Sigmund Freud

Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte

Die Hirnforschung geht davon aus, dass Selbstheilungskräfte natürliche Regulationsprozesse sind, die vom Gehirn aus gesteuert werden. Unser Immunsystem besitzt kein zentral regulierendes Organ wie andere Körpersysteme. So sind z. B. das Knochenmark, Thymusdrüse und die Milz Bestandteile des Immunsystems. Schwerkranke Menschen suchen verzweifelt Hilfe in der Schulmedizin wie auch in alternativen Therapiemethoden. Man sollte beide Therapien miteinander vereinen und oft bringt die Aktivierung der Selbstheilungskräfte die entscheidende Wende. In der Neurobiologie wurde festgestellt, dass der Körper und der Geist nicht voneinander zu trennen sind. Hausärzte wissen aus Erfahrung, dass viele Wunden und Krankheiten auch ohne medizinischen Eingriff heilen. So wären Hautabschürfung, Durchfall, Schnupfen oder das Stechen in der Seite, in ein paar Tagen von selbst erledigt. „Grob geschätzt, löst sich deutlich über die Hälfte der Patientenanliegen...

Wer war Sigmund Freud?

Als Begründer der Psychoanalyse erlangte Sigmund Freud weltweite Bekanntheit. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts, aber seine Theorien und Methoden werden bis heute viel diskutiert. Bildquelle: © 2015 Jutta Schütz und Sabine Beuke. Psychologe, Psychotherapeut, Psychiater oder auch Nervenarzt, die Begriffe werden oft verwechselt. Was Psychologie bedeutet, erklären die Autorinnen „Jutta Schütz und Sabine Beuke“ im Buch sehr gut. Als empirische Wissenschaft ist die Psychologie bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine Gesetzmäßigkeiten psychischer Strukturen und Prozesse und ihrer verhaltenssteuernden Funktionen zu ermitteln, um auf dieser Basis wissenschaftlich wohlbegründete Vorschläge für die Veränderung von Verhalten in den unterschiedlichsten Praxisfeldern machen zu können. Ein Beispiel aus diesem Buch erklärt: • Der Psychotherapeut kann ein Psychologe oder ein Mediziner sein....

Weihnachtsgeschenk: Der Traum als Inspiration

Träume sind nicht nur ein Merkmal der menschlichen Existenz, sie sind sogar überlebenswichtig für den Körper als auch für die Psyche. Träume gehören zu uns, kein Wunder, dass wir uns seit der frühesten Antike mit ihnen beschäftigen. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com. Dass Träume für unsere Gesundheit wichtig sind - darin sind sich Wissenschaftler einig. Doch über ihre genaue Bedeutung für Körper und Seele streiten sie sich noch. Es gilt heute als erwiesen, dass Menschen, die regelmäßig am Schlafen und somit auch am Träumen gehindert werden, ernsthafte seelische und körperliche Störungen entstehen. Wenn man es wissenschaftlich sieht, hat ein Wahrtraum z. B. einige Aspekte, die man erklären kann. Andere Träume wiederum werden eher in den Bereichen Esoterik oder Parapsychologie diskutiert. Sigmund Freud (Psychoanalytiker, Metapsychologie) revolutionierte um 1900 die psychologische Traumforschung. Buchdaten: Der...

Der Traum als Inspiration (Buchtipp)

Träume sind nicht nur ein Merkmal der menschlichen Existenz, sie sind sogar überlebenswichtig für den Körper als auch für die Psyche. Träume gehören zu uns, kein Wunder, dass wir uns seit der frühesten Antike mit ihnen beschäftigen. Dass Träume für unsere Gesundheit wichtig sind - darin sind sich Wissenschaftler einig. Doch über ihre genaue Bedeutung für Körper und Seele streiten sie sich noch. Es gilt heute als erwiesen, dass Menschen, die regelmäßig am Schlafen und somit auch am Träumen gehindert werden, ernsthafte seelische und körperliche Störungen entstehen. Wenn man es wissenschaftlich sieht, hat ein...

