Stiftungspreis

Soziale Kinder- und Jugendprojekte im Mittelpunkt: Bewerbungsphase für den 6. Town & Country Stiftungspreis startet

Erfurt, 31. Januar 2018 – Zum sechsten Mal in Folge vergibt die Town & Country Stiftung Spendengelder an gemeinnützige Vereine und Organisationen aus ganz Deutschland, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Es sollen Förderbeträge mit einem Gesamtvolumen von fast 600.000 Euro ausgereicht werden. Am 1. Februar beginnt die Bewerbungsphase für den 6. Stiftungspreis, Einsendeschluss ist der 2. Mai um 24 Uhr. Chancengleichheit und soziales Engagement – das sind die großen Anliegen der Town & Country Stiftung. So fördert sie jährlich im Rahmen ihres Stiftungspreises Projekte von gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen mit finanziellen Mitteln. Im Fokus der unterstützen Projekte steht der vielseitige Einsatz für Kinder und Jugendliche. Zum 6. Stiftungspreis werden - wie im Vorjahr - bundesweit die ersten 500 Projekte, die die Bewerbungskriterien der Town & Country Stiftung erfüllen, mit je 1.000 Euro unterstützt....

Jetzt bewerben: „alwa ist leben“-Preis 2017 zeichnet Projekte rund um das Thema Kreativität aus

„Leben ist Kreativität“, so lautet das Motto des „alwa ist leben“-Preises 2017 der alwa-Stiftung. Ob eine Theater-AG für Schüler, ein Tanzkurs für Senioren, ein Poetry-Slam-Workshop für Jugendliche oder ein Jazzchor für Flüchtlinge – die eingereichten Ideen können in völlig unterschiedliche Richtungen gehen. Der „alwa ist leben“-Preis ist in diesem Jahr mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2017. Während 2015 Projekte rund um das Thema Lernen und 2016 Projekte zu Bewegung und Sport ausgezeichnet wurden, steht 2017 ganz im Zeichen der Kreativität. Vereine, Hochschulen, Schulen, Kindergärten, sonstige Organisationen oder private Projektgruppen, die dem allgemeinen Wohl dienen, können sich mit ihren kreativen Projekten um die Unterstützung durch den „alwa ist leben“-Preis bewerben. Das Kuratorium der alwa-Stiftung wählt unter allen Bewerbungen die Preisträger aus und entscheidet...

5. Town & Country Stiftungspreis. Online-Bewerbungsrunde startet ab sofort. Preisgelder wurden verdoppelt.

Erstmalig wird für den Town & Country Stiftungspreis mehr als eine halbe Million Euro für soziale Projekte mit Kindern in ganz Deutschland ausgelobt. Das herausragendste Projekt eines jeden Bundeslandes erhält im Herbst noch einmal jeweils 5.000 Euro. Erfurt, 01. Februar 2017; Seit heute wird zum fünften Mal der jährlich stattfindende Stiftungspreis ausgelobt, wobei insgesamt mindestens 580.000 Euro vergeben werden. Was im Jahr 2013 mit 87 geförderten Projekten begann, hat sich innerhalb von vier Jahren zu einer deutschlandweiten Initiative mit fast 600 Bewerbungen im Jahr entwickelt. Das zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie viele kleine und große regional tätige, gemeinnützige Vereine, Verbände und Organisationen in Deutschland sich um benachteiligte, kranke, behinderte und gewaltgeschädigte Kinder sowie Flüchtlingskinder kümmern und natürlich auch selbst Unterstützung von außen benötigen. Die Town & Country Stiftung würdigt...

Stiftungspreis für herausragende Arbeiten der Hörforschung

Frist für Bewerbung zum Geers-Stiftungspreis läuft am 1. November ab. Noch bis zum 1. November können sich Wissenschaftler, Ärzte, Pädagogen und Hörgeräteakustiker um den Geers-Stiftungspreis 2016 bewerben. Die Stiftung sucht herausragende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Ursachenforschung, Früherkennung und Therapie von Hörschäden sowie zur Versorgung mit Hörgeräten – insbesondere bei Kindern. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird auf dem 18. Multidisziplinären Kolloquium im Februar 2016 in Berlin verliehen. Die Geers-Stiftung fördert seit 1976 wissenschaftliche Vorhaben zum Wohle Schwerhöriger....

Frauenpower gegen Tinnitus!

Ein starkes Trio im Kampf gegen den Tinnitus: die Stifterin und Hörgeräteakustik-Meisterin Gabriele Lux-Wellenhof, die Ärztin Prof. Dr. Birgit Mazurek und die Wissenschaftlerin Dr. Agnieszka Szczepek. Drei Frauen, die auf dem Gebiet der Erforschung, Diagnose und Therapie von Tinnitus erfolgreich sind. Was ist Tinnitus? Wie entsteht er? Welche Therapien gibt es? Um diese Fragen zu klären, um aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse effiziente Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln und um die Öffentlichkeit über dieses Krankheitsbild besser zu aufzuklären, arbeiten Gabriele Lux-Wellenhof, Prof. Birgit Mazurek und Dr....

„Tinnitus sichtbar machen“ – Dr. Agnieszka Szczepek wird den „Tinnitus Stiftungspreis 2014“ der Gabriele Lux Stiftung erhalten

Am 24. Mai 2014 wird der mit EUR 10.500 dotierte Stiftungspreis der Gabriele Lux Stiftung im Rahmen des „XI. International Tinnitus Seminar 2014“ (ITS 2014) an Dr. Agnieszka Szczepek übergeben. Die Stiftung engagiert sich bereits seit 2006 und unterstützt seit dieser Zeit Forschungsprojekte, beispielsweise auch eine Studie, die die Region im Gehirn lokalisiert hat, die bei der Entstehung eines Leidens unter Tinnitus eine wichtige Rolle spielt. Die Arbeit von Dr. Agnieszka Szczepek „Stressbedingte Proteinveränderungen im auditorischen Wahrnehmungszentrum“ ist in den Augen von Stifterin Gabriele Lux-Wellenhof eine Studie,...

Gabriele Lux Stiftung prämiert Forschungsarbeit über Tinnitus mit dem „Tinnitus Stiftungspreis 2014"

Frankfurt am Main, 26. September 2013 – Vom 21.–24. Mai 2014 findet im Berliner Langenbeck-Virchow-Haus das „XI. International Tinnitus Seminar 2014“ (ITS 2014) statt. Die Gabriele Lux Stiftung stiftet für diesen Kongress den „Tinnitus Stiftungspreis 2014“, der mit EUR 10.500 dotiert ist. Prämiert werden soll das überzeugendste Ergebnis im Bereich „Lokalisation und Diagnostik von Tinnitus im Gehirn durch verbesserte Diagnosemöglichkeiten“. Der Preis wird von Prof. Dr. med. Birgit Mazurek – Präsidentin des ITS 2014 –, Prof. Dr. Pawel J. Jastreboff, Dr. Margaret M. Jastreboff und der Stifterin Gabriele Lux-Wellenhof...

Inhalt abgleichen