Streik

Streiks im Luftverkehr - sind die hohen Personalkosten wirklich Schuld?

Hohe Personalkosten werden immer wieder als Auslöser von Streiks in der Luftfahrt diskutiert. Dabei ist das Personal nur einer von vielen Kostenfaktoren. Immer wieder kommt es im Luftverkehr zu Streiks. Gerade die Lufthansa ist davon oftmals betroffen. Dadurch, dass die einzelnen Mitarbeitergruppen in dieser Branche in Deutschland in unterschiedlichen Gewerkschaften organisiert sind, führen Interessenskonflikte zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgeber häufig zu Arbeitsniederlegungen, die auch die anderen Arbeitnehmergruppen und die Passagiere direkt betreffen. Oftmals stehen dabei die Personalkosten im Fokus der Auseinandersetzungen. Allerdings sind die Ausgaben für das gut qualifizierte Personal der Airlines nur einer von vielen Kostenfaktoren. Tatsächlich ist die Liste der Kostenfaktoren der Fluggesellschaften sehr lang: Start- und Landeentgelt / Lärmzuschlag, Positions- und Abstellentgelt, Passagierentgelt, Sicherheitsentgelt, Luftsicherheitsgebühr,...

Hurrikan, Streik, Krankmeldungen – wenn die Mietwagen-Reise umgebucht werden muss

Köln, 07. Oktober 2016 Viele Reisende sind aktuell von außergewöhnlichen Ereignissen betroffen. Wegen massenhaften Krankmeldungen fallen heute fast alle TUIfly- und viele Air Berlin-Flüge aus. Hurrikan „Matthew“ bedroht beliebte Touristengebiete im Südosten der USA und die griechischen Fluglosten haben einen 4-tägigen Streik angekündigt. billiger-mietwagen.de klärt über die Folgen für Mietwagen-Kunden auf. Hurrikan „Matthew“ wird im Laufe des heutigen Freitags mit Windgeschwindigkeiten bis 210 km/h die Küste des US-Bundesstaats Florida erreichen. Entsprechend wurde dort und für Georgia und South Carolina der Notstand verhängt. US-Bürger und Touristen sind aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Mietwagen-Reisende in dieser Region sollten stets Medienberichte und Sicherheitsanweisungen beachten. Der Autovermieter Hertz teilt mit, dass viele Mietwagen-Stationen der Marken Hertz, Dollar und Thrifty in den betroffenen...

Benzinversorgung in Frankreich blockiert: Was Mietwagen-Reisende dazu wissen müssen

Köln, 24. Mai 2016 Aus Protest gegen die Arbeitsmarktreform haben bis heute mehrere Gewerkschaften die Benzinversorgung in Frankreich blockiert. Davon betroffen sind entsprechend auch Mietwagen-Kunden. billiger-mietwagen.de gibt Tipps, worauf Mietwagen-Reisende in Frankreich aktuell achten müssen. Laut Medienberichten und der französischen Partnerwebsite CARIGAMI sind 20 % aller französischen Tankstellen geschlossen oder haben Versorgungsprobleme. Die meisten Mietwagen-Anbieter haben in Ihren Mietbedingungen festgelegt, dass die Mietwagen vom Kunden vollgetankt abgegeben werden müssen. Wird der Mietwagen nicht vollgetankt zurückgegeben, sehen die meisten Mietverträge eine Nachbetankung durch den Vermieter und eine zusätzliche Servicegebühr vor. Kunden in Frankreich sollten daher ausreichend Zeit einplanen, vor der Rückgabe eine geöffnete Tankstelle zu finden. Wenn Kunden wegen des Streiks den Wagen gar nicht volltanken konnten, empfiehlt...

BAG: Keine Kürzung des Erholungsurlaubs nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass Kürzungen des Erholungsurlaubs wegen der Elternzeit durch den Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses unzulässig s NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Grundsätzlich erwirbt ein in Elternzeit befindlicher Arbeitnehmer auch weiterhin Urlaubsansprüche, auch wenn die Elternzeit über mehrere Jahre genommen wird. Dem Arbeitgeber steht aber gem. § 17 Abs. 1 Satz 1 BEEG das Recht zu diesen Anspruch zu kürzen. Die Kürzung ist für jeden vollen Monat Elternzeit um ein Zwölftel zulässig. Im...

"Tarifeinheitsgesetz - Wie viel Macht bleibt den Spartengewerkschaften?"

