Selbstständige

Lokale Selbstständige beenden die Vorherrschaft von Tech-Giganten "Made in USA"

APOOS-Projekt will lokale Selbstständige zur größten Marke der Welt machen. Hass, Gewalt und Sucht sollen als Geschäftsmodell abgelöst werden und heimische Betriebe unterstützt werden. Am Donnerstag den 02. Dezember 2021 startet ein außergewöhnlicher Wettstreit. Aktueller Champion, in der Disziplin um die Vorherrschaft im Internet, riesige Tech-Giganten aus den USA. Herausforderer sind die lokalen Selbstständigen. Ein ungleicher Wettstreit? Das sieht ein IT-Projekt aus Buxtehude (Niedersachsen) anders. Der Projektleiter des APOOS Projektes Börge-H. Spröde bündelt die Interessen aller kleinen und mittleren Unternehmen und macht diese zur größten Marke der Welt. Soweit sieht es der Plan vor. APOOS ist im Übrigen eine Abkürzung und steht für "All People On One Site" (deutsch: Alle Menschen auf einer Seite), wobei das P parallel für Möglichkeiten (engl. possibilities), Produkte (engl. products) oder Projekte (engl. projects) steht. Die...

Regionale Selbstständige werden zur größten Marke der Welt

IT-Projekt will regionale Selbstständige zur größten Macht im Internet machen und damit die Monopolbildung von aktuellen TECH-Giganten aus den USA stoppen. Die Corona Pandemie hat lokalen Selbstständigen aufgezeigt, wie wichtig Reichweite für Ihre Existenz ist. Wer seine Kunden nicht erreicht, hat keine Chance Umsatz zu generieren. Lösungsansatz der Politik, der Ausbau der Digitalisierung. Kaum berücksichtigt, bei solchen politischen Zielvorstellungen, dass die Macht im Internet seit Jahren bei wenigen großen Internetkonzernen mit Sitz in den USA liegt. Die Vorwürfe gegen diese US-TECH-Giganten sind gewaltig, hier werden z.B. die Förderung von Hass, Gewalt und Sucht, Manipulationen von Reichweiten und Nutzern sowie der Missbrauch von Marktmacht im Internet genannt. Kleine und mittelständische Unternehmen - kurz KMU - sind im Bereich der Online-Vertriebswege oder Markenwerbung auf eine kleine Anzahl von Online-Plattformen beschränkt....

Freiwillige Rentenbeiträge, höhere Rente!

Wer nicht pflichtversichert ist, kann jetzt noch freiwillig Rentenbeiträge für 2020 nachzahlen. Für freiwillige Rentenbeiträge gibt es viele gute Gründe. - früher (abschlagsfrei) in Rente gehen - eine höhere Rente bekommen - oder überhaupt erst einen Rentenanspruch erwerben, z.B. in Zusammenhang mit Kindererziehungszeiten oder als Selbstständige Wichtig: Die Frist für 2020 endet am 31. März 2021 Beiträge können bis dahin für das komplette Jahr 2020 eingezahlt werden. Am 31. März 2021 sollte das Geld also entweder bei der Deutschen Rentenversicherung gutgeschrieben oder zumindest ein formloser Antrag gestellt sein. Dadurch wird die Frist ausgesetzt und die Zahlung ist auch noch später möglich. Die Höhe der Einzahlungen ist frei wählbar: Der monatliche Mindestbeitrag liegt für 2020 bei 83,70 Euro, der Höchstbeitrag ist leicht gestiegen auf monatlich 1.283,40 Euro. Wem nützt diese Regelung? Eltern (Rente...

Schluss mit den Ratespielchen - Eine Reise in die sozialen Netzwerke

"Schluss mit den Ratespielchen" von Markus Mensch ist ein informativer Erfolgsratgeber mit Strategien und Konzepten für die neuen Medien. Eine Pflichtlektüre für Unternehmer und Selbstständige. In seinem neuen Buch verrät der vom "Erfolg Magazin" als Top Experte sowie mit dem HIPE Award 2020 ausgezeichnete Autor, wie Ziele im Bereich Social Media erreicht werden können. Dabei richtet er sich in erster Linie an Unternehmer und Selbstständige. Die Strategien von Markus Mensch sind alle praxiserprobt und einfach umsetzbar. Zudem bekommt der Leser in jedem Kapitel praktische Aufgaben, um das zuvor Gelernte gleich in die Praxis umsetzen...

Gehen in der City Nord (Winterhude) bald die Lichter aus?

