Solarmodule

EcofinConcept vermarktet weiteren 749 kWp Solarpark an Privatinvestor

Hückelhoven, 05. August 2019 - EcofinConcept GmbH, der Spezialist für Erneuerbare Energien Projekte, hat einen weiteren Solarpark an einen Investor aus Norddeutschland vermarktet. Innerhalb kürzester Zeit wurde die 749 kWp Solaranlage schlüsselfertig errichtet und noch im Juni erfolgreich in Betrieb genommen. Die Anlage wurde in einem Gewerbegebiet mit rechtsgültigem Bebauungsplan Solar in Sachsen-Anhalt gebaut. Die Freilandanlage wurde mit kristallinen 275 Wp Sharp Modulen und Wechselrichtern der Huawei Sun 2000 Baureihe ausgestattet. Es wurden langfristige Produktgarantien von 10 Jahren für die Solarmodule und über 5 Jahre für die Inverter abgeschlossen. Darüber hinaus besteht eine 25 jährige lineare Leistungsgarantie für die Module. Die tägliche Anlagenüberwachung wird über ein internetbasiertes Monitoringsystem von Plexlog sichergestellt. „Die erfolgreiche Vermarktung des Solarparks beweist erneut, dass auch im Jahr 2019...

Exklusiv-Garagen und Solarmodule

Solarmodule auf einem Garagendach von www.Exklusiv-Garagen.de - warum nicht? Doch ist alles Machbare auch wirtschaftlich sinnvoll? Seit einigen Jahren geistert die Idee herum, sein Elektroauto mit Solarstrom aufzuladen, der von Solarmodulen auf dem Carport oder dem Garagendach stammt. [1] Im Winter sinkt die Speicherkapazität temperaturbedingt, der Stromverbrauch hingegen steigt für die Luftheizung und die Fahrzeugscheinwerfer. Die Reichweite sinkt auf bis zu weniger als 100 Kilometer. Die Stromausbeute durch Photovoltaik sinkt im Winter wetterbedingt auf einen Bruchteil. Die meisten Autos werden tagsüber gefahren, doch nachts scheint keine Sonne. Wem nützt es? Das Elektrounternehmen wird für den Einkauf der Technik und den Aufbau der Anlage honoriert. Wie lange dauert es, bis diese Art der Stromerzeugung billiger ist als der Bezug von elektrischem Strom aus dem Verbundnetz? Der Fall tritt niemals ein. Der Autohersteller wird für die Entwicklung...

Solarmodule gut getarnt mit Klemmsystem von Rheinzink

Datteln, 04. Mai 2016 – Um Photovoltaikanlagen auf Metalldächern zu fixieren, werden üblicherweise die Stehfalze der miteinander verbundenen Metallscharen überbaut. Die Solarmodule sind auf Befestigungselementen montiert und überragen die Dachfläche deutlich. Die metalldachtypische Optik verschwindet dabei komplett. Anders ist es mit dem neuen Montagesystem „Rheinzink-PV“ des Titanzink-Herstellers Rheinzink. Die rahmenlosen Dünnschicht-Solarmodule sind in der Breite auf die gängigen Scharbreiten für Doppelstehfalzdächer abgestimmt und werden mithilfe eines speziell entwickelten Klemmsystems fixiert. Die Photovoltaikanlage fügt sich dezent in das Gesamtbild des Daches ein – fast wie unsichtbar. Die Klemmbefestigungen werden dabei an den Stehfalzen durch vertikale Klemmung angebracht und ermöglichen die rutschfeste Montage der Module parallel zum Dach mit nur einer Schraube. Die Anzahl der verwendeten Modulklemmen richtet sich...

Polykristalline Solarmodule in Premiumqualität bei Libra Energy

Erweiterung des Modul-Portfolios um das innovative SEABLUE Solar-Modul Libra Energy, einer der führenden internationalen Distributoren für erneuerbare Energien, seit 10 Jahren im internationalen Photovoltaikmarkt tätig, erweitert sein Modul-Portfolio. Die Libra Modul Serie wird um die Polykristalline Modulmarke SEABLUE erweitert. Die SEABLUE Solarmodule werden in Europa gefertigt und erfüllen höchste Qualitätsansprüche. Bei dem Polykristallinen Modul mit dem Namen SEABLUE handelt es sich um ein Qualitätsprodukt "Made in Europe". Produziert wird dieses Modul von einem namhaften Modulproduzenten in Europa. Das Unternehmen...

