Speichermedium

Datenträgercheck: So viel kostet 1 Gigabyte Speicherplatz

Der Online-Movie-Maker Kizoa (www.kizoa.de) ist der Frage nachgegangen, welche Datenträger im Jahr 2017 am besten geeignet sind, Inhalte langfristig und günstig aufzubewahren. Berlin / Paris, 16. März 2017 - Mehr als 400 Stunden Videomaterial werden allein auf Youtube pro Minute hochgeladen. Längst ist eine Debatte darüber entbrannt, wie mit den gewaltigen Datenmengen im Internet umgegangen werden kann. Auch im privaten Bereich stellt die Speicherung von immer mehr digitalen Inhalten eine Herausforderung dar. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass das Volumen der jährlich generierten Datenmenge schon im Jahr 2020 über 40.000 Exabyte betragen wird. Zur Veranschaulichung: Das entspricht der Datenmenge von 160 Billionen Blu-rays. Würde man diese ohne Hüllen aufeinander stapeln, wäre der entstehende Turm fünf Mal höher, als der Mond von der Erde entfernt ist. Für die Datenexplosion sind vor allem Videodateien verantwortlich. Noch...

Endlich unabhängig vom Energieversorger - ein Solar-Stromspeicher machts möglich

Immer mehr Verbraucher nehmen die Energieversorgung mit Hilfe einer Solarstromanlage in die eigene Hand. Um den Eigenverbrauch zu erhöhen und bedarfsgerecht Solarstrom nutzbar zu machen, setzt die Ever Energy Group auf langlebige Energiespeichersysteme. Eine durchschnittliche vierköpfige Familie kann bis zu 300 Euro jährlich mit selber genutztem Solarstrom einsparen. Das besagt eine aktuellen Studie des Ingenieurbüros für neue Energien (IfnE). Demnach deckt eine Solarstromanlage knapp 40 Prozent des privaten Energiebedarfs ab. Ausgereifte Energiespeichersysteme können diesen Anteil fast verdoppeln. Langlebige Solar-Stromspeicher ermöglichen, mehr als zwei Drittel des jährlichen Energiebedarfs - rundum die Uhr - bereit zu stellen. Somit werden Eigenheimbesitzer zum eigenen, verlässlichen Energieversorger. Damit entlastet man auch die Stromnetze, was den künftigen Problemen des Netzausbaus entgegen tritt. „Solarstrom erzeugen ist eine...

USB-Stick im KFZ-Kennzeichen-Design

Die wichtige Tourismus-Marketingfunktion von Kfz-Kennzeichen ist unstrittig: Das Nummernschild bietet in der Außendarstellung die Möglichkeit, die Wahrnehmung einer Region oder einer Stadt signifikant zu erhöhen. Durch das Nummernschild ergibt sich zudem eine nachgewiesene „emotionale Verbindung“ zwischen Fahrzeughalter und Wohnort. Ein Kraftfahrzeugkennzeichen (kurz Kfz-Kennzeichen) ist eine von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde zugeteilte individuelle Registrierungsnummer, die sowohl in den Zulassungsregistern, in den Fahrzeugunterlagen als auch auf den Schildern der Kennzeichen erscheint. Sowohl für Kennzeichen als auch für Kennzeichenschilder sind im deutschsprachigen Raum je nach nationaler Norm unterschiedliche Benennungen in Gebrauch. Außerdem gibt es für beide Begriffe im Alltagsgebrauch zahlreiche Synonyme, die zudem oft auch für beide Begriffe gleichermaßen verwendet werden. Das Kennzeichen heißt in Österreich...

Praktische Speichermedien - USB-Sticks in unterschiedlichsten Varianten

Wer den Einzug des Computers in den Privatbereich in den letzten zwanzig Jahren bewusst miterlebt hat, wird sich noch an einen der ersten mobilen Datenträger erinnern: die Diskette. Die Speicherkapazität war aus heutiger Sicht geradezu lächerlich gering. Inzwischen gibt es verschiedene mobile Datenträger, die sich jeweils für bestimmte Verwendungsbereiche eignen. Das Online-Kaufhaus shopping.de stellt die wahrscheinlich beliebteste Variante vor. Neben verschiedenen Memory-Cards dürfte der USB-Stick (http://www.shopping.de/usb-speicher/kategorie/397505411/) zu den am weitesten verbreiteten Arten mobiler Datenträger gehören....

Inhalt abgleichen