Sauerstofftherapie

Schmerzen an Faszien

Leiden Sie unter chronischen Schmerzen an: • Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken • Kopfschmerzen / Migräne • Halswirbelsäulen-Syndrom / Spannungskopfschmerzen • Schulterschmerzen • Tennisarm • Lendenwirbel- Syndrom / Rückenschmerzen • Hüftgelenksschmerzen • Kniegelenksschmerzen • Fußbeschwerden - Fußschmerzen • Achillessehnenreizung • Schmerzen der Kiefergelenke • unerklärbaren Zahnschmerzen • Arthrosen Gibt es trotz vieler Bemühungen keine Erklärung für Ihre Beschwerden? Viele Menschen leiden unter chronischen Schmerzen, deren Ursache nicht gefunden wird. Das belastet den privaten und besonders den beruflichen Alltag. Nicht immer wird die Diagnose Rheuma gestellt - die Schmerzqualität wird von den Patienten aber gleich empfunden. Leiden Sie unter entzündeten Muskeln, Sehnen, Gelenken oder gar Fibromyalgie? Oder könnte es sich auch bei Ihnen um ein Faszienproblem handeln? Was...

Trigeminusneuralgie - Neuralgieschmerzen

Kann eine neue Diagnosetechnik aus dem Bereich der Quantenphysik den betroffenen Patienten möglicherweise weiterhelfen? Ein Nicht-Lineares-System (NLS Analyse System) wie das Oberon-Resonanz-Diagnose- und Therapiesystem kann möglicherweise eine alternative Hilfe darstellen, um Neuralgieschmerzen diagnostisch und therapeutisch erfolgreicher zu behandeln, zum Beispiel bei der Trigeminusneuralgie. Die Trigeminusneuralgie ist eine äußerst schmerzhafte Erkrankung des Trigeminusnerven. Schon kleinste Bewegungen oder Berührungen können einen Schmerzanfall auslösen. Eine Neuralgie ist immer ein Schmerz, der durch eine Schädigung des Nervens herbeigeführt wird. Die Ursache einer Trigeminusneuralgie ist schulmedizinisch nur unzureichend für den Betroffenen geklärt. Grunderkrankungen wie beispielsweise Tumore, Multiple Sklerose, Entzündungen im Zahnbereich oder in den Nasennebenhöhlen werden fachärztlich untersucht und behandelt, in...

Haarausfall

„Kopfhautschmerz“ - „ Haarschmerz“ Sie wachen morgens auf und das Kopfkissen ist „voller Haare“. Ihre Haarbürste zeigt, besonders nach der Haarwäsche, deutlich einen übermäßigen Haarverlust an. Sie fragen sich, ob diese Reaktion normal oder behandlungsbedürftig ist. Der „normale“ Haarverlust ist vom „pathologischen“ Haarausfall zunächst nicht zu unterscheiden. Durchschnittlich fallen dem Menschen 70 - 100 Haare pro Tag aus. Die ausgefallen Haare werden aber ständig durch neue ersetzt, da die Haarwurzeln in der Kopfhaut verbleiben und wieder nachwachsen. Mit krankhaftem Haarausfall ist der permanente Haarausfall gemeint, bei dem die ausgefallenen Haare nicht wieder nachwachsen. Einige Patienten leiden aber noch zeitgleich unter „Haarschmerzen - Haarkatarrh - Kopfhautschmerzen“. Dieses Jucken und Brennen auf der Kopfhaut bereitet den Betroffenen neben dem Haarausfall zusätzliche Probleme. Kommen noch Kopfhautschmerzen...

Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn

Kann eine neue Diagnosetechnik aus dem Bereich der Quantenphysik den betroffenen Patienten möglicherweise weiterhelfen? Als Colitis Ulcerosa werden Entzündungen im Dickdarm bezeichnet. Unter Morbus Crohn werden Entzündungen im Dünndarm und oft auch im gesamten Verdauungssystem verstanden. Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn sind mehr als nur eine „einfache Darmverstimmung“ oder ein „Reizdarm“. Die Diagnose ist oft ein Schock für den Patienten. Beide Erkrankungsformen erfordern eine schulmedizinische Behandlung. Aufgrund der gestörten Verdauung, des Wasser- und Blutverlustes können lebensbedrohliche Situationen...

