Sorgerechtsstreit

Eine Deutsche Detektei in Thailand

Eine deutsch,- englischsprachige (Thai, französisch)Detektei in Thailand, die hier vor Ort registriert ist, eine deutsche Niederlassung hat und 30 Jahre erfolgreich tätig ist, kann Ihnen bei allen Problemen hinsichtlich Informationsbeschaffung, Sorgerecht, Scheidung, Unterhalts,- und Patentrechtsangelegenheiten hilfreich sein. Dabei sollten Sie beachten, das die Detektei, die Dienstleistungen in Thailand anbietet, auch tatsächlich in Thailand registriert und zugelassen ist, anderenfalls dürfen die Anbieter hier nicht tätig werden. Fragen Sie den Fachmann für Thai spezifische Problembereiche. Wir sind oftmals in der Lage, unmöglich erscheinende Fälle zur vollsten Zufriedenheit der Klienten abzuwickeln. Gerade was die rechtliche Seite zwischen Thai und europäischer Gesetzeslage betrifft, ist es oftmals besser, sich über unsere langjährig gewachsene Kontakte und das "know how" der Deutschen Detektei Thailand beraten zu lassen. Eine Lösung...

Zugewinngemeinschaft und was sie bedeutet

Eine Ehe ist ein Bund fürs Leben – zumindest ist dies das erstrebenswerte Ziel. Neben den Liebesabsichten, die dahinter stehen, folgen mit der Eheschließung auch rechtliche Konsequenzen. Denn soweit nichts anderes vereinbart wird, gilt dann der Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Was dies bedeutet, wissen die wenigsten. Über den automatisch geltenden Güterstand informieren die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen. Ehegatten bleiben alleinige Vermögenseigentümer Der Güterstand der Zugewinngemeinschaft ist laut Gesetz folgendermaßen definiert: Gemäß § 1363 Abs. 1 BGB befinden sich Ehepartner „im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbart haben“. Die Zugewinngemeinschaft ist also als Regelfall zu bezeichnen. Das heißt, beide Partner behalten das Vermögen, dass sie mit in die Partnerschaft eingebracht haben und auch künftig behält jeder...

Grundstücksrecht – Komplexität erfordert Rechtssicherheit

Der Zinssatz ist derzeit so niedrig, dass sich sehr viele für den Bau einer Immobilie entscheiden. Der Kauf von Grundstücken stellt für den Bürger meist keine aufwendige Angelegenheit dar. Dabei sind die damit verbundenen notwendigen Kenntnisse im Grundstücksrecht für den juristischen Laien kaum zu durchschauen. Die Liste von Begriffen und Rechtshandlungen, die das Grundstücksrecht einschließen, ist lang und erfordert spezielle Fachkenntnisse und demnach eine kompetente rechtsanwaltliche Betreuung. Über die Leistungen im Grundstücksrecht informieren die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen. Leistungen im Bereich Grundstücksrecht Die Bewertung der rechtlichen Rahmenbedingungen für das zukünftige Grundstück ist umfangreich. Es stellen sich fragen wie jene, ob man auf dem Grundstück überhaupt bauen darf und welche Objekte genau. Das regelt das Grundstücksrecht. Eine genaue rechtliche Prüfung...

Anstoßen mit den Kollegen

Im Büro mit den Kollegen auf seinen Geburtstag oder auf das Jubiläum anzustoßen, ist eigentlich üblich. Hier wird gerne zum Glas Sekt gegriffen. Doch ist das überhaupt erlaubt? Wird es toleriert? Haben die Arbeitnehmer im Zweifelsfall mit Konsequenzen zu rechnen? Gerade im Sommer freut man sich vielleicht mit den Kollegen auf den Besuch im Biergarten. Spricht etwas dagegen? Die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen informieren, was zulässig ist und worauf man Acht geben sollte. Auch bei Erlaubnis ist Vorsicht geboten Es gibt kein gesetzliches Alkoholverbot am Arbeitsplatz. Dennoch sollte...

