Staat

MCM Investor Management AG: Der Staat kann bei der Modernisierung des Eigenheims helfen

Das Eigenheim muss in Schuss gehalten werden, sonst verliert es an Wert. Um eine Modernisierung kommt man ab einem gewissen Punkt nicht herum: Dabei kann der Staat helfen Magdeburg, 12.07.2019. In dieser Woche geben die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg Tipps, wie regelmäßig man seine Immobilie warten sollte. „Ohne eine Modernisierung zum richtigen Zeitpunkt kann die Immobilie an Wert verlieren. Doch Hausbesitzer müssen sich keineswegs sorgen, dass sie die Kosten für die Modernisierung alleine tragen müssen – der Staat kann Häuslebauer und Eigentümer durchaus finanziell unterstützen. So gibt es laut MCM Investor Management AG gewisse Zuschüsse und Förderkredite vom deutschen Staat. „Dabei ist es wichtig zu wissen, dass man staatliches Geld nur erhalten kann, wenn man im Vorfeld einen Antrag stellt. Immobilieneigentümer müssen sich also im Vorfeld unbedingt informieren, welche Anträge sie vor...

Familie geht besser ohne Staat

Zu viele zerrissene Familien, zu viele alleinerziehende Eltern, zu viele alleinerzogene Kinder, das beklagt der Medizinprofessor Eckhard Kownatzki in seinem Buch "Verliebt Verlobt Verheiratet Verurteilt - Basisinformation für Familiengründer" (BoD - Books on Demand) und auf der Internetseite meinefamilie-meinstaat.de. An der Misere ist der Staat maßgeblich beteiligt. Er macht große Anstrengungen, die christliche Lebenszeit-Ehe als Grundlage der Familie zu bewahren und stützt sich dabei vor allem auf die Justiz. Wo Rechts- und Anspruchsdenken Raum greift, verabschiedet sich das Bemühen um die gemeinsame Sache und damit die Grundlage für eine langfristige Beziehung. Verheerend wirkt sich das auf die Zusammenarbeit nach einer Trennung aus. Hauptleidtragende davon sind immer die Kinder. Wo der Staat versagt, müssen die Familienmitglieder selbst mehr Verantwortung übernehmen. Das rät der Autor jungen Menschen, die sich gutgläubig an die Gründung...

INFOsys Kommunal Care4 Komplettlösung für das Sozialwesen wird in Kaltenkirchen-Land und Leezen eingeführt

Kirkel-Limbach, den 09.02.2016. Die Ämter Leezen und Kaltenkirchen-Land haben sich für die Komplettlösung für das Sozialwesen der INFOsys Kommunal GmbH entschieden. Sie bearbeiten zukünftig die Leistungen des SGB XII, AsylbLG, Wohngeld sowie Bildung und Teilhabe mit dem Fachverfahren Care4. Nach den Städten Norderstedt und Bad Segeberg haben sich im letzten Jahr zwei weitere Verwaltungen des Kreis Segebergs für die Softwarelösung Care4 des saarländischen Unternehmens entschieden. Mit anwenderfreundlichen Eingabeassistenten und der realitätsnahen Personen-Leistungsstruktur bietet die Fachanwendung Funktionen, die für die tägliche Sachbearbeitung im Sozialwesen viele Vorteile bringen und die Ämter in Schleswig-Holstein überzeugen konnten. Jan Hoßfeld, Geschäftsführer der INFOsys Kommunal: „Im letzten Jahr waren die Umsetzung der Wohngeldnovelle und die Entwicklung der neuen Quartalsstatistik im AsylbLG für uns wichtige Themen,...

01.07.2015: | | |

Die Ko?nigin lebt

Regieren im 21. Jahrhundert ist kein Zuckerschlecken - Eine junge Regentin bewa?hrt sich in der Staatskrise „Der Ko?nig ist tot – es lebe der Ko?nig!“ Schmerzhaft zuckt dieser historische Ruf durch das Bewusstsein der Thronerbin des fiktiven europa?ischen Ko?nigreiches Sasson, als sie erfa?hrt, dass ihre Eltern bei einem Terroranschlag ums Leben gekommen sind. Nun ist es an ihr, eine ganze Nation aus dem Chaos von Notstandsgesetzen, zerbombten Ha?usern, Korruption und Vetternwirtschaft herauszufu?hren. Doch mit unermu?dlichem Fleiß, Aufopferungsbereitschaft und viel Mut stellt sie sich gemeinsam mit ihrem frisch zusammengetrommelten...

