Studiengebühren

BTC AG und SRH Hamm kooperieren - Forcierung des Duales Studiums

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft und das Unternehmen BTC Business Technology Consulting AG aus Oldenburg haben jetzt einen gemeinsamen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Dekan des Fachbereichs Energie der Hochschule, Prof. Dr. Hans-Friedrich Hinrichs, und Ingmar Bergmann, verantwortlicher Senior Manager der BTC AG haben sich auf eine Zusammenarbeit im Bereich der dualen Ausbildung auf akademischem Niveau geeinigt. Der Vertrag sieht eine Kooperation bei der Durchführung des dualen bzw. berufsbegleitenden Studiums vor. Dieses besteht aus einem theoretischen Studium an der Hochschule und aus betrieblichen, praxisorientierten Phasen. Die Ausbildung erfolgt in den jeweiligen Studiengängen der Hochschule und in Praxisphasen im Unternehmen, insbesondere in den Bereichen der studienintegrierenden Module durch Ausarbeitung von Case Studies und während der Durchführung der Bachelor- und/oder Masterarbeit. „Innovationen sowie die Gewinnung,...

Günstiger zum Traumberuf im MINT-Bereich - nta-Bildungsoffensive

Der Fachkräftemangel im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) hat Deutschland immer noch im Griff. Dem Frühjahrsreport 2014 des Deutschen Instituts für Wirtschaft in Köln zufolge fehlen hier bis 2020 ganze 1,41 Millionen beruflich qualifizierte Fachkräfte und ca. 88.000 Akademiker. Die Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie (nta) in Isny hat diesem Fachkräftemangel nun den Kampf angesagt. Erklärtes Ziel ist es aktiv daran teilzuhaben, die Fachkräftelücke in Zukunft zu schließen. Genau dafür senkt die nta zum kommenden Ausbildungs- und Studienbeginn die Gebühren aller Ausbildungs- und Studiengänge und bietet Schulabgängern mit Mittlerer Reife, Fachhochschulreife oder Abitur damit eine ausgezeichnete Zukunftsperspektive in der Technik und den zukunftsträchtigen Naturwissenschaften. Bis zu 50 % weniger Ausbildungsgebühren Wer sich jetzt für eine Assistenten-Ausbildung für Informationstechnik (AIK),...

MBA-Stipendien. HHL unterstützt Qualifikation von Führungskräften im Mittelstand

Mit dem neuen MBA-Stipendium für den international ausgerichteten Global Executive MBA möchte die HHL regionale kleine und mittelständische Unternehmen in deren Mitarbeiterqualifikation unterstützen. Gerade für Unternehmen, die international tätig sind, ist es zwingend erforderlich, dass ihre Führungskräfte auf die Herausforderungen der globalen Wirtschaft vorbereitet sind. Oft stehen diesen Unternehmen jedoch nicht die notwendigen finanziellen Mittel zur Qualifikation ihrer Mitarbeiter zur Verfügung. Mit dem Stipendium der HHL können die Kandidaten die Kosten für das Global Executive MBA-Programm um bis zu 50% reduzieren. Mittelständische Unternehmen in Sachsen können darüber hinaus auch die ESF-Förderung in Anspruch nehmen, die bis zu 80% der Weiterbildungskosten übernimmt. Diese Förderung läuft derzeit noch bis Ende September 2014. Auswahlkriterien für das Stipendium sind u.a. das erfolgreiche Bestehen des Bewerbungsprozesses...

EBS Universität für Wirtschaft und Recht in wirtschaftlicher Schieflage

Knapp 100 private Hochschulen gibt es in Deutschland. Ein erfolgreiches Führen einer privaten Hochschule ist offenbar nicht so einfach. Bereits 1971 wurde die privat geführte „EBS European Business School“, seit Juli 2012 nur noch unter dem deutschen Namen „EBS Universität für Wirtschaft und Recht“ firmierend, in Oestrich/Winkel gegründet und hat heute als gGmbH (gemeinnützige GmbH) ihren Hauptsitz in Wiesbaden. Im Jahr 2009 beschloss die damalige hessische Landesregierungskoalition CDU/FDP die EBS mit 24,7 Mio. EUR Steuergeldern zu fördern, damit diese Hochschule eine wirtschaftsnahe juristische Fakultät aufbauen...