Gewerkschaftsvertreter Ilja Schulz in der Diskussion mit Wilfried Oellers, Mitglied der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Berlin – Geht es nach dem Willen der Großen Koalition, sollen Spartengewerkschaf-ten wie die GDL oder Cockpit zukünftig keine eigenständigen Tarifverhandlungen mehr führen, sondern sich dem Tarifvertrag der im jeweiligen Unternehmen mitglie-derstärksten Gewerkschaft anschließen. Das sogenannte Tarifeinheitsgesetz ist bis heute nicht unterzeichnet. Im Rahmen der heutigen PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutierten der Präsident der Pilotenvereinigung Cockpit e. V., Ilja Schulz und der für das Gesetz zuständige...

Streikrecht und Tarifverträge statt Dritter Weg

Prof. Ulrike Kostka (Caritas) und Berno Schuckart-Witsch (ver.di) diskutierten über das kirchliche Arbeitsrecht. Berlin – Die Arbeitsverhältnisse kirchlicher Arbeitnehmer sind gesondert geregelt. Der Arbeitgeber ist weder an allgemeinverbindliche tarifliche Regelungen gebunden, noch ist ein Streikrecht der Arbeitnehmerschaft vorgesehen. Dieser so genannte Dritte Weg war Thema der heutigen PEAG PERSONALDEBATTE zum Frühstück. Die Diözesancaritasdirektorin des Erzbistums Berlin, Prof. Ulrike Kostka, diskutierte mit dem ver.di-Kirchenexperten Berno Schuckart-Witsch über die Ausgestaltung und die Zukunft dieses Sonderwegs. Prof....

28.03.2014: | | |

Lufthansa kündigt Streik an

Die Pilotengewerkschaft Cockpit teilte mit, dass Lufthansa am kommenden Mittwoch streikt. Der Streik beginnt um 0 Uhr und endet am darauffolgenden Freitag um 23:59 Uhr. In den Bundesländern Niedersachsen und Bremen fällt der Streik in die Osterferien. Mit dem dreitägigen Streik wollen die Piloten Druck im Tarifkonflikt ausüben. Demnach soll die betriebliche Frührente beibehalten sowie ein höheres Gehalt durchgesetzt werden. Weitere Streiks seien bis zum Ende der Osterferien jedoch nicht geplant. Ein Vergleich der Pilotengehälter des Portals GutscheinPony zeigt, dass Lufthansa bislang an Platz zwei steht. Mehr Gehalt zahlt nur...

28.02.2014: | | | |

Streikrecht für Beamte?

Gericht: Streikverbot muss neu geregelt werden Bislang war einhellige Meinung vor allem in der Rechtsprechung, dass Beamten kein Streikrecht zusteht. Dies ergibt sich vor allem aus der Verfassung und dem besonderen Dienst- und Treuverhältnis im Beamtenrecht . Deshalb durften auch Beamte, die keine hoheitlichen Aufgaben wahrnehmen, wie Lehrer nicht streiken. Jedoch ist die deutsche Auffassung vor allem wegen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte nicht mehr haltbar. Dies entschied nunmehr auch das erste Mal das Bundesverwaltungsgericht (Urteil vom 27.2.2014 - BVerwG 2 C 1.13). Ausgangsfall für die Gerichtsentscheidung...

03.12.2012: | | |

Apotheker in Nordrhein kündigen Warnstreik an

(ddp direct) Düsseldorf, 03.12.2012. Die Apotheker in Nordrhein kündigen für Mittwoch, den 05.12.12, von 10.00 bis 12.00 Uhr, einen Warnstreik an. Die Bedienung in den Apotheken erfolgt dann nur mit einer Notbesetzung. Es kann daher zu Wartezeiten in den Apotheken kommen. Der Protest richtet sich gegen die Blockadepolitik des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bezüglich der Höhe des Zwangsrabattes, den Apotheken pro Arzneimittel auf Rezept an die gesetzlichen Krankenkassen abführen müssen. Die Apotheken erbringen seit zwei Jahren ein zeitlich befristetes Sonderopfer in Form eines erhöhten Zwangsrabattes...

Verdi streikt am Frankfurter Flughafen: Müssen Gebeco-Kunden wieder bangen?

Verdi hat den Streik auf Mitarbeiter am Frankfurter Flughafen ausgedehnt, um damit den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Mehrere hundert Flüge werden allein heute gestrichen. Die Reisenden sind die Dummen. Vor allem dann, wenn die Reiseveranstalter sich so verhalten wie die zum TUI-Konzern gehörende Gebeco. In einer Fallstudie mit dem Titel „Qualitätsmanagement in der Praxis - Wenn Kunden sich als Beuteopfer fühlen - ein “Reise”-Erlebnis mit Gebeco/TUI“ ist dokumentiert, was Kunden erleben müssen, wenn das Qualitätsmanagement des Reiseveranstalters versagt. In dieser Fallstudie hat ein Fachmann, der zufällig...

Inhalt abgleichen