Tagebuch

27.08.2021: | | |

Tagebuch eines Minecraft-Dorfbewohners - Abenteuerliche Kurzgeschichte

Benjamin Lellig entführt die Leser in "Tagebuch eines Minecraft-Dorfbewohners" in ein Minecraft-Abenteuer. Im ersten Band ("Im Bann des Königs") dieser neuen Reihe lernen die Leser Artur, einen Bewohner eines Minecraft-Dorfes, kennen. Eigentlich lebte er vorher in einer ganz normalen Stadt, doch als er eines Tages das Spiel Minecraft spielen durfte, wurde er zu seiner Überraschung in die Welt des Spiels gesaugt. Merkwürdig war das schon, doch er spielte einfach mit und fand in dem Dorf schnell Freunde. Leider wurde seine neue Heimat dann von einem König namens Aragon zerstört. Artur hat den Angriff nur überlebt, weil er zum Zeitpunkt des Angriffs nicht im Dorf war sondern außerhalb des Dorfes Beeren sammelte. Artur flieht vor den Soldaten im Dorf und baut sich ganz im Minecraft Stil eine neue Unterkunft. Doch das ist für ihn nicht genug - er will sich dem mächtigsten Mann der Minecraft-Welt stellen. Hat der Jugendliche eine Chance? Das...

VERDÜRRT - Das Tagebuch eines Jugendlichen aus dem Jahr 2020

Lars Niklas Ludes beantwortet mit "VERDÜRRT" die Frage, wie die Corona-Krise Jugendliche betroffen hat. Dieses Buch ist das erstaunliche Erstlingswerk eines erst 18 Jahre alten Autors. Es ist eine interessante Mischung aus Gesellschafts-Drama und Liebes-Tragödie im kurzweiligen Tagebuchformat zu den Zeit-Themen, den Empfindungen und Gedanken eines Jugendlichen im Corona-Jahr 2020. Man hört in den Nachrichten seit was sich wie eine Ewigkeit anfühlt jeden Tag von Corona und dessen Auswirkungen. Hin und wieder gibt es Informationen über die Auswirkungen auf die mentale Gesundheit von Menschen, doch über Jugendliche hört man nur dann, wenn es um die Öffnung von Schulen, Fernunterricht und ähnliche Themen geht. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Rest des Lebens von Jugendlichen aus? Der nachdenklich stimmende Titel "VERDÜRRT" von Lars Niklas Ludes fasst dabei alles zusammen. Alles ist falsch, nichts stimmt mehr, doch um so länger man...

Tagebuch der Karten - mein persönliches Kartenlegetagebuch

"Tagebuch der Karten" ist der Titel des neuen spirituellen Ratgebers der Autorin Katja Ehrhardt. Mit diesem Buch lädt sie alle Kartenlegerinnen und Kartenleger zu einer täglichen Reflexion ein. Dieser wunderschöne und nützliche Begleiter soll als Notizbuch und Tagebuch dienen und die aktuelle Tagesstimmung aufnehmen und reflektieren. Die Autorin richtet sich an Kartenleger und Kartenlegerinnen, die ihre Eindrücke und natürlich auch die Bedeutung der Karten notieren können. So werden Momente festgehalten und können später reflektiert und gedeutet werden. Wer sich auf dieses Buch einlässt, der erlebt eine schöne und persönliche Reise mit seinem persönlichen Tagebuch der Karten. Die Autorin Katja Ehrhardt stammt aus dem Thüringer Wald und ist Mutter zweier Teenager. Neben ihrem Hauptberuf ist sie ehrenamtlich tätig. Schon als Kind hatte sie durch den Einfluss der ländlichen Gegend einen besonderen Bezug zur Natur. Heute treiben...

SEIN STATT WERDEN - Ein Journal für mehr Klarheit, Bewusstsein und ein positives Mindset

Anke Vogler inspiriert die Leser mit "SEIN STATT WERDEN" zum Reflektieren, Nachdenken und Schreiben über ihr Leben ein. Wer sich dieses Buch zulegt, der begibt sich auf ein kleines Abenteuer, das unter normalen Umständen vier Monate dauern wird. Es geht auf dieser Reise darum, die eigene Wahrnehmung zu erweitern, sich der Fülle im eigenen Leben bewusst zu werden, und eine positivere Einstellung zu erhalten. Die Leser benötigen dazu jedoch keine riesige Kraftanstrengung, denn sie erhalten von der Autorin ein tolles Paket aus Neurowissenschaft, Mentaltraining und bodenständiger Spiritualität, gepaart mit viel Liebe und Klarheit....

heute ist mein tag - Gefühle verstehen - Bedürfnisse erfüllen - Erster Teil einer Journal-Serie

Gabriele Ruggera will den Lesern mit "heute ist mein tag - Gefühle verstehen - Bedürfnisse erfüllen" dabei helfen sich selbst besser zu verstehen. Die Weisen der Welt sagen den Menschen immer wieder, dass sie sich selbst verändern müssen, wenn ihr Ziel die Veränderung der Welt ist. Doch für die meisten Menschen ist dies einfacher gesagt als getan, denn Veränderungen erwartet und verlangt man meist nur von anderen Menschen und nicht von sich selbst. Warum dies so schwer ist, ist die Frage, die der Anlass für dieses Buch ist. Die Erforschung dieser Frage führte die Autorin nämlich auf eine Reise, die schließlich dieses Journal...