Kommunikationsberater Michael Oehme: Jeder Zehnte auf Geld vom Staat angewiesen

Staatliche Transferleistungen spielen hierzulande keine unwesentliche Rolle. St. Gallen, 08.12.2014. Die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) belegen, dass mittlerweile fast siebeneinhalb Millionen Menschen in Deutschland auf Geld vom Staat angewiesen sind. „Fast jeder Zehnte muss also vom Staat unterstützt werden“, so Kommunikationsberater Michael Oehme. Laut Statistischem Bundesamt erhielten 7,38 Millionen Menschen in 2013 sogenannte Mindestsicherungsleistungen. Das entspricht 9,1 Prozent der Bevölkerung. 2012 hatte die Mindestsicherungsquote 9,0 Prozent betragen. Deutschland musste dafür im vergangenen Jahr...

Honorarberatung. Allfinanzberatung. Generalisten. Spezialisten. Schnittstellen. Zukunftsaussichten.

In Anlehnung an den von Herrn Matthias Köhler (Entgeltmanagement) geposteten Artikel über die Honorarberatung und meine Beobachtungen in verschiedenen Foren, möchte ich mich ebenfalls zum Thema Honorarberatung und zur Finanzberatung allgemein äußern. Ich lade alle Leserinnen und Leser herzlich dazu ein, meinen Artikel durch Kommentare und Ergänzungen mit Leben zu füllen! Immer wieder lese ich von der Begeisterung über die Einführung der Honorarberatung. Es wird von einigen Menschen als das Einzig wahre in der Finanzbranche angepriesen. Und als HonorarberaterIn scheint man die einzige Gattung in der Branche zu sein, der/die...

Schuld und Strafe

Ein Gastbeitrag von Holger Hennig für Peira – Gesellschaft für politisches Wagnis Berlin, 28.05.2014 - Wenn wir Piraten auf unsere eigenen Veröffentlichungen hören, werden wir immer wieder ein Wort finden. Es heißt „entkriminalisieren“. Wir reden über Drogen und Filesharing, davon, dass Menschen kriminalisiert werden, die nichts Schlimmes tun. Für mich ein Grund, da auch noch ein Stück weiter zu denken: Warum strafen wir als Gesellschaft und bringt es irgendwas? Die meisten Pädagogen haben sich heute von dem Prinzip der Strafe abgewendet. Konsequenz und Selbstverantwortung, das sind die Mittel, mit denen man viel...

Sozialliberalismus – von der FDP verworfen von der Piratenpartei weiterentwickelt

Zusammenfassung eines Beitrags von Martin Haase für Peira – Gesellschaft für politisches Wagnis e.V. Berlin, 17.02.2014 - Der Sozialliberalismus wird oft auch als Linksliberalismus bezeichnet. Allerdings ist die Bezeichnung Sozialliberalismus besser, weil sie einerseits den Inhalt dieser politischen Richtung besser wiedergibt und andererseits internationaler ist. Wie alle Formen des Liberalismus definiert sich der Sozialliberalismus aus dem Konzept der Freiheit. Dabei sind drei Aspekte von Freiheit zu unterscheiden: Freiheit vom Staat (negative Freiheit), Freiheit für den Staat (positive Freiheit)und Freiheit durch den Staat....

Aufrecht in den Untergang

Berlin, 06.01.2014 - Zu dem für die Piratenpartei ernüchternd ausgefallenen Ergebnis der Bundestagswahl sowie mehreren krachend verlorenen Landtagswahlen sind bereits zahlreiche mehr oder weniger treffende Analysen geschrieben worden. Man könnte dieses Spiel nun weiter führen und es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass es auch nach den Wahlen im Jahr 2014 weitergeführt wird. Die meisten Wahlanalysen gehen von der Grundfrage aus, aus welchen Gründen es der Partei bei der jeweiligen Wahl nicht gelungen ist, eine entsprechende Wählerschaft zu mobilisieren. Diese konformistische Herangehensweise ist zunächst durchaus angebracht,...

Mehr Systemkritik und Anarchismus wagen

Ein Interview mit Wolf-Dieter Narr über Anarchismus, Politikwissenschaft und die bleibende Notwendigkeit emanzipatorischer Perspektiven auf Peira.org Berlin, 15.10.2013: Wer zu Beginn der 90er über Wege aus dem Kapitalismus reden wollte, galt als Verrückter und wurde als solcher diffamiert und ausgegrenzt. Doch seit der weltweiten Banken- und der damit verbundenen Eurokrise entwickelt sich wieder ein lebendiger Diskurs über das Spannungsfeld von Demokratie und Kapitalismus. Politiker, Wissenschaftler, Schriftsteller und Journalisten setzten die Systemfrage/-kritik wieder auf die Agenda. Ja, sie findet sogar in konservativ-bürgerlichen...

Inhalt abgleichen