Sohn

"Das kalte Herz des Mandinka" von Veronika B. Geiger

Neuer Roman in unserer Reihe Wahre Geschichten – aus Leidenschaft geschrieben Das Kalte Herz des Mandinka Die wahre Geschichte einer trügerischen Liebe in Gambia Zum Inhalt: Nach ihrer Scheidung und dem tragischen Unfalltod ihres geliebten Freundes verknüpft Victoria die Liebe mit Schmerz und Trauer. Darum gibt es für sie lange Zeit nur ihren Sohn und ihre Arbeit. Sie glaubt, es fehlt ihr nichts. Während eines Urlaubs in Gambia erliegt sie jedoch den schönen Worten eines Einheimischen und glaubt, all das zurück zu bekommen, was sie so lange schmerzlich vermisst hat. Es beginnt eine leidenschaftliche Liebe und für Victoria die Erfüllung ihrer Sehnsüchte und Träume. Geschwächt vom Malaria-Fieber muss sie jedoch bald die grausame und sehr schmerzliche Wahrheit erkennen... Offen und ehrlich erzählt die Autorin die Geschichte ihrer Liebe zu einem Gambier. Ihr flüssiger und gleichzeitig emotionsgeladener Schreibstil lässt...

NEUERSCHEINUNG "Das Geheimnis der goldenen Brücke" von Michael Kunz

Das Geheimnis der goldenen Brücke Der wunderbare Roman von Michael Kunz ist erschienen. Zum Inhalt: Als seine Mutter ihm von dem Geheimnis der goldenen Brücke erzählt, ahnt Peter nichts von dem unheimlichen Schatten, der ihn in diesem Moment beobachtet und fluchend gruselige Worte vor sich hinmurmelt. An seinem 9. Geburtstag schenkt ihm seine Mutter eine alte Schatulle mit einem wertvollen Inhalt, warnt ihn aber, diese nicht einfach achtlos zu öffnen. Was Peter allerdings erst viel später erfährt: Sie schloss an seinem 9. Geburtstag auch einen seltsamen Pakt mit seinem Vater. Ist das alles nur ein Zufall? Und was beabsichtigt dieser geheimnisvolle Schatten, der Peter ständig auf den Fersen ist? Dieser Roman ist eine phantasievolle Geschichte voller Rätsel und schlagfertiger Dialoge. Und ja: Sie regt auch ein wenig zum Nachdenken an. Sie ist eben eine kleine Reise durch das Leben und betrachtet die Welt einmal aus einem ganz anderen...

Mit Menschenkenntnis zu glücklichen Beziehungen - Ilonka Lütjen zeigt, wie LPA das Privatleben bereichert

Wiesbaden, 14. Februar 2011. Wer wünscht sich das nicht: Eine glückliche Beziehung, ein intaktes Eltern-Kind-Verhältnis, gute Freunde, ein ausgeprägtes soziales Netzwerk. Das Privatleben zu gestalten ist keine leichte Aufgabe und erfordert ein großes Maß an Menschenkenntnis. Wer sich mit dem bislang vor allem im Business-Bereich angewandten Typologie-Modell LPA befasst, wird schnell feststellen, dass sich die „Menschenkenntnis in Sekundenschnelle“ auch privat als flexibel einsetzbarer Katalysator erweist. Deshalb bietet die erfahrene Vertriebstrainerin und LPA-Deutschlandvertreterin Ilonka Lütjen im Februar und im März 2011 zusammen mit ihrem Mann Manfred Schmidt das erste Seminar für LPA im Privatleben an. „Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass LPA nicht nur den beruflichen Erfolg befördert, sondern auch im Privatleben hilft, Menschen richtig einzuschätzen sowie Bindungen aufzubauen und zu festigen“, erklärt Ilonka...

Für die besten Eltern der Welt!

Liebevolle Geschenke, um Mama und Papa „Danke“ sagen zu können. Altenkunstadt, 16. Februar 2010. Seit Jahr und Tag ist es Brauch, dass Kinder, egal wie alt sie sind, sich bei ihren Eltern anlässlich des Mutter- oder Vatertags für das zurückliegende Jahr bedanken. Erstmals begangen wurde der Muttertag in Deutschland im Jahr 1923. Der Ursprung liegt übrigens in den USA bzw. in der Frauenbewegung. Der Vatertag dagegen muss sich seinen Platz mit einem christlichen Feiertag teilen, Christi Himmelfahrt. Und damit Mama oder Papa sich über eine besondere Aufmerksamkeit ihrer Kinder freuen können, bringt die NICI GmbH ab...

114 Tage in "Klausur": Mutter macht für jeden Tag ein Kreuz auf ein Kalenderblatt

114 schreibt Simone B. auf ein Kalenderblatt. Mit Kugelschreiber. Blau. Das Kalenderblatt trägt das Datum 17. Juni 2004. Die Sonne ist um 5.05 Uhr aufgegangen, um 21.41 Uhr geht sie unter. Simone B. ist seit fast vier Monaten in einer Außenwohnung der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch. Schreibt zwei Tage später in ihr Tagebuch: „Heute ist Samstag, und es ist total beschissen. Ich habe das Gefühl, ich lasse Merlin in Stich. Aber was soll ich machen?“ Merlin ist der Sohn von Simone B. Vier Jahre alt. Sie darf ihn nicht sehen. Sie ist seit 114 Tagen in „Klausur“, verabschiedet sich von jedem Tag mit einem Kreuz auf...

Rhein-Wied-News: Badeunfall im Rhein - junger Lahnsteiner setzt eigenes Leben aufs Spiel, um zu helfen!

Wie gut, dass es noch Helden gibt! Gestern Abend, gegen 19:30 Uhr, geriet ein 8-jähriger Junge aus Köln bei dem Versuch im Rhein zu schwimmen in Lebensgefahr, berichtet Rhein-Wied-News. Der anwesende 39-jährige Vater des Kindes sprang in den Rhein, um seinem Sohn zu Hilfe zu kommen. Hierbei geriet er selbst in Not und drohte unterzugehen. Ein 28-jähriger Lahnsteiner erkannte die Notsituation, sprang in den Rhein und konnte beide Personen ergreifen. Bei der Übergabe des Kindes an einen zweiten an Land stehenden Helfer musste er den Vater kurz loslassen und konnte ihn anschließend nicht mehr im Wasser auffinden. Der Vater wurde...

Inhalt abgleichen