Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Teiche

Ein einzigartiger Dreh- und Angelpunkt für alle

Gartenteichinstallationen lassen sich breitgefächert realisieren Ihr Teil Ferien auf Ihrem Land: Gartengewässer erlauben bunte Variationsbreite als auch Entspannung in Ihrem Garten. Fische als auch Wildpflanzen machen unseren Tümpel im Garten zu Ihrem perfekten Treffpunkt für alle Hausbewohner. Ob zirkulär oder viereckig, großzügig oder winzig gehalten - Gartenteiche begeistern in jeder Abmessung und jeder Beschaffenheit mit massenhaften Chancen. Sie schaffen nicht alleinig ein Raum für unterschiedliche Lebewesen ebenso wie Pflanzen, sondern entwickeln in dieser anstrengenden Zeit ebenfalls eine behagliche Atempause plus Naturliebe. Östlich, mediterran, klassisch: Die Ausprägung von Gartentümpeln hängt von Ihrem Garten plus Ihrem ganz persönlichen Geschmack ab. So ist die Selektion nicht einzig unter den Fischen wie auch Zierpflanzen, sondern fernerhin den Teichinstallationen imposant. Die andersartigen Werkstoffe lassen sich darüber...

Fischerei Museen in Deutschland Kultur in der Oberpfalz

Abfischen der Teiche im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen Nabburg (tvo). In der Oberpfalz heißt es jetzt im Herbst „Abfischen“. Wenn aus den kleinen Fischen große geworden sind und sich in den Gewässern dicke Karpfen und Forellen tummeln, ist es Zeit, sie aus dem Wasser zu holen. Viele Genießer reisen dafür extra in den Oberpfälzer Wald, um den frischen Fisch in allen Variationen schlemmen zu können. Auch im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen werden am Sonntag, 9. Oktober 2011, die Fische aus den Teichen geholt. Dabei sind allerdings nicht nur Fachleute, sprich Fischer gefragt, sondern auch ganz junge Angler. Alle Kinder dürfen mithelfen, vorausgesetzt, sie haben keine Angst, sich nass und die Finger schmutzig zu machen. Die im Museum www.bayerischer-wald.de/kultur/museen/ gewässerten Karpfen können dann lebend oder geschlachtet gekauft werden. Wer nicht weiß, wie aus dem Fisch ein Leckerbissen wird, erhält...

Die reinste Gartenfreude im Bayerischen Wald

Einer der artenreichsten öffentlichen Gärten Deutschlands … erstreckt sich rings um den Nepal-Himalaya-Pavillon in Wiesent (Landkreis Regensburg). Der Garten ist noch jung, die meisten Teile wurden in den letzten zwei Jahren neu angelegt oder grundlegend umgestaltet. Dennoch beherbergt der Schau- und Sichtungsgarten bereits mehr als 3.000 verschiedene Pflanzenarten www.bayerischer-wald.de/aktivitaeten/natur-erleben/ und die unterschiedlichsten Lebensbereiche: einen großen Heidegarten, trockene Hänge, feuchte, wiesenhafte Beete, trockene und feuchte Schattenlagen, zwei große Teiche www.oberpfaelzerwald.de/natur/wasserwelten/index.html. Hier gilt Vielfalt statt Einfalt, ständig experimentieren die beiden Gärtner mit ungewöhnlichen Pflanzen. Ein spezieller botanischer Teil des Schaugartens beheimatet mehr als 1.000 Pflanzen des Himalaya. Auch in diesem Sommer lächeln wieder die Riesenherzblattlilien mit ihren großen weißen duftenden...

Naturschutzgebiet u. Weihergebiet in der Oberpfalz

Urlaubsland Bayern Land der tausend Teiche Doch nicht nur dem Gaumen, auch den anderen Sinnen schmeichelt das „Land der tausend Teiche“. Mit seinen sattgrünen Wiesen, den ausgedehnten Wäldern und den vielen Flüssen, Seen und Weihern ist es eine wunderschöne Urlaubsregion für Wanderer, Radfahrer und Wassersportler. Das naturschutzfachliche „Herzstück“ des Fischwirtschaftsgebiets ist das Charlottenhofer Weihergebiet. Mit einer Fläche von ca. 833 Hektar ist es derzeit das zweitgrößte Naturschutzgebiet der Oberpfalz. Insbesondere wegen der Bedeutung für die Vogelwelt als Brut-, Nahrungs-, Rast- und Überwinterungsgebiet...

Kulinarischer Herbsturlaub in Bayern – köstliche Sinneserlebnisse

Ein kulinarischer Leckerbissen: Der Oberpfälzer Karpfen Tirschenreuth (tvo). Ein Karpfen ist nicht einfach ein Karpfen. Trägt ein solcher Fisch nämlich die Bezeichnung „Oberpfälzer Karpfen“, ist er eine echte Marke, die für naturnahe Aufzucht und Haltung in heimischen Teichen sowie beste Qualität steht. Als einzige Region in ganz Bayern darf sich das Fischland Oberpfalz mit dem Prädikat „geschützte geographische Angabe“ schmücken. Speisekarpfen aus der Oberpfalz Vom einem Prädikat kann man natürlich nicht abbeißen. Vom Oberpfälzer Karpfen hingegen schon - sein köstlicher Geschmack ist nicht nur bei den Einheimischen...

Inhalt abgleichen