Schwarzes Loch

Verfrühter Jubel am CERN? Hinter dem vermeintlichen Higgs-Boson könnte sich auch ein Schwarzes Loch verbergen

Vor ein paar Tagen schien die Sensation perfekt. Forscher am Kernforschungszentrum CERN hatten mit hoher Wahrscheinlichkeit das auch als „Gottesteilchen“ bezeichnete Higgs-Boson gefunden. Das Elementarteilchen, nach dem die Forscher seit Jahrzehnten vergeblich suchen, gilt als fundamentaler Baustein unseres derzeitigen physikalischen Weltbilds. Der Theorie zufolge ist es dafür verantwortlich, dass die Materie über eine Masse verfügt. „Wir uns sehr, sehr sicher, dass wir ein neues Elementarteilchen gefunden haben und auch sehr sicher sind, dass es sich dabei um das Standardmodell Higgs-Boson handelt“, verkündete Professor Thomas Müller vom Forscherteam am CERN. Allerdings räumten die Forscher auch ein, dass sie noch weitere Daten benötigen. Dazu gehört unter anderem der Nachweis von Zerfallsprodukten. Nur mit diesen ließe sich die Existenz des Higgs-Bosons eindeutig nachweisen. „Jetzt müssen wir herausfinden, ob es sich bei...

Das HUM7 ESOTERIC INFO CENTER : Wissenschaft und Paranormales... Bewiesenes über das Unbeweisbare...

Das geheimnisvoll Reale Nichtreale findet auf http://aha7.com nun liebevolle Würdigung. Ein Suchsystem wurde eingerichtet, das es ermöglicht, zu den wichtigten als paranormal eingestuften Phänomenen alle Wahrheiten wie auch kritische Analysen im Internet gezielt zu ermitteln. Ergebnis ist eine praktisch unbegrenzte Enzyklopädie des Bewiesenen und nicht Bewiesenen über das Unbeweisbare: Wie normal ist Paranormales? Auf der Startseite von aha7.com findet man rasch die Rubrik mit dem Titel: HUM7 ESOTERIC INFO CENTER Dort ist der Zugang zum Suchsystem über alle wissenschaftlich belegten oder nicht belegten Gewissheiten über das Paranormale. Hierbei erfolgt Interaktion mit einer bekannten Suchmaschine. Auf diese Weise wird das gesamte Wissen des Internets zu diesen Themen in eine fachspezifische Enzyklöpädie verwandelt, beispielsweise: * Das Paranormale: Das Außersinnliche wie Hellsehen / Astrologie; Telepathie; Psychokinese / Telekinese... *...

Die Welt blickt nach Genf – in zwei Monaten beginnt das Urknall-Experiment

Im November soll der auch als „Urknallmaschine“ bezeichnete „Large Hadron Collider“ (LHC) am CERN ungeachtet neuer Erkenntnisse zu möglichen Risiken erneut hochgefahren werden. Die größte Gefahr geht von einem spontan gebildeten Micro Black Hole aus. Denn neue Hypothesen über die Stabilität der Schwarzen Mikrolöcher rücken die Risiko-Nutzen-Analyse in ein völlig neues Licht. Das Buch „Sekunde Null. Das Urknall-Experiment“, ein Roman mit realem wissenschaftlichen Hintergrund, beschreibt den so genannten „Worst Case“. Nachfolgend ein Auszug: „George Leduc, der Generaldirektor des CERN sah die Russin an. „Frau Professor Komarow, ich weiß, dass Sie einen langen, anstrengenden Flug hinter sich haben. Aber wäre es möglich, dass Sie ebenfalls mitkommen? Es ist wirklich sehr dringend, und wir sind auf Ihre fachliche Unterstützung angewiesen.“ „Charaschó“, lächelte Anastasia. „Das geht in Ordnung.“ Noch...

