Rohstoffaktien

Neue US-Gesetzgebung zu Seltenen Erden befeuert den Sektor

Eine überparteiliche Eingabe an den US-Senat zielt auf ein Gesetz ab, mit dem Rüstungsfirmen in den USA verpflichtet werden sollen, auf Seltene Erden aus China zu verzichten. US-Parlamentarier wollen verhindern, dass US-amerikanische Rüstungsunternehmen Seltene Erden aus China für ihre Produkte verwenden. Die Ankündigung dieses überparteilichen Gesetzgebungsvorhabens hat bei einigen Rohstoffunternehmen, die in diesem Sektor tätig sind, bereits gewaltige Kurssprünge ausgelöst - darunter die australische, aber passend benannte American Rare Earths (WKN A2P8A0), die wir auf GOLDINVEST.de schon vor einer ganzen Weile vorgestellt haben! Die Gesetzesvorlage aus den USA, die beim US-Senat eingereicht wurde, würde eine erhebliche Stärkung für die potenzielle Wiederbelebung der Seltene Erden-Produktion in den USA bedeuten, da sie vorsieht, dass Rüstungsunternehmen, die Aufträge aus dem US-Verteidigungshaushalt erhalten, ab 2026 keine in...

Desert Gold: Erste Ressource liegt gleich über 1 Million Unzen Gold!

Das ist ein Paukenschlag: Gleich mit der ersten Schätzung kommt Desert Gold auf mehr als 1 Mio. Unzen Gold. Und zwar konservativ geschätzt! Desert Gold Ventures Inc. (TSX.V: DAU, FSE: QXR2) hat die lang erwartete Maiden Resource von seinem SMSZ-Projekt in West-Mali vorgelegt und auf Anhieb die Marke von einer Million Unzen Gold Gesamtressource übertroffen! Bei der Berechnung wurden sogar bewusst konservative Parameter angelegt, wie sie auch von den produzierenden Nachbarn Barrick oder Endeavour verwendet werden: 28,47 Prozent oder 310.300 Unzen Gold (8,47 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,14 g/t Au) entfallen auf die Kategorie gemessene und angezeigte Mineralressourcen. Hinzu kommen weitere 769.200 Unzen in der Kategorie abgeleitete Ressource - 20,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,16 g/t Au. Die Gesamtressource von 1.079.500 Unzen über alle Kategorien bezieht die fünf Teilprojekte Mogoyafara; Linnguekoto, Gourbassi East- und...

Max Resource erhält 15 weitere Bergbaukonzessionen in Kolumbien

Max Resource verfügt damit über mehr Lizenzen als jedes andere Unternehmen in Kolumbien. Die kolumbianischen Behörden haben dem Kupferexplorer Max Resource Corp. (TSX.V: MXR; FRA: M1D2) zusätzlich zu den vier bereits erteilten Bergbaukonzessionen 15 weitere Konzessionsgebiete zugesprochen. Die Lizenzen erstrecken sich über 45 km innerhalb des 90 Kilometer langen Kupfer-Silber-Gürtels Cesar North im Nordosten von Kolumbien (Abbildung 1). Die 19 Konzessionen decken eine Fläche von 186 km² ab. Zur Erlangung der Konzessionen musste Max Resource zahlreiche Anforderungen erfüllen, darunter einen detaillierten Sozialmanagementplan, gefolgt von einer öffentlichen Anhörung der örtlichen Gemeinde. Jeder Bergbaukonzessionsvertrag hat eine anfängliche Laufzeit von 30 Jahren und kann um weitere 30 Jahre verlängert werden, so dass sich die Gesamtlaufzeit auf 60 Jahre beläuft. Weitere Konzessionen sind bereits beantragt. Lesen Sie hier den...

Kingman Minerals: Gold- und Silberbohrung eröffnet neues Explorationsgebiet auf Mohave

Kingman Minerals konnte zwar 2021 nicht alle Bohrungen wie gewollt abschließen, dennoch gab es positive Resultate vom Gold- und Silberprojekt Mohave Über den Jahreswechsel hat Kingman Minerals (WKN A2P21P / TSXV KGS) Ergebnisse aus der zweiten Bohrphase auf dem Mohave-Projekt in Arizona vorgelegt. Dabei stieß man sowohl auf erhöhte Gold- als auch Silberwerte. Allerdings gingen die Arbeiten langsamer voran als geplant - vor allem auf Grund Pandemie bedingter Herausforderungen -, sodass die Bohrungen nun erst einmal ausgesetzt wurden. Entsprechend konnten nicht alle angestrebten Ziele abschließend getestet werden. Zwei der teilweise...

