Tagebuch

Ergreifender Nachruf: Ehemaliger Obdachloser ehrt seine Hauswirtin

Max Bryan schreibt ergreifenden Nachruf für verstorbene Heinke von Löw (93†) Seit 3 Jahren begeistert der aus Hamburg stammende ehemalige Obdachlose Max Bryan seine Lesergemeinde mit einem Tagebuch im Internet. Darin zu lesen ist nun auch ein bewegender Nachruf, der zu Herzen geht. Darin gedenkt Max Bryan seiner im Dezember verstorbenen Hauswirtin Heinke von Löw (93†). "Sehr bewegend (...) mir kamen die Tränen" und "mir fehlen die Worte! Dein Nachruf ist ganz wunderbar!", schreiben die Leser seines Blogs. Mehr als 700 Fotos hat Max Bryan begleitend zu seiner Gedenkschrift veröffentlicht. Kondolenzen von Graz bis Jerusalem sorgen für ergreifende Stimmung. Die Steinfurther Ökogärtnerin Heinke von Löw† nahm den damals 36-Jährigen Anfang 2012 bei sich auf, nachdem dieser monatelang auf der Suche nach einer Wohnung quer durch Deutschland irrte und dabei fast erfroren wäre. Seine "Tour d´apartement" (Hamburger Abendblatt) sorgte...

„Geheimakte Ehemann“

Eine Ehefrau ist verunsichert. Irgendetwas stimmt nicht mit ihrem Mann. Warum hat er Geheimnisse vor ihr? Weshalb werden ihre E-Mails ausspioniert, ihre Telefonate abgehört? Warum ist das Haus verwanzt? Ein guter “Freund” hilft ihr bei der Recherche, deckt einiges auf und informiert sie über die geheimnisvollen Machenschaften ihres Ehemanns … Dieser Tagebuch-Roman mit seinem außergewöhnlichen Stil, prägt sich ein. So manche Leserin wird sich fragen, ob sie nicht Ähnliches bei Ihrem Ehemann beobachtet hat. Das Buch wird an unserem Stand auf der kommenden Leipziger Buchmesse in Halle 4, Stand B 301/401 präsentiert. Über die Autorin: Die Baden-Württembergerin ist 62 Jahre alt, geschieden und hat drei erwachsene Kinder. 32 Jahre hat sie an der Seite eines Mannes verbracht, den sie nicht kannte. Viele Jahre führte sie Tagebuch, woraus nun dieser Roman entstand. Gesa Knabes schreibt unter Pseudonym. Ähnlichkeiten mit realen Personen...

112 - Retter in der Not

Wir empfehlen Ihnen besonders folgende Neuerscheinungen. 112 Retter in der Not Interessante und unterhaltsame Berichte aus dem Leben eines Notarztes. Teilweise Skurril, teilweise schockierende Erlebnisse im Rettungsdienst aus der Sicht des Notarzt. Prädikat: Lesenswert Autor: Marc Baron Taschenbuch: 116 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (16. Januar 2014) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3732290484 ISBN-13: 978-3732290482 Biographie: Ausbildung zum Kommunikationselektroniker bei Bosch/Blaupunkt. Diverse Auslandsaufenthalte Studium der Medizin an der MHH. Erfahrungen im Bereich der Inneren Medizin, Anästhesie, ...

Es ist frech, es ist gescheit, lest es nachts!

Micky Ionesco: Tagebuch eines Jungen aus Bukarest. Eine trockene Satire, die überwiegend im Bukarest der 1960er und 70er Jahre spielt, romantisch und spannend, philosophisch angehaucht, aber nicht anmaßend. Es setzt sich ab von den üblich gezeichneten schwarz/weiß Klischees, der Held flüchtet in eine kleine Parallelwelt und mogelt sich geschickt an der Staatssicherheit der Ceausescu-Diktatur vorbei und erlebt später nach seiner Flucht die Integrationswirren in Deutschland. Ein Buch zum Nachdenken und trotz allem auch zum Schmunzeln, gespickt mit rumänischen Sprüchen und einigen humorvoll dargestellten erotischen Szenen sowie...

Babytagebuch mit „App-to-Print“ Anbindung veröffentlicht

Ein ansprechendes digitales Babytagebuch führen und die Großeltern regelmäßig per Postkarte über die Entwicklung ihres Enkels informieren - das nubie* Babytagebuch für iPhone kann beides. Mit dem Launch ihres ersten Produkts setzt das Startup Bergdorf Studios neben der Verbindung von Mobile & Print Service außerdem auf gutes Design und schnelle Bedienbarkeit. Die App ermöglicht Eltern die ortsunabhängige Dokumentation der Entwicklungsschritte im Kleinkind-Alter. Fotos, Videos, eigene Gedanken und Meilensteine werden automatisch zu einem fortlaufenden, digitalen Familien-Tagebuch organisiert. Baby-Highlights können auf Wunsch...

