Stromnetz

Warum Sonnenstrom und Windstrom Fakepower sind

NAEB 2024 am 6. Dezember 2020 Mit wettergesteuertem "grünem" Strom gibt es niemals ein stabiles Stromnetz. Die Bundesregierung und fast alle Bundestagsparteien propagieren diesen unzuverlässigen und teuren Strom aber als Energie der Zukunft. Das ist eine Täuschung aller Stromkunden (Englisch: Fake). Der Stromverbraucherschutz NAEB nennt den "grünen" Strom daher zu Recht Fakepower. Zum Verständnis muss man eine klare Vorstellung über unsere Stromversorgung haben. Es muss jederzeit die Leistung verfügbar sein, die Stromverbraucher fordern. Viele verwechseln jedoch Leistung und Energie oder verwenden diese physikalisch eindeutig definierten Begriffe wechselweise. Leistung ist eine Arbeitsbereitschaft. Die physikalische Einheit ist das Watt: W = 1 Volt x 1 Ampere (V x A) = 1 Newton x 1 Meter / Sekunde (1 Nm/s. Wird die Leistung genutzt, dann fließt Energie in Form von Strom. Energie ist also Leistung x Zeit (Ws). Die Größe der Stromerzeuger...

Teurer Netzausbau für die Energiewende

NAEB 2022 am 8. November 2020 "Die Energiewende muss weitergehen! Die Kosten spielen keine Rolle!" Das ist das Credo der schwarzgrünroten Politik. Die physikalischen Grundlagen werden mit Füßen getreten. Ein Beispiel dafür ist der teure Netzausbau. Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft "Zahl der Woche: Rund 10 Milliarden Euro investieren Strom- und Gasnetzbetreiber jährlich in Ersatz, Umbau und Ausbau der Netze", berichtet der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer Presseinformation. [2] "Damit haben sich im Zuge der Energiewende die Investitionen der Netzbetreiber von 4,6 Milliarden Euro im Jahr 2009 auf 9,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2019 investierten die Netzbetreiber Schätzungen zufolge sogar rund elf Milliarden Euro." "Ein steigender Anteil Erneuerbarer Energien, ein verstärkter Einsatz von Gas und immer mehr klimaneutralen Gasen sowie eine wachsende Zahl von Elektroautos...

Abkehr von Klimazielen und Marginalisierung der Erneuerbaren

Dinslaken, 17. Januar 2018. Auch bis 2030 wird das Klimaziel nicht erreicht werden. Dies sagt Silke Jansen, Umwelt- und Klimaexpertin der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr aus Dinslaken. Mit den von den Gro-Ko-Parteien genannten Zielen zur Lösung der Klimaprobleme werden die Abkehr von Klimazielen und die Marginalisierung der Erneuerbaren Energien vorbereitet. Wenn von den bis 2030 beschlossenen Klimaschutzzielen mindestens 55% und die darüber hinaus angestrebten 65% umgesetzt werden sollen, kann man hier nicht von einem „super Ergebnis“ sprechen. Die zur Senkung der Treibhausgasemissionen anstehenden Modernisierungen sind mit Kosten verbunden, denn die Voraussetzung für eine erfolgreiche Klimaschutzpolitik ist ein weiterer zielstrebiger, effizienter, netzsynchroner und zunehmend marktorientierter Ausbau der Erneuerbaren Energien. Schon heute kann man prognostizieren, dass mit welchen Ausreden auch immer die Klimaziele nicht umgesetzt...

Diskussionsforum Stromnetze

Elektromobilität: Welche Rolle spielen unsere Stromnetze dabei? Wenn wir uns Gedanken zur Energiewende machen, dann denken wir meist an den Ausbau der erneuerbaren Energien und weniger an die Stromnetze. Mit der Zunahme des Stroms aus erneuerbaren Energien ist untrennbar die Frage nach der passenden Netzinfrastruktur verknüpft, denn Sonne und Wind führen zu einer schwankenden Stromeinspeisung in die Netze. Hinzu kommt der Ausbau der Elektromobilität, auf den unser Stromnetz ebenfalls vorbereitet sein muss. Der Forschungscampus FEN (Flexible Elektrische Netze) und die StädteRegion Aachen laden am Dienstag, den 30. Januar ab...

