Spindel

11.07.2017: | | |

MN auf der EMO: Premiere von exklusiven Hochleistungsspindeln mit FANUC-Motoren – schnittstellenkompatibel für alle Steuerungen

• Standardisierte und kundenspezifische Spindeln für zahlreiche Anwendungszwecke Nürnberg, den 11. Juli 2017. Messepremiere auf der diesjährigen EMO feiert GMN mit seiner neuen F-Mill Reihe mit FANUC-Motoren, die acht hochpräzise Frässpindeln umfasst. Äußerlich baugleich mit den beliebten HCS 230-Spindeln, sind in die Modelle verschiedene Motorpakete des japanischen Herstellers integriert, die auf dem Markt bislang nicht verfügbar waren. Die Schnittstellen der Spindeln sind auf die Steuerungen von FANUC optimal abgestimmt. Als neuer Systempartner ist GMN das einzige Unternehmen auf dem europäischen und nordamerikanischen Markt, das entsprechende Spindeln anbietet. Aufgrund der hohen Nachfrage, die GMN erwartet, kann das Unternehmen ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis sicherstellen und marktgerechte Lieferzeiten bieten. Ein weiteres Highlight auf dem komplett neu gestalteten Messestand bildet eine Ausstellung von kundenspezifischen...

Lockout-Ventilabsperrungen für verschiedene Ventilgrößen

MAKRO IDENT verfügt über ein umfangreiches Sortiment an Lockout-Ventilabsperrungen in verschiedenen Größen von 25 bis 330 mm Durchmesser zur Absperrung von Durchgangsventilen. Neu im Sortiment sind die klappbaren Aperrvorrichtungen für Ventildurchmesser bis 457 mm. Der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT verfügt über das Komplettsortiment an Lockout-Verriegelungen und Tagout-Warnanhängern und Sicherheitskennzeichnungen des Herstellers BRADY. Neben den Standard-Absperrvorrichtungen für Durchgangsventile mit einem Durchmesser von 25 mm bis 330 mm verfügt MAKRO IDENT nun auch über die neuen, klappbaren Ventilabsperrungen für Handräder, OS- und Y-Ventile oder Ventile mit steigender Spindel mit einem Durchmesser von 76 bis 457 mm. Einige Kunden hatten in der Vergangenheit nach Ventilabsperrungen für größere Handräder und andere Ventile mit über 330 mm angefragt. Auf diese Anfragen wurde reagiert. Ab Februar 2017 sind die...

Bornemann Gewindetechnik referiert am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz Universität Hannove

Am 22.01.2014 fand der Workshop „Fertigungssteuerung und -optimierung für Anwender“ im Machining Innovations Network am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz Universität Hannover statt. Der Workshop richtete sich an mittelständische Unternehmen, die ihre Fertigung durch den Einsatz von Softwarelösungen, wie beispielsweise Manufacturing Execution Systeme (MES), optimieren wollen oder die Einführung eines solchen Systems planen. Gemeinsam mit dem IFW der Leibniz Universität Hannover und der Fauser AG präsentierte das Machining Innovationen Network Lösungen für eine deutliche Verbesserung der Führungs- und Entscheidungsprozesse bei der Handhabung von Fertigungsaufträgen. Besonders Einzel- und Kleinserienfertiger können durch die Anwendung einer computergestützten Auftragssteuerung die Fertigungstransparenz steigern, Fertigungskosten senken sowie auftretende Probleme rechtzeitig erkennen. Der...

Bornemann Gewindetechnik ist Sponsor für HAWKS Racing

Delligsen, 27.06.2013. Gewindeteile von Bornemann sind in fast allen Industriezweigen vertreten. Rennsport gehörte bisher nicht dazu. Jetzt ist es soweit: Für den neuen Boliden des HAWKS Racing Teams lieferte das Traditionsunternehmen einen Balance Bar nebst Sondergewinde und ist nun offizieller Sponsorenpartner des Student Formula Rennstalls. Im Formel-Motorsport stehen normalerweise Fahrer und Rundenzeiten im Rampenlicht. Für die inneren Werte der Autos interessiert sich die Öffentlichkeit eher wenig. Dabei ist der Blick unter die Außenhaut interessant, denn er zeigt, was die schicken Fahrzeuge so schnell macht. Besonders dann,...

Inhalt abgleichen