Studiengebühren – ein Selbstversuch

In den Bundesländern, in denen es keine Studiengebühren gibt, sind die Kosten des täglichen Studierens teils um ein Vielfaches höher als in denjenigen Bundesländern noch mit Studiengebühren. Und keine Studiengebühren zu erheben ist sozial? In Heidelberg, in Baden-Württemberg liegend, gab es im Sommersemester 2012 noch Studiengebühren. Seit dem Wintersemester 2012/13 gibt es in Baden-Württemberg keine Studiengebühren mehr. In Berlin und Brandenburg gibt es schon seit Längerem keine Studiengebühren mehr. In Würzburg, in Bayern liegend, gibt es bis heute Studiengebühren. Bayern und Niedersachsen sind die einzigen Bundesländer,...

Marianne Schieder: Bayerisches Bildungssystem muss gerechter werden

(ddp direct)Zum heute veröffentlichen zweiten Bericht des Zukunftsrates der Bayerischen Staatsregierung erklärt die bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, MdB Marianne Schieder: Was braucht die bayerische Staatsregierung noch an Beweisen, um die soziale Schieflage im Bildungssystem des Freistaates zu korrigieren? Selbst das eigene Beratungsgremium fordert nun den kostenlosen Besuch von Kindergärten. Die SPD will das schon lange. Darüber hinaus wird im Bericht festgehalten, dass die aktuellen Studiengebühren die soziale Situation der Studierenden unberücksichtigt...

Ein Studium auf Teneriffa? Klar, weil man nicht alles in der Bibel lernen kann!

Zukünftig informiert www.studieren-auf-teneriffa.de interessierte Auslandsstudenten detailliert über Studienmöglichkeiten auf der beliebten Sonneninsel. Für viele Menschen ist Teneriffa ein Begriff für das perfekte Urlaubsziel, das seine Besucher mit einem attraktiven Klima und einer einzigartigen Natur verzaubert. Neu ist den meisten jedoch, dass sie auch der ideale Ort für ein Auslandsstudium ist. La Laguna wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Nicht nur die Stadt sondern auch die gleichnamige Universität La Laguna spiegelt einen einzigartigen Teil der spanischen Geschichte wider und ist damit besonders für...

Hannelore Kraft: Studiengebühren in allen Bundesländern abschaffen !

Hannelore Kraft: Studiengebühren in allen Bundesländern abschaffen ! Berlin. 11. März 2010. (and). Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Hannelore Kraft bezieht Stellung für die Interessen der Studenten in Deutschland. Die Studiengebühren müssten in allen Bundesländern endgültig abgeschafft werden. Zum zehnjährigen Jubiläum des Bologna-Prozesses erkärte Hannelore Kraft: „Monatelang sind die Studentinnen und Studenten auf die Straße gegangen. Sie wollten auf die mangelhafte Umsetzung des Bologna-Prozesses an deutschen Hochschulen aufmerksam machen. Bund und Länder müssen jetzt dringend die wichtigsten Kritikpunkte...

Rhein-Wied-News: Bad Ems - Geplante Bad Emser Medienhochschule - die Milchmädchenrechnung des Bürgermeisters

Er hat sie selbst auf den Tisch gelegt: Die Zahlen, die zwei Bedeutungen haben können - entweder entlarven sie die Medienhochschule als Hirngespinst, oder sie bedeuten, dass irgendwer (doch wohl nicht das Land?!) jährlich rund 12-15 Millionen Euro dazulegen muß. Und das ist eher tiefgestapelt! Der Reihe nach: In dem Gebäude der ehemalige Nachrichtenschule der Bundeswehr sollen zukünftig jedes Semester rund 150 Studenten unterrichtet werden. Pro Semester soll ein Student bis zu 2.000 Euro Studiengebühren zahlen, so die Angaben des neuen Stadtbürgermeisters von Bad Ems, Berny Abt. Nach unserer Rechnung sind das jährlich 300 Studenten,...

Schwangerschaft schützt nicht vor Studiengebühren

Eine Schwangerschaft erfüllt nicht die Kriterien zur Befreiung von Studiengebühren. Eine Studentin hatte vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe geklagt, weil sie zu Studienbeginn des Wintersemesters 2007/08 ihre Studiengebühren zahlen sollte, obwohl sie ein Kind erwartete. Das Gericht entschied zu gunsten der Universität. Das Internet-Gesundheitsportal www.imedo.de berichtet. Schwangere Studentinnen haben nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe keinen Anspruch auf Befreiung von der Studiengebühr in Baden-Württemberg. Aus der am Montag veröffentlichten Entscheidung geht hervor, dass die Voraussetzungen dafür erst...

Inhalt abgleichen