Sorgerecht unverheirateter Väter - Gesetzesänderung folgt, Recht bereits jetzt bei Gericht durchsetzbar

Sorgerecht bei unverheirateten Eltern: Ehepartner besitzen "automatisch" das gemeinsame Sorgerecht, d.h. sie müssen hierzu bei der Geburt eines Kindes nichts gesondert beantragen. Anders sieht es bei unverheirateten Paaren aus: Hier müssen beide Partner das gemeinsame Sorgerecht ausdrücklich beantragen - anderenfalls erhält grds. die Mutter das alleinige Sorgerecht. Sofern die Eltern eine solche gemeinsame Sorgerechtserklärung nicht bereits im Zuge der Geburt abgegeben haben, kann zwar bei Einigkeit die Kindesmutter auch später noch zustimmen, allerdings wird dieses spätestens dann problematisch werden, wenn zwischenzeitlich...

Unterhaltsregelung – mithilfe eines Rechtsanwaltes Ansprüche durchsetzen und abwehren

Eine Trennung ist meist mit Schwierigkeiten verbunden. Schließlich müssen einige Regelungen erfolgen, die nicht immer zur Zufriedenheit aller Beteiligten getroffen werden. Auch der Unterhalt muss eindeutig geregelt werden. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Und natürlich besitzen Kinder einen Unterhaltsanspruch. Über das Unterhaltsrecht und warum eine Vertretung der Interessen durch einen Rechtsanwalt erforderlich ist, informieren die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen. Unterhaltsregelung durch einen Rechtsanwalt Von...

Rechtsanwalt hilft bei der Ausgestaltung des Umgangsrechts

Nach einer Trennung verbleibt das Kind meist bei einem Elternteil. Grundsätzlich steht dem anderen Elternteil ein Umgangsrecht mit dem Kind zu. Ausnahmen gibt es hier nur dann, wenn der Umgang nicht dem Wohle des Kindes entspricht. Das Umgangsrecht ist in § 1684 BGB geregelt. In erster Linie ist diese als eigenes Recht des Kindes zu verstehen. Eine Regelung für das Umgangsrecht zu treffen kann im Rahmen der Scheidungsauseinandersetzung Teil einer anwaltlichen Beratung sein. Über das Umgangsrecht informieren die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen. Recht des Kindes auf beide Elternteile...

Erbschaftsangelegenheiten – vorzeitige Planung mithilfe eines Rechtsanwaltes sichert ab

Vermögenswerte, die man sich im Laufe des Lebens erarbeitet hat, möchte man naturgemäß an diejenigen vererben, zu denen man zu Lebzeiten ein inniges Verhältnis hatte. Die Vorstellung, dass sich alles wie von allein regelt, erweist sich häufig als Irrtum. Wenn im Vorfeld keine Regelungen getroffen wurden, ist ein Todesfall dann häufig Auslöser von Unstimmigkeiten und Familienstreit. Wer also sichergehen will, dass der Nachlass möglichst ohne Streitigkeiten abgewickelt wird, sollte diesen rechtzeitig regeln. Weshalb dies empfehlenswert ist, erklären die Rechtsanwälte Dittenheber & Werner aus München jederzeit zur Verfügung....

Professionelles Verhalten nach einem Verkehrsunfall

Auf den Straßen kommt es täglich zu vielen Verkehrsunfällen. Trotz der emotionalen Ausnahmesituation sollten Sie sich bemühen, Ruhe zu bewahren und überlegt zu handeln. Wie das funktioniert und wie Sie richtig reagieren, erklären die Rechtsanwälte Alexander Dobiasch und Rupert Richter aus Bergen auf Rügen. Unfallstelle sichern und Erste Hilfe leisten Zunächst sollten Sie die Unfallstelle absichern, damit andere Verkehrsteilnehmer rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt werden und keine weiteren Unfälle zu befürchten sind. Gibt es Personenschaden, ist es wichtig, den Rettungswagen zu alarmieren und Erste Hilfe zu leisten....

Erbschein – wann er notwendig ist

Wenn ein geliebter Angehöriger verstirbt, dann steht die Trauerbewältigung und die Organisation der Beerdigung an erster Stelle. Spätestens danach muss man sich jedoch, wenn man als Erbe benannte wurde, auch mit dieser Tatsache auseinandersetzen. Häufig stellen sich mit dem Erbfall Folgeprobleme ein und der Erbe ist zur Lösung dieser darauf angewiesen, sein Erbrecht nachzuweisen. Über den Erbschein und seine Notwendigkeiten informieren die Rechtsanwälte Dobiasch und Richter aus Bergen auf Rügen. Worum es sich bei einem Erbschein handelt Ein Erbschein dokumentiert die Erbenstellung. Wird der...

Inhalt abgleichen