Der Traum als Inspiration

Träume sind nicht nur ein Merkmal der menschlichen Existenz, sie sind sogar überlebenswichtig für den Körper als auch für die Psyche. Träume gehören zu uns, kein Wunder, dass wir uns seit der frühesten Antike mit ihnen beschäftigen. Dass Träume für unsere Gesundheit wichtig sind - darin sind sich Wissenschaftler einig. Doch über ihre genaue Bedeutung für Körper und Seele streiten sie sich noch. Es gilt heute als erwiesen, dass Menschen, die regelmäßig am Schlafen und somit auch am Träumen gehindert werden, ernsthafte seelische und körperliche Störungen entstehen. Wenn man es wissenschaftlich sieht, hat ein...

Buchtipp: Der Traum als Inspiration

Träume sind nicht nur ein Merkmal der menschlichen Existenz, sie sind sogar überlebenswichtig für den Körper als auch für die Psyche. Träume gehören zu uns, kein Wunder, dass wir uns seit der frühesten Antike mit ihnen beschäftigen. Dass Träume für unsere Gesundheit wichtig sind - darin sind sich Wissenschaftler einig. Doch über ihre genaue Bedeutung für Körper und Seele streiten sie sich noch. Es gilt heute als erwiesen, dass Menschen, die regelmäßig am Schlafen und somit auch am Träumen gehindert werden, ernsthafte seelische und körperliche Störungen entstehen. Wenn man es wissenschaftlich sieht, hat ein...

Psychologie HEUTE

In Deutschland sind für viele die Begriffe “Psychologe”, “Psychotherapeut”, “Psychiater” oder auch “Nervenarzt” noch Synonyme. Die Begriffe werden oft verwechselt. Aber was ist Psychologie? Als empirische Wissenschaft ist die Psychologie bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine Gesetzmäßigkeiten psychischer Strukturen und Prozesse und ihrer verhaltenssteuernden Funktionen zu ermitteln, um auf dieser Basis wissenschaftlich wohlbegründete Vorschläge für die Veränderung von Verhalten in den unterschiedlichsten Praxisfeldern machen zu können. Ein Beispiel aus diesem Buch erklärt: • Der Psychotherapeut...

Theorien und Methoden: Sigmund Freud

Als Begründer der Psychoanalyse erlangte Sigmund Freud weltweite Bekanntheit. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts, aber seine Theorien und Methoden werden bis heute viel diskutiert. Bildquelle: © 2015 Jutta Schütz und Sabine Beuke. Psychologe, Psychotherapeut, Psychiater oder auch Nervenarzt, die Begriffe werden oft verwechselt. Was Psychologie bedeutet, erklären die Autorinnen „Jutta Schütz und Sabine Beuke“ im Buch sehr gut. Als empirische Wissenschaft ist die Psychologie bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine Gesetzmäßigkeiten psychischer Strukturen und Prozesse und ihrer...

Im Unterbewusstsein spielen all die inaktiven Elemente unserer Psyche

Das Unbewusste ist in der Psychologie jener Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist. Wissenschaftliche Beweise für die Existenz eines Unterbewusstseins gibt es immer noch nicht, dennoch gehen die meisten psychologischen Ansätze davon aus. Das Unterbewusstsein ist die Summe aller: • Vorstellungen • Erinnerungen • Eindrücke • Motive • Einstellungen • Handlungsbereitschaften Im Unterbewusstsein spielen all die inaktiven Elemente unserer Psyche in unserm täglichen Handeln und Denken. Dagegen ist Alles, was im Moment aktiv ist „bewusst“. Über 90 Prozent von allem,...

Das Unterbewusstsein

Das Unbewusste ist in der Psychologie jener Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist. Wissenschaftliche Beweise für die Existenz eines Unterbewusstseins gibt es immer noch nicht, dennoch gehen die meisten psychologischen Ansätze davon aus. Im Unterbewusstsein spielen all die inaktiven Elemente unserer Psyche in unserm täglichen Handeln und Denken. Dagegen ist Alles, was im Moment aktiv ist „bewusst“. Das Unterbewusstsein ist die Summe aller: • Vorstellungen • Erinnerungen • Eindrücke • Motive • Einstellungen • Handlungsbereitschaften Über 90 Prozent von allem,...

Inhalt abgleichen