Telematik

Kurs auf LTE – Mit M2M-SIM-Karten werden moderne LTE-Anwendungen preiswert und performant

Für schlechtere Leistung mehr Geld bezahlen? Das passiert in der GSM Fernwirktechnik leider tagtäglich - nämlich dann, wenn Anwender für ihre Telematik-Lösungen SIM-Kartenverträge nutzen, die für private Anwender gedacht sind. Der früher einheitliche Markt der SIM-Kartenverträge hat schon seit einigen Jahren den Markt der M2M-SIM-Karten hervorgebracht. Und es lohnt sich für Anwender in Industrie und Anlagentechnik ausschließlich solche SIM-Karten einzusetzen. M2M-Karten bieten moderate Datenraten, weil hier niemand Netflix-Videodaten abruft, sondern technische Daten, Messwerte und Befehlsketten fließen – und das „uplink“ wie „downlink“, also in beide Richtungen. M2M-Karten bieten in der Regel landesweites, europaweites – ggf. auch weltweites – Roaming. Das ist wichtig, denn so haben diese Karten sogar im Inland unabhängig vom Provider an jedem Standort Kontakt in das lokal stärkste Netz. Garantiert oder bei...

Komplettkosten für GPS-Ortung ab 1,50 EUR im Monat europaweit und darüber hinaus

Pünktlich zum 15-jährigen Firmenjubiläum kommt die Industrie 4.0-/ Abfallwirtschaft 4.0-Revolution mit der GEOCEPT GmbH. Warum viel Geld für GPS-Ortung ausgeben, wenn es auch preiswert geht? Warum 1000 ungenutzte Funktionen mitbezahlen, wenn man im Wesentlichen wissen möchte, wo und wann? Von der Highend-Lösung mit Fahrerführung, Tour-Recording, Tacho-Download, elektronischem Lieferschein oder Identsystem, bis zu den jetzt neu verfügbaren preiswerten Ortungslösungen: Alles wird mit der cloudbasierten Premium-Software auf www.fleetportal.de visualisiert, bedient und dokumentiert! GPS-Tracker sind wahlweise Akku-basiert oder bieten zu einmaligen Kosten ab 80,- EUR einen Stromanschluss. Zu monatlichen Kosten ab 1,50 EUR wird eine Standortüberwachung, die eine europaweite Übertragung von bis zu 10 Standortwechseln am Tag beinhaltet, realisiert. Echtzeitortung wird ebenso europaweit zu monatlichen Kosten ab 4,00 EUR angeboten. Bei der...

Kleinstes LTE GSM Modem kommt von wireless netcontrol

Im Bereich Industrie und Elektrotechnik ist die Gerätegröße des Öfteren von existenzieller Wichtigkeit – die Geräte sollten so klein wie möglich sein, um sie problemlos in bestehende Applikationen integrieren zu können. Die wireless netcontrol GmbH hat das kleinste auf dem Markt verfügbare LTE Modem in ihrem Portfolio, mit gerade einmal 62 x 59 x 20 mm / 49 g im schwarzen Standardgehäuse. Ein weiterer Benefit stellt die serielle bzw. RS232-Schnittstelle dar, die in der industriellen Anwendung bzw. in der Welt der Microcontroller nach wie vor eine wichtige Rolle spielt. Ursprünglich als reines GSM- bzw. GPRS-Modem entwickelt, bietet wireless netcontrol nun auch die zukunftssichere LTE-Variante an, die sich großer Beliebtheit am Markt erfreut. Dazu gehören ein super schneller Datentransfer mit bis zu 100 Mbit/s Downstream bzw. bis zu 50 Mbit/s Upstream. Für besondere Industriestandards gibt es das Modem auch im extra schmalen Hutschienengehäuse...

Neuzugang in der Familie der GO-Module macht Datenlogger mit Fernzugriff und EasySCADA noch attraktiver

Telematik und Fernwartung über die Geräte der ConiuGo GO-Module ist seit langem ein Begriff in der Automatisierung und Fernwirktechnik. Hinsichtlich des GO-Zentralmoduls besteht die Auswahl zwischen drei Varianten: Einer bidirektionalen Kommunikation über SMS zum Austausch von Daten und Schaltbefehlen, der Nutzung als Datenlogger mit Speicherung der Daten im Gerät und periodischer Übertragung der Daten als Anhang zu einer E-Mail, sowie der Nutzung einer Datenbank in der Cloud mit dem EasySCADA-System, das auf einfachste Art und Weise auch dem Laien den Aufbau einer SCADA-Anwendung ermöglicht. GO Serie mit neuen Modulen bzw....