Photovoltaik-Großhändler Libra Energy eröffnet Verkaufsbüro in Deutschland

Der holländische Experte für Photovoltaik und PV-Anlagen Großhandel ist jetzt auch auf dem deutschen Markt aktiv Libra Energy BV aus Castricum, holländischer Großhändler für Solaranlagen und seit über 10 Jahren im internationalen Photovoltaikmarkt tätig, weitet seine Geschäftstätigkeit aus und hat zum 1. Februar 2015 sein neues Verkaufsbüro in Deutschland eröffnet. Zu dem Verkaufsbüro im badischen Bad Schönborn in der Metropolregion Rhein-Neckar gehört eine technische Abteilung für den Bereich Planung und After Sales. Libra Energy BV verfügt als Großhändler über einen breiten Erfahrungshintergrund auf dem Gebiet...

Zehn Jahre Langzeitmessung von Kyocera Solarmodulen an Europas größtem Solarforschungsinstitut in Freiburg

Die Installation am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist auch nach zehn Jahren im Dauerbetrieb mit nur fünf Prozent Leistungsverlust noch hoch effizient. Kyoto/Neuss, 11. Februar 2014 – Seit zehn Jahren ist am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, Europas größtem Solarforschungsinstitut, eine Testanlage mit Solarmodulen von Kyocera in Betrieb und mit einer sehr präzisen Messtechnik ausgestattet. Die Betriebsdaten werden von den Wissenschaftlern regelmäßig ausgewertet, bei einigen Modulen werden jährlich im Messlabor des Fraunhofer ISE die Leistungsdaten überprüft. Auch nach zehn Jahren Dauerbetrieb...

Neuerung im Photovoltaikmarkt: ASTOM bietet echtes Franchise-System

Die ASTOM Franchise GmbH aus der Schweizer ASTOM Unternehmensgruppe bietet seit kurzer Zeit ihre Technologien für Photovoltaik und Haustechnik im echten Franchise-System an. Damit eröffnet sie ihren Partnern die Möglichkeit, unter ihrem Markendach Produkte zu vertreiben, Anlagen einzubauen und durch ständige Weiterbildung auf dem technisch neuesten Stand zu bleiben. Kennt man das Franchise-System als wirtschaftlichen Erfolgsgarant bislang überwiegend aus dem Gastronomie-, Versicherungs- oder Einzelhandelsbereich, haben Handwerksbetriebe aus dem Dach- und Anlagenbau nun auch die Möglichkeit, in den Photovoltaikmarkt über das...

Schweizer Solarpreis für Turnhalle in Visp mit Solarmodulen von Kyocera

Kyocera-Module bestehen zudem den neuen verschärften Hagelschlagtest des TÜV Rheinland 27.11.2013 – Neuss/Kyoto – Ästhetischer Anspruch und maximale Effizienz: diese Verknüpfung gelingt dem diesjährigen Preisträger des Schweizer Solarpreises - der Dreifachturnhalle in Visp – mit Kyocera-Solarmodulen. Mit dem Schweizer Solarpreis werden jedes Jahr Personen und Institutionen ausgezeichnet, die sich zugunsten der Solarenergie engagieren. Unter der Schirmherrschaft des Schweizer Bundesamtes für Energie wird er für Gebäude, die hinsichtlich des Energieverbrauchs in innovativer und optimaler Weise konzipiert sind, sowie...

30 Jahre Leistungsgarantie auf Glas-Glas-Module von Centrosolar Deutlich längere Lebensdauer für Module im Glasverbund

Solarmodule mit Glasscheibe auf Vorder- und Rückseite haben eine fast unbegrenzte Lebensdauer. Das ist das Ergebnis eines Langzeit-Klimakammertests, in dem Centrosolar Glas-Folien-Module mit Modulen im Glasverbund verglichen hat. Bei herkömmlichen Modulen ließ die Leistungsfähigkeit nach spätestens 30 Jahren nach, da die Folie zerstört war. Glas-Glas-Module hingegen blieben simulierte 40 Jahre unversehrt. Sie hielten extremen Temperaturen, starker Luftfeuchtigkeit und Nässe unbeschadet stand. Centrosolar will nun in weiteren Tests prüfen, wann sich Umwelteinflüsse bei Glas-Glas-Modulen bemerkbar machen. Aufgrund der hervorragenden...

Panasonic Photovoltaikmodulen wird vom TÜV Rheinland „Normalentflammbarkeit“ bescheinigt

München, 07.02.2013 – Die hochwertigen Panasonic HIT® Solarmodule wurden vom TÜV Rheinland getestet und erfüllen alle Vorgaben zur Normalentflammbarkeit nach DIN EN 13501-1, Klasse E, in Deutschland. Als einer der ersten Photovoltaik-Hersteller erfüllt Panasonic damit mit seinen Solarmodulen bereits die geplanten baurechtlichen Anforderungen vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt). Die neue Bau-Gesetzgebung soll in Bälde in Kraft treten und verlangt zusätzlich zur CE-Deklarierung der gängigen europäischen Richtlinien der PV-Module einen Nachweis der Normalentflammbarkeit nach DIN EN 13501-1, Klasse E. Der TÜV Rheinland...

Inhalt abgleichen