Einige Wochen sind seit dem Lockdown vergangen. Wie gehen Selbstständige und Unternehmen in Hamburg Winterhude mit dieser Situation um? Gut gelaunt hebt der Inhaber von „Mehndi Restaurant & Bar“ Vishal Niehra den Telefonhörer ab. Obwohl aktuell zwei seiner drei Restaurants vorübergehend geschlossen sind, versucht er, nicht aufzugeben: Sein Restaurant im Stadtteil Winterhude ist geöffnet, ein Lieferservice existiert. Dennoch bleiben die Kunden aus. „Bei uns ist es richtig schlimm. Am Tag mache ich nur 30 Euro Umsatz“, erzählt er. Zwar habe er die Corona-Soforthilfe bekommen, das Kurzarbeitergeld hat er trotz mehrfachen...

Sicherheitsnetz Berufsunfähigkeitsversicherung: für fast Berufsgruppen wichtig, für Selbstständige sogar unverzichtbar.

Die Absicherung der eigenen Arbeitskraft ist für Selbstständige noch wichtiger als für Arbeitnehmer, da sie keinen Anspruch auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente haben. Die NÜRNBERGER Versicherung rät daher, eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Der Schritt in die Selbstständigkeit ist mit vielen Chancen, aber auch Risiken verbunden. Vor unternehmerischen Risiken schützen sowohl ein durchdachtes Konzept sowie ein umfassender Businessplan. Aber auch die soziale Absicherung ist entscheidend, da schon eine krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit von wenigen Wochen existenzbedrohend sein kann. Deshalb...

Belohnung zum Internationalen Pflegetag: RECHNUNG.de sagt „Danke!“

Berlin, 06.05.2019 - RECHNUNG.de bedankt sich anlässlich des Internationalen Pflegetages bei all den Frauen und Männern, die sich rund um die Uhr, jeden Tag der Woche, fürsorglich um kranke, schwache oder alte Menschen kümmern. Jedes Jahr wird am 12. Mai der Internationale Tag der Pflege begangen. An dem Tag kam vor fast 200 Jahren die Pionierin der modernen Krankenpflege zur Welt, Florence Nightingale. Seit 1963 erinnern Pflegende an die britische Krankenpflegerin, die erreichte, dass ihre Tätigkeit zu einem allgemein anerkannten Beruf wurde. Mit dem Pflegetag wird jährlich der unermüdliche Einsatz von Pflegekräften gewürdigt....

RECHNUNG.de startet 2019 mit zahlreichen Neuerungen

Mehr Produkte, schnellere Auszahlzeiten und jede Menge große Vorhaben für 2019 - RECHNUNG.de zieht Bilanz und gibt einen Einblick in das erweiterte Leistungsangebot. Das Berliner FinTech-Startup RECHNUNG.de vermeldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018. So konnte das Wachstum seit dem Launch der neuen Plattform im September von Monat zu Monat um 30 % gesteigert werden. Auf Gesamtjahresbasis wurden 2018 über 70.000 Rechnungen eingereicht, was einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 70 % entspricht. Das Gesamtrechnungsvolumen hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag verdoppelt. „Auch...

RECHNUNG.de versorgt Beauty-Freelancer mit schneller Liquidität

RECHNUNG.de bietet den Nutzern des Jobportals BestBeautyJobs einen Rechnungsgenerator inkl. Blitzgeld-Funktion. Damit werden garantiert fehlerfreie Rechnungen erstellt und die Summe innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt. Mit der Vereinfachung der Buchhaltungsprozesse wird den selbständigen Beauty-Freelancern außerdem viel Zeit und Mühe erspart. Rechnungsgenerator inkl. Blitzgeld-Funktion entlastet die Promotoren BestBeautyJobs – ein bekanntes Jobportal für die Beautybranche – hat RECHNUNG.de mit der Integration des Rechnungsgenerators beauftragt. Die selbstständigen Beauty-Freelancer können nun mit dem leicht zu bedienenden...

decimo erreicht Spitzenbewertung im FinTech-Vergleich von FinCompare

Berlin, 14. Februar 2018 - Die decimo GmbH besteht den Vergleich mit anderen Factoring-Anbietern mit Bestbewertung. Im unabhängigen Finanzierungsvergleich von FinCompare rangiert die decimo GmbH im oberen Drittel. Das Vergleichsportal für verschiedenste Formen der Unternehmensfinanzierung FinCompare hat auf Basis umfassender Recherche diverser Quellen Ende letzten Jahres eine Einordnung und Positionierung der deutschen FinTech-Landschaft vorgenommen. decimo erreicht in diesem Vergleich eine überdurchschnittliche Bewertung. FinCompare – das unabhängige Vergleichsportal für Finanzierungen FinCompare ist eine innovative Finanzierungsplattform,...

Inhalt abgleichen