27.07.2015: | |

Eandis nimmt EU-Energieeffizienzziele mit Big Data Analytics von SAS ins Visier

Heidelberg, 27. Juli 2015 - Eandis, einer der größten Betreiber von Gas- und Stromnetzen in Belgien, setzt auf Analytics-Technologie von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller: Mit SAS Visual Analytics und SAS Data Management will Eandis die Distribution von Erdgas und Strom optimieren. Hintergrund dafür ist das in der EU-Strategie "Europa 2020" verankerte Energieeffizienzziel von plus 20 Prozent. Mit SAS kann das Unternehmen seine extrem umfangreichen Bestände an Daten aus ganz unterschiedlichen Quellen, darunter auch SAP, zusammenführen und durchforsten. Die zu verarbeitenden Datenmengen werden in nächster Zeit durch...

AMTEX Oil & Gas: Siemens erweitert seinen Energiebereich

Siemens verhandelt mit der Öl- und Gasindustrie und stellt Zukäufe in Aussicht Dallas, 28.07.2014. Zu Beginn des Jahres hatte Siemens in die Tiefsee investiert, um das enorme Potential an Öl- und Gasreserven des Meeresgrundes auszuschöpfen. Unternehmensinterne Einschätzungen ergaben, dass sich der Markt für unterseeische Stromnetze bis 2020 von derzeit 600 Millionen auf rund 2 Milliarden Euro mehr als verdreifachen wird. „Damit würde er relevanten Einfluss auf den gesamten Energiemarkt nehmen“, meinen die Fachleute der AMTEX Oil & Gas Inc. Laut Konzernchef Joe Kaeser wolle Siemens nun durch Zukäufe vom Erdgasboom...

Atlantik Elektronik und Vango Technologies unterzeichnen Distributionsvereinbarung

Entwicklung zuverlässiger Smart-Home- und Smart-Grid-Lösungen der nächsten Generation Planegg, 07. Juli 2014 Vango Technologies, bedeutendster SoC-Anbieter für den chinesischen Stromnetz- und Stromzählermarkt, und Atlantik, Elektronik Distributor und Anbieter von zukunftsweisenden Komplettlösungen, schlossen einen Distributionsvertrag für den europäischen und türkischen Markt ab. Ziel der Kooperation ist die Vermarktung von maßgeschneiderten Chips für die Energiemessung und für die IoT Kommunikation von Smart-Grids. Laut einer Studie des Innovation Observatory werden Stromversorger bis zum Jahr 2030 weltweit mehr als...

Borkum setzt auf die Powerline-Lösung der mottai GmbH, Hilden

Borkum, 24. September 2013 – Die Nordseeinsel Borkum ist ihrem Ziel die grünste Insel Ostfrieslands zu werden einen wichtigen und großen Schritt näher gekommen. Seit Jahresanfang arbeiten die Borkumer Stadtwerke und die Hildener mottai unter Hochdruck an einem richtungweisenden Pilotprojekt, das nun erstmals erfolgreich die Bereiche Smart Metering, Smart Grid und Smart Home zu einem integrierten System verknüpfen konnte. Die Insel Borkum ist mit ca. 5400 Einwohner und rund 31 km² die größte der ostfriesischen Inseln. Das Segment Stadtwerke Borkum der Wirtschaftsbetriebe der Stadt NSHB Borkum GmbH versorgt als kundenorientiertes...

1500 Volt Betriebsweise – BELECTRIC nimmt weltweit erstes Solarkraftwerk in Betrieb

Kolitzheim: BELECTRIC, der Weltmarktführer in der Photovoltaik-Systemintegration, hat Ende Juni das weltweit erste Solarkraftwerk mit 1500 Volt Betriebsweise an das Netz angeschlossen und damit einen technologischen Quantensprung in der Solarkraftwerkstechnologie vollbracht. Das Freiflächen-Solarkraftwerk wurde in den letzten Monaten entwickelt und gebaut; finanziert wurde das Projekt durch die Deutsche Kreditbank AG. Die 1500V Wechselrichterstation wurde von der PADCON GmbH, die sich auf modernste Energieverteilungssysteme und Anlagenüberwachung spezialisiert hat, geliefert. Die flüssiggekühlten Outdoor-Zentralwechselrichter, die...

Windparkentwickler gwp germanwindpower positioniert sich im Wachstumsmarkt Polen

Berlin, 25.11.2011. Windenergie hat sich nach Meinung von Fachleuten zu einer der wichtigsten Quellen Erneuerbarer Energien entwickelt. Sie gilt als äußerst ökonomisch und dürfte in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die international tätigen Windparkprojektentwickler von gwp germanwindpower (gwp), die sich aus einem Team von erfahrenen Spezialisten zusammensetzen, haben dabei bereits vor fünf Jahren auf die Windenergie in Polen gesetzt und gelten in diesem Markt als Vorreiter. gwp kann zudem darauf verweisen, äußerst gut politisch vernetzt zu sein – eine wichtige Voraussetzung dafür, will man an den wesentlichen...

Inhalt abgleichen