Sammelaktion

Bundesweite Handy-Aktion erzielt 15.500 gesammelte Handys, 10.000 Euro Erlös für Gesundheitsarbeit im Ostkongo

Unsere Verantwortung hört nicht auf Die Mitmach-Aktion „Handy – Segen oder Fluch?“ hat große Resonanz erzielt: Innerhalb von fünf Monaten sind rund 15.500 Handys eingegangen. Es fanden 40 Film- und Diskussionsabende zu Rohstoffgerechtigkeit und Gesundheitsversorgung in Krisenregionen statt, Lerneinheiten wurden im Konfirmanden- und Schulunterricht eingesetzt und bundesweit berichteten Fernsehen, Radio und Zeitungen. Rund 200 Einzelpersonen, Schulen, Weltläden, Rathäuser und Gemeinden in ganz Deutschland beteiligten sich an der Aktion. Die Sammelaktion ist abgeschlossen, Unterrichts- und Infomaterialien sowie Referentinnen und Referenten stehen weiterhin zur Verfügung. Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V. (Difäm), das Zentrum für Entwicklungs-bezogene Bildung (ZEB) des Dienstes für Mission, Ökumene und Entwicklung (DIMOE) der Landeskirche Württemberg und das Entwicklungspolitische Informationszentrum (EPIZ) Reutlingen...

Handys spenden für Gesundheitarbeit im Ostkongo

Difäm sammelt alte Mobiltelefone auf der Messe Fair Handeln, 10.-13.04.2014 in Stuttgart Mit einer Schatzkiste mit Handys und Goldtalern sowie einer Handy-Sammelaktion und Workshops im Rahmen der bundesweiten Mitmach-Aktion 'Handy – Segen oder Fluch?' will das Difäm – Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V. auf der Messe Fair Handeln in der Landesmesse Stuttgart auf die Abbaubedingungen der Rohstoffe im Ostkongo sowie die Produktionsbedingungen in asiatischen Ländern aufmerksam machen. Wer noch ein altes Handy zuhause liegen hat, kann dies auf der Messe Fair Handeln in Stuttgart abgeben und recyceln lassen: Vom 10. bis 13. April 2014 sammelt das Difäm am gemeinsamen Informationsstand zur Rohstoffgerechtigkeit und Gesundheitsarbeit im Ostkongo mit dem Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung (ZEB) der Landeskirche Württemberg auf dem 'Weltmarktplatz' für Stände entwicklungspolitischer Organisationen alte und kaputte Handys....

20.02.2013: | | |

"Ein Baum für Ihr Baby!"

HiPP unterstützt mit jungen Eltern die Aufforstung der Wälder Nachwuchs bekommen und einen Baum pflanzen – zwei Dinge, die man im Leben getan haben sollte. Bäume sind Symbol für kräftiges Wachstum und eine gesunde Umwelt. Fest verwurzelt und weit verzweigt bilden sie in Wäldern komplexe Ökosysteme. Sie dienen als Wasserspeicher, sind Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt. Mit der Unterstützung junger Eltern lässt der Babykosthersteller HiPP nun Bäume wachsen: Unter dem Motto „Ein Baum für Ihr Baby!“ können Eltern ab sofort die Bio-Siegel von allen HiPP Bio-Produkten sammeln. Für jedes Baby, dessen Eltern an der Aktion teilnehmen, pflanzt HiPP in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. einen Baum. Außerdem werden die treuen HiPP Kunden mit drei attraktiven Prämien belohnt. Bereits 25 Punkte können gegen eine handliche Unterwegs-Box eingetauscht...

Runtasia - sportlicheWeihnachtsaktion für bedürftige Jugendliche

Nach der gelungen Weihnachtsaktion des letzten Jahres, bei der Sportbekleidung für die Schüle der „Hans Radl Schule“ in 18. Wiener Gemeindebezirk gesammelt wurde, startet Runtasia heuer wieder eine Sammelaktion – diesmal für das „Laura Gatner Haus“ in Hirtenberg. In diesem Wohnheim, das der Flüchtlingsdienst der Diakonie betreibt, wird den jugendliche Flüchtlingen, die unbegleitet in Österreich aufgenommen wurden, ein geregelter Tagesablauf mit Aktivitäten und (Sprach)Ausbildungen geboten. Auch unterschiedlichste Freizeitaktivitäten werden angeboten, die natürlich ihren Anklang finden. Diese Jugendlichen zwischen...