Tief durchatmen: Luftkurort auf 0,5 m2

(NL/9600779540) Anfang 2013 knallten bei der Airnergy AG aus Hennef die Sektkorken. Alle 30 Mitarbeiter feierte eine ganz besondere Auszeichnung: den Jahrhundert-Award für Innovation, verliehen von der Fitness Tribune", seit über 30 Jahren das Fachmagazin zur Gesundheitsförderung im deutschsprachigen Europa. Die Journalistin Christa Jäger-Schrödl wollte es genau wissen. Und erfuhr in einem Interview mit Firmengründer und Geschäftsführer Guido Bierther spannende Details zur weltweit erfolgreichen Spirovitaltherapie. CJS: Herr Bierther, ein kleiner Gedankenausflug ins Reich der Märchen: Ein alter König sucht einen Nachfolger....

Die Bedeutung von Sauerstoff in der Therapie

Vom Sauerstoff gehen die eigentlichen Lebensimpulse aus. Der Grad der Gesundheit, Vitalität, Leistungsfähigkeit und die Lebensdauer hängen von einer guten Sauerstoffversorgung aller Körperzellen ab. Das bedeutet, dass es keine chronische Erkrankung gibt, die nicht mit einem Sauerstoffmangel in den Zellen in Verbindung steht. Die Verschlechterung des Sauerstoffstatus im höheren Alter ist eine der Hauptursachen für funktionelle Störungen der Organe. Daraus entwickeln sich, je nach genetischer Belastung, chronische Erkrankungen wie beispielsweise Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, rheumatische Schmerzen, Depressionen,...

Fit bis ins hohe Alter mit der Sauerstofftherapie nach Prof. Dr. Wehrli

Die in den letzten Jahren stetig ansteigende Zahl chronischer und degenerativer Erkrankungen haben unser heutiges Gesundheitswesen trotz hoch entwickelter Technik in Diagnostik und Therapie an die Grenzen des Mach- und Finanzierbaren gebracht, ohne dass es den Menschen besser geht. Der einzig gangbare Weg aus dieser Sackgasse ist eine wirksame Vorbeugung. Gerade im höheren Lebensalter ist die Prävention von entscheidender Bedeutung. Sie erhöht die Leistungsfähigkeit und somit die Lebensqualität. Typisch für den Patienten ab 50 Jahren ist, dass mit steigendem Alter auch die Zahl der Mehrfacherkrankungen zunimmt. Man...

Sichtbar machen, was die Schulmedizin nicht sehen kann

„Naturheilkunde bedeutet, den Organismus in die Lage zu versetzen, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren“, erklärt Dagmar Ostendorf. „Alle Funktionen im Körper sind von Regulationsmechanismen abhängig.“ Aus über 25 Jahren Berufserfahrung weiß die Heilpraktikerin: „Schon geringe Störungen können zu einer Vielzahl von funktionalen Krankheitssymtomen führen.“ Die schulmedizinische Methode ist auch für den Naturheiltherapeuten sehr wichtig, um etwa eventuelle Kontraindikationen auszuschließen. Für eine naturheilkundliche Behandlung seien schulmedizinisch gesicherte Diagnosen nicht ausschlaggebend,...

Migräne - "einfache Kopfschmerzen" oder Clusterkopfschmerz?

Ist das Hormonsystem möglicherweise bei der Migräne aus dem „Rhythmus“ geraten? Sie haben sich heute etwas ganz Besonderes vorgenommen! Dann passiert es wieder. Sie bekommen einen Migräneanfall (Clusterkopfschmerzanfall). Pulsierende, bohrende Kopfschmerzen mit Übelkeit, Sehstörungen, Kribbeln in den Armen und einem starken "Krankheitsgefühl" treten schlagartig auf. Sie helfen sich mit herkömmlichen Schmerzmitteln über den Tag. Das kennen Sie seit vielen Jahren. Schulmedizinische Diagnoseverfahren und Therapien brachten nicht den ersehnten Erfolg bei Ihrer Migräne. Ein Auslöser dieser Schmerzattacken konnte nicht...

Fibromyalgie - Bindegewebsrheuma - Weichteilrheuma

"Schmerzen ohne klinischen Befund" Sie haben die Diagnose Fibromyalgie von Ihrem Arzt erhalten. Sie leiden unter einer Erkrankung, die täglich Schmerzen verursacht, ohne dass Medikamente eine wesentliche Linderung verschaffen. Die Zahl der Betroffenen besteht zu 80% aus Frauen und steigt ständig. Wo liegen die Ursachen dieser Muskelschmerzen, wenn doch alle Blutuntersuchungen und anderen schulmedizinischen Diagnoseverfahren keinen körperlichen Befund erkennen lassen? Viele Ursachen werden diskutiert: Stress, hormonelle Umstellungen (Wechseljahre, Geburten), Virusbelastungen, Dauerbelastungen im psychischen Bereich, Schwermetallbelastung,...

Inhalt abgleichen