Im Rückspiegel: Diese Unternehmen haben uns 2021 bewegt

2021 war für Rohstoffinvestoren ein spannendes Jahr mit großen Herausforderungen und starken Stories. Was bringt das Neue Jahr? Haben Sie schon einmal das Stichwort "Mining" gegoogelt? Ganz oben stehen Anleitungen zum Schürfen von Bitcoin und Links zu "Crypto Mining". "Mining" im Sinne von Bergbau rangiert auf den hinteren Plätzen. Dabei würde das Thema in Zeiten der Klimakrise ein besseres Ranking verdienen: Denn ohne Metall-Rohstoffe wird es mit der Energiewende nichts werden. Immerhin gibt es etwas Verbindendes zwischen Bitcoin und Metallen. Beide sind nicht beliebig vermehrbar. Das wird uns in einem zunehmend inflationären...

Batterierohstoffe: Der Megatrend des Jahrzehnts!

Die Elektrifizierung und die Elektromobilität werden die großen Trends der kommenden Jahre sein. Das hat starke Auswirkungen auf den Rohstoffsektor. Wem es bislang nicht bewusst war, dem haben es vor einiger Zeit die explodierenden Gas- und Ölpreise vermutlich doch klar gemacht: auch und gerade in unserer hochtechnisierten Gesellschaft spielen Rohstoffe eine herausragende Rolle und werden dies auch noch lange tun. Denn um mit Hilfe der Elektromobilität den Ausstoß schädlichen Kohlenstoffdioxids merkbar zu senken, müssen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten gewaltige Mengen von Lithium, Seltenen Erden, Graphit aber auch...

Die Energiewende beginnt und endet mit Metallen

Auch wenn wir es uns nicht eingestehen wollen: Für die Energiewende benötigen wir mehr Rohstoffe - nicht weniger. Die Energiewende wird die Nachfrage nach Metall-Rohstoffen in einer Weise verändern, die die meisten von uns unvorbereitet trifft. Nie zuvor stand die Bergbauindustrie vor einem derart transformativen Nachfrageereignis. Die Energiewende könnte noch zu einem gesellschaftlichen Stresstest werden, wenn wir steigende Energie- und Metallpreise verdauen und möglicherweise feststellen müssen, dass die Versorgungssicherheit nicht so selbstverständlich ist wie wir dachten. Im Kern bedeutet die Abwendung von fossilen Energien...

Camino sieht großes Potenzial für primäre Kupfervererzung in Peru

Die Chancen mehren sich, dass Camino Minerals hier etwas Großem auf der Spur ist. Camino Corp. (TSXV: COR; FRA: A116E1) hat bei fünf Explorationsbohrungen auf seinem Projekt Los Chapitos in Peru anomale Kupfermineralisierung auf einer Streichlänge von etwa 6,5 Kilometern (!) (Abbildung 1) mit Gehalten von bis zu 1,05 % Cu durchteuft. Die Bohrlöcher enthielten auch eine beständige Kobaltmineralisierung sowie Spuren von Silber und Gold. Und dabei haben die bisherigen Bohrungen nur einen Teil der Kupfermineralisierung entlang eines mehr als 8 km langen Trends (Diva-Trend) erprobt. Parallele Verwerfungsstrukturen entlang von Atajo...

Max Resource vergleicht Kupfer in Kolumbien mit Sediment-Lagerstätten im Kongo

In der Demokratischen Republik Kongo bestehen riesige Kupfervorkommen mit hohen Gehalten. Es könnte sein, dass Max Resource Vergleichbares in Kolumbien entdeckt hat. Kann Kolumbien mit dem Kupferreichtum des Kongo konkurrieren? Das kann heute noch niemand sagen. Geologisch gesehen ist es zumindest nicht ausgeschlossen, auch wenn Kolumbien bis dato eher für seine Gold- und Kohleminen bekannt ist. Die systematische Suche nach Kupfer wurde zum Teil auch wegen der politischen Unsicherheiten in der jüngsten Vergangenheit nie systematisch vorangetrieben. Der Kupferexplorer Max Resource (TSX.V: MXR; FRA: M1D2) ist gerade dabei das zu ändern...

Tansania läutet Zeitenwende für Bergbauinvestoren ein

In den vergangenen Jahren war es für Bergbaufirmen schwierig, in Tansania Geschäfte zu machen. Sogar für Branchengiganten wie Barrick Gold. Doch das ändert sich gerade grundlegend. Tansania schaltet die Ampel für Investoren auf grün. Samia Suluhu Hassan, seit dem 19. März 2021 neue Präsidentin von Tansania, ist eine Politikerin, die ihren Ankündigungen Taten folgen lässt. Am 5. April dieses Jahres hatte sie in einer programmatischen Rede die Öffnung des Landes für ausländische Investoren angekündigt. Namentlich die Steuerbehörde war angewiesen worden, "hart daran zu arbeiten, das Vertrauen der internationalen Wirtschaft...

Inhalt abgleichen