Rohstoffe

14.12.2011: | | | |
(ddp direct)Wachsende Herausforderungen an die Kerzenindustrie in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit des Rohstoffes Paraffin und gestiegene Ansprüche der Kunden an die Nachhaltigkeit der Produkte , stellen die Frage nach alternativen Brennstoffen. Traditionell kommen hier pflanzliche Wachse ins Spiel, Produkte der Oleo-Chemie. Ein Markt, an dem CREMER OLEO seit den 70er Jahren erfolgreich tätig ist. Außerdem ist im Bereich Öle und Fette die zur Unternehmensgruppe gehörende Walter Rau AG aus Neuss seit vielen Jahren als kompetenter Partner für maßgeschneiderte Industrielösungen bekannt. Walter Rau-Geschäftsführer Franz...

Extrem schwankende Rohstoffpreise sind zum größten Beschaffungsrisiko für Unternehmen geworden. Das geht als ein zentrales Ergebnis des FUCHS-Reports „Rohstoffrisiken richtig absichern“ aus dem Verlag FUCHSBRIEFE. Die Folge für Unternehmer: Die hohen Preisschwankungen zwingen Mittelständler zunehmend dazu, sich im Beschaffungswesen strategisch mit der Absicherung von Preisrisiken auseinander zu setzen. Denn das unternehmerische Risiko großer Rohstoffpreisschwankungen ist beträchtlich. So können selbst kurzfristige Preisspitzen den gesamten operativen Jahresgewinn vernichten, wenn das Unternehmen den Einkauf schlecht geplant...

Alle 2 Sekunden kommen 5 neue Erdenbürger auf die Welt. Um rund 2,5 Milliarden Menschen wird die Weltbevölkerung voraussichtlich in den nächsten 40 Jahren wachsen, eine Steigerung von knapp 40 Prozent. Und mehr Menschen bedeuten auch mehr Konsum, gerade in den wachsenden Mittelschichten. In Indien etwa könnte die Mittelschicht nach einer McKinsey-Prognose von 5 Prozent der Gesamtbevölkerung im Jahr 2005 in zwanzig Jahren auf 41 Prozent steigen. All diese Menschen verbrauchen mehr Energie, mehr und bessere Lebensmittel, wünschen sich ein schönes Heim, hochwertige Kleidung und Kosmetik, streben nach Bildung, Wohlstand und einem...

25.10.2011: | |
Mizuho Holdings Forscher glauben, dass der grosse Wirtschaftliche Wachstumsrat in Asien wird in vergrössertem Druck auf lebensmittel, Wasser und Energie Ressourcen während den nächsten Jarzehnten herauskommen. Veranlasste Wetteranomalien und Klimaveränderungen werden die Ressourcen anspannen. Die lebensmittelnachfrage wird weiter steigen, infolge von wirtschaftliche und bevölkerungs Wachstum. Asien hat die grösste und am schnellsten wachsende Bevölkerung der Welt,und sieht aus als der grösste Verbraucher von Getreide bis 2050. Da Asien auch der grösste globale Nahrungsmittellieferant ist, ist es für die Internationale lebensmittelsicherheit...

Berlin - 20. Juni 2011 - Lebensmittel werden teurer. "Steigende Rohstoff-und Energiepreise gehen auch am Einzelhandel nicht spurlos vorüber. Deshalb geht der Handelsverband im Jahresverlauf von einer spürbaren Verteuerung der Lebensmittel aus", sagt Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverband Deutschland (HDE). Bislang noch dämpfte der Wettbewerb im Handel den Anstieg der Preise. Doch Matthias Horst zeigt sich im Gespräch mit dem Tagesspiegel überzeugt: "Preiserhöhungen sind nach einer achtzehnmonatigen Talfahrt der Preise unvermeidlich", sagt der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie...

Berlin, den 17. Mai 2011 Trustablegold informiert unabhängig und klar verständlich über Goldanlagen. Trustablegold.de berechnet und vergleicht die Preise der Anbieter von zentral gelagertem, physischem Gold und prüft deren Vertrauenswürdigkeit nach transparenten Kriterien. Immer mehr private Anleger möchten in Gold investieren. Werterhalt, Inflationsschutz und Absicherung gegen Krisen stehen hierbei im Vordergrund. Für die Anleger stellt sich allerdings das Problem, dass der Markt für Anlagegold unreguliert und intransparent ist. Die Suche nach seriösen Anbietern und fairen Preisen ist daher schwierig und aufwändig....

Was war in dieser ersten Mai-Woche an den Rohstoffmärkten los? Auf breiter Front gab es einen Einbruch zu verzeichnen. Kaum hatten Gold und Silber ihr neues Allzeithoch erreicht, wurden beide nach unten „geprügelt“. Gold gab in einer Woche bis zu sechs Prozent ab, Silber zeitweise mehr als 30 Prozent. Ein Teil der Kursverluste erklärt der Abverkauf bei den beiden größten Gold- und Silber-ETFs. 19 Tonnen Gold und 15 Tonnen Silber flossen aus deren Beständen ab. Zudem sorgte die Schwäche des Euro, einmal mehr befeuert durch die nicht überwundene Schuldenkrise, vorübergehend für eine relative Stärke des US-Dollar zur europäischen...

(Kaarst, 04.05.2011) Rohstoffe sind ein wesentlicher Bestandteil im deutschen Baugewerbe. Von der Bodenplatte bis zum Dachbau kommen die unterschiedlichsten Rohstoffe zum Einsatz. Aber nicht nur auf der Baustelle, sondern in den meisten Lebensbereichen werden Rohstoffe benötigt. Während regenerative Quellen, wie Luft oder Sonnenlicht permanent zur Verfügung stehen, sind andere Rohstoffe nur in begrenzter Form vorhanden. Das Fachportal http://www.rohstoffe.de hat sich mit diesem Aspekt auseinandergesetzt und einige Artikel rund um das Thema Rohstoffe veröffentlicht. Die Sache mit dem Erdöl Erdöl wird häufig als Rohstoff mit...

adelphi und das Wuppertal Institut beleuchten Risiken und Sicherheitsbezüge wichtiger Rohstoffe. Hightech-Produkte bestimmen vielfach unser Leben. Die hierfür notwendigen Rohstoffe sind jedoch nicht selbstverständlich und zu den gewünschten Bedingungen verfügbar. Vielmehr ist die Versorgung mit einer Reihe von Risiken verbunden, die nicht zuletzt auch die Erreichung ambitionierter Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele beeinflussen können. adelphi und das Wuppertal Institut haben nun Risiken und Konfliktpotenziale im Zusammenhang mit wichtigen Rohstoffen umfassend aufgearbeitet. Angesichts hochgradig vernetzter Ressourcenströme...

- Warum ist Krieg? - Kinderaugen klagen, Kinderaugen fragen, was in der Welt geschieht, sag mal Papa, warum ist Krieg? Wir versuchen zu erklären, wir müssen uns doch wehren, gegen das was geschieht, ein Diktator sein Unwesen trieb. Doch zuvor mit anderen Staaten, haben wir uns beraten, sehn ein Volk das flieht, in seinem Blute liegt. Wir wollten nicht länger schweigen, protestierend Verachtung zeigen, die Verzweiflung die uns trieb, ein Volk um Hilfe rief. Nun seh ich Kinderaugen, unseren Worten sie nicht glauben, seinen Tränen es erliegt, weil es Angst vor diesem Krieg. Abends dann am Kinderbett, Eltern...

Inhalt abgleichen