Bahnwache legt Hand an? Brisantes Video wirft Fragen auf

Am Hamburger Hauptbahnhof ereignete sich ein Zwischenfall, wonach Mitarbeiter der DB-Sicherheit eine offenbar wehrlose und lauthals schreiende Person in Handschellen quer über den Bahnsteig trugen. Zwei Polizisten waren auch anwesend. Einzelheiten und Hintergründe zu dem Vorfall sind nicht bekannt. Die Aufnahmen entstammen der Tagebuchkamera des Obdachlosen Max Bryan, der die Bilder jetzt publik machte. Beobachter berichten zudem, dass "alle Randständige ein Hausverbot haben", weil sie "aus dem Gesichtskreis der Zielgruppe herausgenommen werden sollen", so ein Betroffener im Interview. Aktivisten machen indes Mobil gegen die...

Diabetes Software DIABASS: Blutzuckerwerte im Griff

Den Blutzucker messen, für Diabetiker eine Pflichtübung welche teilweise mehrmals täglich absolviert werden muss. Dazu gehört auch, die erfassten Blutzuckerwerte zu dokumentieren. Was meist per Hand geschieht. Es gibt jedoch einen komfortableren Weg: Die Dokumentation mittels einer Diabetes Software wie Diabass (www.diabass.de). Messwerte am PC auslesen und analysieren Blutzuckerwerte direkt aus dem Blutzuckermessgerät in den PC übertragen - mit der Diabetiker Software ist dies einfach und komfortabel möglich. Der eigentliche Vorteil jedoch ist in den Auswertungsmöglichkeiten zu finden. Für einen selbst, wie auch für den...

Hamburger Filmproduzent entdeckt Obdachlosen

Der Obdachlose Max Bryan, der auf der Suche nach einer für ihn bezahlbaren Wohnung mit seinem Fahrrad 1000 Kilometer durch Deutschland fuhr, hat ein Angebot vom Film erhalten. Der Hamburger Produzent Tamo Kunz will das Videotagebuch des ehemaligen Obdachlosen sichten und Teile daraus in einem Film verwenden. Bryan, der inzwischen auf einem Gartenhof in der Nähe von Frankfurt/M. lebt, traf Kunz per Zufall auf seinem Weg zum Schlafplatz im Hamburger Hafen. Nach einer Wegbeschreibung lud Kunz den Obdachlosen zum Essen ein und machte ihm ein Angebot, nachdem er seine Kamera entdeckte. Das Thema sei "spannend" und eventuell könne...

Max Bryan: Ein Held kehrt heim - Der ehemalige Obdachlose ist zurück in Hamburg

Er ist Deutschlands bekanntester Obdachloser. Der ehemalige Wahl-Hamburger Max Bryan, der inzwischen auf einem Rosenhof nahe Frankfurt lebt, kehrt für einen Arbeitsurlaub zurück in die Hansestadt, wo er zwei Jahre lang auf der Straße lebte. Laut Informationen der Giessener Zeitung will der ehemals Wohnungssuchende dort nun seine Sachen abholen und die Einlagerung auflösen. (TNN) Schon Anfang Juni war Bryan in Hamburg angekommen und traf sich mit einstigen Weggefährten, Unterstützern und Bekannten, darunter auch der Hauptpastor vom Hamburger Michel, der Hauptkirche von St. Michaelis. Der Pastor half ihm seinerzeit mit Tipps...

L. Ron Hubbard Serie: Eine vollständige biografische Enzyklopädie

Die neue veröffentliche Enzyklopädie behandelt das Leben und den Forschungsweg von L. Ron Hubbard, der zunächst zur Dianetik und, aufgrund seiner weiteren Suche in die Welt des Geistigen, zur Gründung der Scientology-Religion führte. In einer Sammlung von 16 Bänden werden das außergewöhnliche Leben, seine umfangreichen Interessen und Leistungen chronologisch präsentiert. Das neue, fesselnde enzyklopädische Sammelwerk über L. Ron Hubbard enthält detailliert seine Forschungen, Entdeckungen und Reisen mit einer Vielzahl persönlicher Dokumente und exklusiven, bisher niemals veröffentlichten Bildern. In 16 Bänden – erhältlich...

Inhalt abgleichen