Dolphin Technologies lädt Führerscheinneulinge zur Teilnahme an der größten österreichischen Verkehrssicherheitsstudie ein

Wir möchten den Straßenverkehr in Österreich sicherer machen! Dazu haben wir eine simple Hypothese aufgestellt: AutofahrerInnen, die Feedback zu ihrem Fahrverhalten bekommen, werden zu besseren AutofahrerInnen. In einer großen Studie in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsuniversität Wien wollen wir diese Hypothese beweisen. Nehmen Sie an unserer Studie teil: www.dolph.in/studie und sichern Sie sich nach Studienende die H!ER Box mit automatischer Unfallmeldung, Notfalltaste mit direkter Anbindung zur Einsatzzentrale und der Carfinder Funktion im Wert von rund 50,00. EUR. Weitere Infos finden Sie auf www.hierbox.com Unter...

Neue Impulse auf der IAA 2016: C-Logistic mit neuen Features und starken Partnerschaften

Wurzen, 05. Oktober 2016 | Mehr als 2.000 Aussteller aus über 50 Ländern präsentierten ihre Produkte auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover und zogen damit tausende Besucher an. Auch der Softwarehersteller C-Informationssysteme GmbH war mit dabei. Im Fokus standen die neusten Weiterentwicklungen des Transportmanagementsystems C-Logistic und die Partnerschaften des Wurzener Unternehmens mit namhaften Unternehmen der Bereiche Telematik und Scannung. Auf der weltweit größten Messe für Transport, Logistik und Mobilität war auch ein Stück Wurzen vertreten. Die sächsische Softwareschmiede traf hier auf Speditionen und Logistiker...

Truck Parking Europe App ab sofort für TomTom Driver Terminals verfügbar

Amsterdam, 27.04.2016. TomTom gibt heute bekannt, dass das Unternehmen sich mit Truck Parking Europe zusammen getan hat, um deren populäre App für TomTom Kunden verfügbar zu machen. Nutzer von TomTom BRIDGE Driver Terminals sowie der voll mit WEBFLEET kompatiblen Profi-Driver Terminals der TomTom PRO 8 Serie werden die App nun direkt auf ihre Geräte laden können. Eine der Herausforderungen für Berufskraftfahrer ist es, einerseits die Regeln für Ruhezeiten zu befolgen und andererseits einen geeigneten Ort und Zeitpunkt zu finden, an dem sie ihre Pausen sicher und so komfortabel wie möglich verbringen können. Die Restlenkzeiten-App...

Telematik Award 2016: Zehn Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Hamburg, 26.04.2014. Die Ausschreibungsfrist für den Telematik Award 2016 läuft. Alle Telematik-Anbieter mit einem geschäftsfähigen Standort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind aufgerufen, ihre Lösungen einzureichen. Die Teilnahme an der Ausschreibung bis hin zum Ticket für die feierliche Verleihung ist wie immer vollkommen kostenlos. Um alle Telematik-Anbieter bei ihrer Einreichung zu unterstützen, gibt die Redaktion der Fachzeitung Telematik-Markt.de zehn wichtige Tipps für ihre Bewerbung. Natürlich obliegt die Bewertung der Einreichungen allein der Fachjury. Die nachfolgenden Tipps helfen dabei, dass Bewerbungen...

T-Matik 2016: 29 Telematik-Anbieter und Telematik.TV live vor Ort

Greven, 25.04.2016. Am 10. Mai 2016 lädt die LIS Logistische Informationssysteme AG bereits zum 8. Mal zur Telematik-Messe T-Matik ins Industrieloft Ballenlager nach Greven. Auf der T-Matik trifft sich alle zwei Jahre das Who-is-who der Anbieter und präsentiert neue Lösungen aus der Welt der Telematik. Von Apps, über spezielle Branchenlösungen bis hin zur Trailerüberwachung zeigt die T-Matik die ganze Vielfalt des Marktes. Erstmals wird auch der Branchensender Telematik.TV vor Ort sein und Telematik-Anbieter zu ihren neuesten Entwicklungen befragen und in einer Gesprächsrunde mit kompetenten Gästen speziell auf die Speditionsbranche...

Anwendertest: Höchstmögliche Flexibilität bei der papierlosen Auftragsbearbeitung

Hamburg, 18.04.2016 (msc). Viele Logistikunternehmen arbeiten heutzutage mit verschiedenen Subunternehmen und Fahrern, die nicht fest angestellt sind, die vielleicht auch nur gelegentlich fahren, mal ein halbes Jahr gar keinen Auftrag übernehmen und dann wieder mehrere nacheinander. Von ihnen wird Flexibilität erwartet. Diese Flexibilität sollten aber auch die verschiedensten Büro-Bereiche mitmachen und damit auch die Systeme, die sie technisch unterstützen. Die Lösung heißt also: Telematik, aber bitte den Bedürfnissen des Unternehmens angepasst - und nach Möglichkeit auch in Verbindung mit bereits vorhandener firmeneigener...

Inhalt abgleichen