einen entstehen so Fusseln, wie man...

Innovativer Insektenschutz für Betriebe

Bruchsichere und Wassergeschützte Industriequalität bei der Insektenbekämpfung (leanpress) MÜNCHEN. Fliegen stellen in Betrieben der Lebensmittelindustrie eine echte Gefahr dar, da sie ihre Larven in organisches Material legen, und dabei diverse Erkrankungen, z.B. Durchfall, übertragen. Die Maden schlüpfen bereits nach 24 Stunden aus den Eiern, verpuppen sich und schwärmen kurzfristig, schon 10 - 14 Tage nach der Eiablage als fortpflanzungsfähige Vollinsekten aus. Die Vermehrungsrate ist so immens, dass nur ein einziges Fliegenpaar im Jahr viele Billionen Nachkommen haben könnte. Alle Unternehmen, die Lebensmittel herstellen...

Inhalt abgleichen