Das CERN, der LHC und die unterschätzte Gefahr durch winzige Schwarze Löcher

Offiziellen Angaben zufolge soll das umstrittene Urknall-Experiment nach dem misslungenen Start im Herbst vergangenen Jahres in drei Monaten seine zweite Premiere bekommen. Doch die Kritik an dem Versuch, bei dem absolutes wissenschaftliches Neuland betreten wird, ist größer denn je. So ist zu befürchten, dass bei den Versuchen mit dem „Large Hadron Collider“ (LHC) ein kleines Schwarzes Loch entstehen könnte. Schwarze Löcher sind die Schwerkraftmonster des Universums. In ihrer unmittelbaren Umgebung ist die Gravitation so groß, dass nicht einmal mehr ein Lichtstrahl entweichen könnte. Sie reißen ständig begierig Materie...

Buchneuheit: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment

Am 22. Dezember 2015 wird der Physiker Kai Schillig erdrosselt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge könnte es sich bei den Mördern um Auftragskiller gehandelt haben, doch über die Hintermänner der Tat und deren Motive herrscht zunächst Rätselraten. Allerdings weiß man, dass sich Kai in seiner Freizeit als engagierter Blogger betätigt und immer wieder auf Gefahren und Missstände in der Forschung aufmerksam gemacht hat. Eine geheimnisvolle Spur führt ins europäische Forschungszentrum CERN in Genf zu dem karrieresüchtigen Projektleiter Eric Stein und seinem skrupellosen Helfer Boris...

Einstein für alle: "Kleines 1x1 der Relativitätstheorie" nun bei Springer Heidelberg

Der Wunsch nach einem Verständnis von Einsteins Theorien ist unter naturwissenschaftlich Interessierten weit verbreitet - und bleibt doch meist unerfüllt. Dieses Buch bietet eine einzigartige neue Chance: Mit anschaulichen Gedankenexperimenten, exakten Abbildungen, treffenden Analogien und mit strikt auf Mittelstufenmathematik beschränkten Rechenschritten wird der Leser sicher in die immer wieder faszinierende Welt der Relativitätstheorien geführt. Im „Kleinen 1x1“ wird zunächst die Spezielle Relativitätstheorie ausführlich dargestellt (Kapitel 1), nicht weil sie zeitlich gesehen zuerst entstanden ist, sondern weil...

Können bewusste Quanten schwarze Löcher am CERN verhindern?

Die Inbetriebnahme der 27 km großen Urknallmaschine mit Namen Large Hadron Collider (LHC) am Kernforschungszentrum CERN in Genf bereitet vielen Menschen Sorgen. Die vorübergehende Stilllegung bis April nächsten Jahres und der dadurch bewirkte Aufschub aufgrund eines Defekts an der Kühlung beruhigt nicht wirklich. Schwarze Löcher wollen die Forscher mit der Urknallmaschine erzeugen, indem sie winzige Quantenobjekte fast auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen und miteinander kollidieren lassen! Schwarze Löcher, von denen man immer wieder hört, sie seien alles verschlingende Riesenmonster im All. Quanten dagegen sind kleinste...

Einstein endlich verstehen mit "Kleines 1x1 der Relativitätstheorie"

Ergoldsbach/München, 27. Dezember 2007. Der Wunsch nach einem Verständnis von Einsteins Theorien ist unter naturwissenschaftlich Interessierten weit verbreitet - und bleibt doch meist unerfüllt. Nun ist ein Buch erschienen, das wirksam Abhilfe schaffen soll: "Kleines 1x1 der Relativitätstheorie - Einsteins Physik mit Mathematik der Mittelstufe". Mit anschaulichen Gedankenexperimenten, exakten Abbildungen, treffenden Analogien und mit strikt auf Mittelschulmathematik beschränkten Rechenschritten wird der Leser sicher in die immer wieder faszinierende Welt der Relativitätstheorie eingeführt. Im "Kleinen 1x1" wird zunächst...

Inhalt abgleichen