Der Stoff, aus dem die Handys sind

FLIP4NEW, Friedrichsdorf, 19.10.2012, (www.flip4new.de) Nach Schätzungen liegen mehr als 83 Millionen alter oder kaputter Handys unbenutzt in Deutschlands Schubladen - kleine Schatzkisten. Denn laut des Umweltbundesamtes sind das umgerechnet 3 Tonnen Gold, 30 Tonnen Silber, 1900 Tonnen Kupfer, 1151 Tonnen Aluminium und 105 Tonnen Zinn. Und die Zahl der 'Schubladenhandys' wächst. Dabei sind die Rohstoffe ein kostbares Gut und nicht unbegrenzt verfügbar. Coltan, das meist in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut wird, wird später in Tantal umgewandelt und kommt in dieser Form in Mobilfunkgeräten und anderen elektronischen Produkten...

Runtasia Weihnachtsaktion für bedürftige Kinder und Jugendliche

Nach der gelungen Schuhsammlung für kenianische Nachwuchsläufer konzentriert sich das Team von Runtasia dieses Mal auf den österreichischen Nachwuchs. Heuer soll Familien in Österreich geholfen werden, die aus den unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind! Da kann die Anschaffung ordentlicher Sportbekleidung für den Turnunterricht zu einer unlösbaren Aufgabe werden! Und einigen Jugendlichen der Hans Radl Schule im 18. Wiener Gemeindebezirk ereilte ein ähnliches Schicksal. Runtasia hat die Idee entwickelt, diesen Kindern und Jugendlichen zu helfen, indem eine Sammelaktion unter seinen Läufern und deren Freunden veranstaltet...

Runtasia Weihnachtsaktion für bedürftige Kinder und Jugendliche

Nach der gelungen Schuhsammlung für kenianische Nachwuchsläufer konzentriert sich das Team von Runtasia dieses Mal auf den österreichischen Nachwuchs. Heuer soll Familien in Österreich geholfen werden, die aus den unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind! Da kann die Anschaffung ordentlicher Sportbekleidung für den Turnunterricht zu einer unlösbaren Aufgabe werden! Und einigen Jugendlichen der Hans Radl Schule im 18. Wiener Gemeindebezirk ereilte ein ähnliches Schicksal. Runtasia hat die Idee entwickelt, diesen Kindern und Jugendlichen zu helfen, indem eine Sammelaktion unter seinen Läufern und deren Freunden veranstaltet...

Deutsch Honduranische Gesellschaft und Stadt Duisburg sammeln für Kinder in Honduras. Aktion ab 06.12.2010

Ab 06.12.2010 grosse Sammelaktion in Duisburg von Spielzeug, Möbeln und Musikinstrumenten für Honduras Am kommenden Montag, dem Nikolaustag, 06.12.2010 beginnt die Deutsch-Honduranische Gesellschaft, unterstützt von der Stadt Duisburg wieder mit einer großen Sammelaktion für die Kinder eines der ärmsten Länder Lateinamerikas, Honduras. Dabei werden u.a. Spielzeug, Möbel und Musikinstrumente gesammelt. Irene Janssen, die Präsidentin der Deutsch-Honduranischen Gesellschaft, DHG wird die gesammelten Hilfsgüter persönlich nach San Pedro Sula der Partnerstadt von Duisburg in Honduras begleiten und dort auch die Verteilung vornehmen. Gemeinsam...

STILLE SOFTWARE GEGEN HUNGER Bundesweite Spendenaktion zu Gunsten der Deutschen Welthungerhilfe

Aachen, 29. Oktober 2008.- Bereits zum vierten Mal startet am 1.November die Sammelaktion „Stille Software gegen Hunger“. Rechtzeitig zur „stillen“ Weihnachtszeit hat der Aachener Unternehmer Axel Susen die Aktion „Stille Software gegen Hunger“ ins Leben gerufen. In den folgenden drei Monaten (bis Ende Februar 2009) können Software User nun alte nicht mehr benötigte Lizenzen abgeben und damit Projekte gegen den Hunger unterstützen. Softwareprodukte werden häufig nicht mehr genutzt, weil sie abgeschrieben oder durch neuere Versionen ersetzt wurden. Mit einer Aktion zum Jahreswechsel sammelt das Aachener Technologieunternehmen...

Altes Spielzeug gegen neue Hoffnung: Mamiweb sammelt fuer Kinderhilfs-Organisation Dolphin Aid

Mit einer grossen Sammelaktion unterstützt das Mütter-Netzwerk Mamiweb die Hilfsorganisation Dolphin Aid, die durch die erfolgreiche Delfin-Therapie behinderten, missbrauchten und traumatisierten Kindern hilft. Zu diesem Zweck ruft Mamiweb (www.mamiweb.de) seine über 165.000 Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu auf, im Rahmen der Aktion Spielzeugspende gebrauchte, gut erhaltene Spielsachen und weiteres Nützliches rund ums Baby zu stiften. Anfang November werden die eingesammelten Sachspenden vom Mamiweb-Team auf mehreren Flohmärkten in Frankfurt, dem Hauptsitz des Unternehmens, verkauft und die Einnahmen...

Inhalt abgleichen