Spezialität

Sportlich und süß zugleich: Vareses Dolce Vita

Neben Sportlern aus aller Welt zieht es auch internationale Naschkatzen in die italienische Provinz – Köstlichkeiten wie den Brutti e Buoni di Gavirate sei Dank Varese, die norditalienische Provinz im Westen der Lombardei, ist ohne Frage sportlich. Wer aus purer Leidenschaft oder auf professioneller Ebene mit dem Rad fahren, rudern oder reiten möchte, ist hier ebenso gut aufgehoben wie Wanderer, Golfer oder Gleitschirmflieger. So weit, so gut. Getreu dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ ist Varese allerdings nicht nur ein Ort der körperlichen Ertüchtigung und physischen Anstrengung, sondern auch ein Paradies für süße Leckermäuler. Den talentierten Konditoren der Provinz – im Mailänder Dialekt auch Ofelé genannt – ist zu verdanken, dass Kekse und Kuchen wie die Brutti e Buoni aus Gavirate, die Amaretti aus Gallarate oder der Dolce Varese aus der Provinzhauptstadt selbst Einheimischen und Gästen das Wasser im Munde...

Ein FILETSTÜCK muss Geschichte haben

Altes, getrocknetes Fleisch? Ungenießbar, möchte man meinen. Im Berliner FILETSTÜCK ist vier Wochen abgehangenes Fleisch die Spezialität des Hauses. Statt möglichst frisch geschlachtet kommt hier "dry aged"-Fleisch auf den Teller. In bester Begleitung. Trocken gereiftes Fleisch, ursprünglich eine Methode, um es haltbarer zu machen, ist heute ein besonderes Luxusprodukt und etwas für wahre Feinschmecker. Das Berliner FILETSTÜCK erhebt diese Methode zur gastronomischen Kunst: Eine Fleisch-Sorte des Hauses, das FILETSTÜCK DRY AGED wird im Niederrhein eigens für das Berliner Restaurant aussortiert. Nach genauen Kriterien penibel ausgewählt, lässt man dort das Fleisch - unter gewissenhafter Beobachtung von Lufttemperatur, -zirkulation und –Feuchtigkeit - vier Wochen lang trocken reifen. Durch diese Prozedur verliert das Fleisch 20% Wasser: Ein deutlicher Gewinn an Geschmack und Qualität. Laut FILETSTÜCK-Küchenchef Sascha Ludwig,...

Weinbaugebiet im bayerischen Jura in Deutschland

Baierwein - eine Spezialität an der Donau Bach a. d. Donau (tvo) Der bayerische Geschichtsschreiber Aventinus vermerkte um 1530: „Der gemeine Mann auf dem Gäu sitzt Tag und Nacht beim Wein“. Kaum zu glauben: Wein und nicht Bier war damals das Volksgetränk der Bayern. Rebflächen waren an den Donauhängen im östlichen Landkreis Regensburg immer ein wesentlicher Teil der Kulturlandschaft. Der dort gekelterte Baierwein wurde in seiner Blütezeit auf einer Fläche von ca. 2.000 Hektar angebaut. Heute sind es nur noch etwa vier Hektar. Doch die Trauben, die in diesem kleinsten Weinbaugebiet Deutschlands gedeihen, sind süß und liefern den geschätzten Regensburger Landwein www.regensburgerlandwein.de – eine Rarität, die man ganzjährig als Flaschenwein direkt vom Winzer kaufen oder in den Straußenwirtschaften und Weinstuben verkosten kann. Dokumentiert ist die Jahrhunderte alte Weinbautradition an der bayerischen Donau im Baierweinmuseum...

ATRY mit „Reis Spezial“-Showkochen auf der Grünen Woche 2010

Krefeld, im Januar 2010. Gutes soll man nicht ändern. Das denkt sich auch die Grüne Woche und begrüßt zum zweiten Mal die Showküche des Gemeinschaftsstandes von BVE (Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V.), BLL (Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V.) und Partnern der Ernährungswirtschaft in Halle 1.2. Wenn es heißt „Auf die Töpfe, fertig, los!“ ist diesmal der Reisspezialist ATRY mit einem „Reis Spezial“ dabei. Am 16. Januar 2010 werden rund um die Uhr leckere Reisgerichte gekocht. Die Kochprofis von tv.gusto kochen aufregende Gerichte mit den Produkten der hochwertigen Reismarke...

Inhalt abgleichen