Swing

Plattformunabhängigkeit mit Java Swing – Eine detaillierte Anleitung

Plattformunabhängigkeit bei Programmiersprachen bedeutet, dass mit einer Programmiersprache Software entwickelt werden kann, die in allen Betriebssystemen eingesetzt werden kann. Das die Programmiersprache Java plattformunabhängig ist, lernt jeder der die Programmiersprache Java lernt. Eine Anleitung zu finden, in der beschrieben wird wie ein Java-Programm plattformunabhängig entwickelt werden kann ist nicht einfach. Lemcke hat einige Java-Bücher in seinem Bücherregal, aber selbst sein Lieblings-Java-Buchautor Christian Ullenboom, gibt keine Anleitung wie Java-Programme plattformunabhängig entwickelt werden. Markus Lemcke, Geschäftsinhaber, Web-Entwickler und Software-Entwickler ist von der Plattformunabhängigkeit bei Programmiersprachen begeistert. Nach dem er es geschafft hat, dass seine barrierefreien Programme, entwickelt mit der Programmiersprache Python in den Betriebssystemen Windows 10, Ubuntu 20.04 und MacOS 10.15 eingesetzt...

26.01.2021: | | |

Lyrik und Musik - Textbuch voller Liederzyklen

Prof. Dr. Siegfried Zabransky stellt in "Lyrik und Musik" seine Lieder zu Gedichten von Goethe, Heine, Hesse und mehr vor. Gefühle und Gedanken, oft aber auch komplette Geschichten, werden gerne verdichtet. Lyrik ist seit langer Zeit ein fester Bestandteil der deutschen Literatur. Ursprünglich wurde Lyrik von Musik begleitet (daher stammt auch der Name), doch dies ist heutzutage meist nicht mehr der Fall. Der Autor dieses Buches dachte sich "Warum eigentlich nicht?" und machte sich an die Arbeit, um einige bekannte und auch weniger bekannte Gedichte zu vertonen. Die Worte werden zur Musik. Die Melodien des Autors halten sich eng an die Texte der Gedichte. Mit den Stilmitteln des New Orleans und Swing, aber auch im Walzertakt, erklingen auf diese Weise bekannte Texte auf neue Art. Das Buch "Lyrik und Musik" von Prof. Dr. Siegfried Zabransky enthält die von dem Autor vertonten Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Rainer Maria...

Glücksshow und Swing mit Felix Leibrock und Giacomo Di Benedetto

Swing und Glück – und schon sitzt man in Gedanken selig träumend mit einem Glas Wein in einer Hollywoodschaukel. Da geht aber noch viel mehr: Das zeigen Felix Leibrock und Giacomo Di Bene-detto am 15. Mai im SUBSTANZ. Und es ist eine Premiere: Die Glücksshow erblickt zum ersten Mal das Licht der Bühne! Felix Leibrock wählt einen außergewöhnlichen Weg zum Glück: Belletristische Bücher. Ohne sie dabei zu haben und ohne daraus etwas zu lesen. Vielmehr zieht er das Publikum mit Episoden und Anekdoten in den Bann, stellt überraschende Fragen und malt mit Worten Bilder. Schon nach wenigen Minuten sind die Gäste im Mittelpunkt des Geschehens und trainieren nebenbei fleißig die Lachmuskeln. Weniger lösen Gags und Pointen die Heiterkeit aus, vielmehr geht es um die Entdeckung der Ironie im ganz normalen Wahnsinn. Ein Feuerwerk philosophischer Denkanstöße und realitätsnaher Impulse macht das platte Glücksrezept schlicht überflüssig....

Inhalt abgleichen