...eben war sie noch da! - Tagebuch von der Diagnose Brustkrebs und der Krebstherapie

Doris Aschenbrenner berichtet in "...eben war sie noch da!" schonungslos ehrlich über ihr Leben mit der Diagnose Brustkrebs. Die Diagnose Krebs ist immer ein Schock und stellt das Leben der Betroffenen und deren Familie vollkommen auf den Kopf. So erging es auch der Autorin dieses autobiografischen Erlebnisberichts. Doris Aschenbrenner hat seit dem Tag ihrer Diagnose ein Tagebuch geführt. Darin befinden sich Momentaufnahmen, die sie größtenteils als Sprachmemos gesammelt hatte und nun zu Papier bringt. Sie hat sich zur Veröffentlichung ihrer Gedanken entschieden, weil sie anderen Betroffenen Mut zu machen möchte, aber auch um...

Hochnebel - Ein Roman über Liebe, Macht und deren Missbrauch im Namen der Kunst

Das Leben eines Schriftstellers wird nach einem Tapetenwechsel in Reinhardt Kleinöders "Hochnebel" vollkommen aus der Bahn geworfen. Der Schriftsteller Robert Fellner wird in Berlin mit einem Literaturpreis geehrt und erhält die Chance eines Jahres-Stipendiums im süddeutschen Städtchen Zargen. Dessen Bürgermeister bietet ihm darüber hinaus ein weiteres Stipendium und ein Domizil in einem alten Turm an. Fellner ergreift diese Chance zum Tapetenwechsel, doch er kann seiner Vergangenheit trotz allem nicht entkommen: Wütende Anrufe seiner Ex-Freundin erreichen ihn, und Erinnerungen an seine Kindheit mit dem Verlust des Vaters holen...

SEIN STATT WERDEN - Journal für mehr Klarheit, Bewusstsein und ein positives Mindset

Anke Vogler lädt die Leser mit "SEIN STATT WERDEN" zum Reflektieren, Nachdenken und Schreiben ein. Die Leser bzw. Benutzer dieses Buches entscheiden sich mit dem Kauf dafür, ein kleines Abenteuer, das vier Monate dauern wird, zu beginnen. Es geht auf dieser Reise darum, die eigene Wahrnehmung zu erweitern, sich der Fülle im eigenen Leben bewusst zu werden, und eine positivere Einstellung zu erhalten. Man braucht dazu auch keine riesige Kraftanstrengung, denn die Leser erhalten von der Autorin ein liebevoll geschnürtes Paket aus Neurowissenschaft, Mentaltraining und bodenständiger Spiritualität, gepaart mit viel Liebe und Klarheit....

Saarbrückener Startup stellt das "FlowBook" für mehr Klarheit & Fokus in 2021 vor

Viele Menschen greifen wieder zu klassischen Notizbüchern, um sich selbst zu organisieren und der digitalen Ablenkung zu entziehen. Jüngstes Beispiel ist das patentierte FlowBook. Bald kommen wieder die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Um diese auch umzusetzen, bietet die Firma X47 mit dem "FlowBook" ein schickes Notizbuch, mit der man in nur drei Minuten täglich seine Aufgaben so organisiert, dass man seine Lebensziele erreicht. "2021 wird für viele ein Jahr der Veränderung und Neuorientierung. Mit dem FlowBook helfen wir mehr Klarheit & Fokus im Leben zu bekommen." so Matthias Büttner, einer der beiden Erfinder des FlowBook....

Als ich aufhörte, mich zu bekämpfen - Ein Borderline-Tagebuch

Bettina Kilb will mit "Als ich aufhörte, mich zu bekämpfen" erreichen, dass Menschen sich besser mit dem Innenleben psychisch kranker Menschen auseinandersetzen können. Wer von einer psychischen Erkrankung betroffen ist, der durchlebt oft ein Leben, dass sich wie eine Achterbahn anfühlt. Die Autorin kennt dies von ihren eigenen Erfahrungen in einem Leben, das von Borderline bestimmt wird. Sie beschreibt dies in ihrem Buch als ein ein Leben voller Gegensätze - von intensivsten Gefühlen zu absoluter Leere. Von Hoffnungslosigkeit und Verlorenheit zu Verbundenheit und Vertrauen. Sie erklärt, dass sie oft einen täglichen Kampf führt,...

Inhalt abgleichen