Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Riemenschneider

Buchrezension: Der Wurzel Übel

Der Krimi "Der Wurzel Übel" ist ein spannender und gut durchdachter Krimi. Helga Schittek lässt uns an den Gedanken der Protagonisten teilhaben und spielt geschickt mit den Erwartungen des Lesers. "Der Wurzel Übel" ist ein empfehlenswerter Krimi (aus der Serie: Riemenschneider). Die Autorin schafft mit dem Buch eine solide Krimikunst, denen das ermittlerische Umfeld und die Motive der Handelnden wichtiger sind als reißerische Thrillerelemente oder eine psychopathische Serienkillermentalität! Das Buch bietet gute Unterhaltung, z.T. auch mit Tiefgang, ist spannend, durchaus logisch und ich hoffe, da kommen noch mehr Geschichten nach. Buchinfos: Der Wurzel Übel Autorin: Helga Schittek Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (8. Juni 2016) ISBN-10: 3741223638 ISBN-13: 978-3741223631 Taschenbuch: 204 Seiten Sprache: Deutsch, € 8,49 Klappentext: Man schreibt das Jahr 1982. Es ist seine Wiese, neben seinem Haus, auf der Kriminalhauptkommissar...

Ohne Krimi gehen die Autoren Helga Schittek und Jutta Schütz nicht ins Bett

Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Quelle: Wikipedia. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von ©2016 Helga Schittek und Jutta Schütz. Eine Freundschaft ist eine Herzensangelegenheit! Freundschaft ist immer sehr wichtig und auch in der heutigen Zeit braucht der Mensch Freunde und Beziehungen. Und das Wichtigste an einer Freundschaft ist das Vertrauen. Ohne dieses gibt es keine Freundschaft. Mehr als 40 Jahre Freundschaft verbindet die Autoren Schittek und Schütz. Jutta Schütz wurde in Lebach (Saarland) geboren. Mit ihrem ersten Bestseller „Plötzlich Diabetes“ (2008) gilt die Autorin bei Kritikern als Querdenkerin. 2010 startete sie mit ihren Gesundheitsbüchern ihr Pilotprojekt in Bruchsal und später bei der VHS in Wolfsburg. Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern....

KRIMI: Damals im November

Dieser kriminalistisch angehauchte Roman „Damals im November“ (Helga Schittek) beinhaltet vor allem witzige Dialoge und liebenswerte Charaktere, die schrulliger sind als in anderen Krimis. Wer also auf der Suche nach niveauvoller Belletristik ist, die nicht allzu blutig und gewalttätig ist, sondern eher zur Entspannung taugt, liegt hier also genau richtig. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com. Mit einer angenehmen Prise Humor gewürzt und mit gegensätzlichen Charakteren, bietet dieses Buch eine solide Krimi-Unterhaltung ganz ohne blutige und gruselige Obduktionen. Auf niveauvolle Art bringt die Autorin Helga Schittek den Leser immer wieder zum Schmunzeln. „Damals im November“ ist der 3. Teil in der Reihe der Riemenschneider-Krimis. Schräge Kriminalfälle in einer Gegend in der sonst nicht einmal das Pausenbrot aus dem Kühlschrank geklaut wird, bilden den Rahmen der Riemenschneider-Krimis. Diese Bücher...

Frauen Power Web

Die „Frauen Power Web“ gibt es nun schon seit ein paar Jahren. Bestückt wird sie von den Autorinnen „Helga Schittek“ und „Jutta Schütz“. Die Webseite „Frauen Power Web“ wurde von den Freundinnen „Helga Schittek und Jutta Schütz“ gegründet. Beide Autorinnen kennen sich schon seit 40 Jahren und sie kommen beide aus dem schönen Saarland. Was „Frauen Power“ ist, haben beide schon mehrmals gezeigt. So ist Schittek mit ihren Riemenschneider-Krimis sehr erfolgreich und Schütz mit ihren Büchern über Low Carb und Co. https://www.facebook.com/frauenpowerweb.autorinnen In der Vita von Helga kann man lesen: Eigentlich...

Erfolgreiche Menschen haben ein paar gemeinsame Nenner

Erfolgreiche Menschen pflegen ihre langjährigen Freundschaften und unterstützen sich gegenseitig – sie kennen kein Neid und brauchen auch keinen Hinterhalt, aus dem sie beobachten… Schaut mal auf Facebook vorbei und lernt erfolgreiche Menschen kennen. Alle erfolgreichen Frauen, die man auf dem Pressebild sehen kann, haben auch erfolgreiche Bücher geschrieben. Rückschläge, Probleme, Enttäuschungen sollte man als Chancen und Erfahrungen wahrnehmen, denn wer bei jeder Schwierigkeit eine Kehrtwende macht, wird sein Ziel kaum erreichen. Das ist auch eine Eigenschaft, die den Erfolg fördert. Erfolgreiche Menschen haben ein paar...

Saarländische Autorin – Ermittlerin mit Ecken und Kanten

Helga Schittek ermittelt im Jahr 1982 im Kreis Trier-Saarburg und lässt den Leser an dem Privatleben der Romanfiguren teilhaben. In ihrem neuesten Fall „Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald-„ führt die Autorin ihre Leser wieder in den sympathischen Ort im Kreis Trier-Saarburg. Man schreibt das Jahr 1982. Froh gelaunt entfernen Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider und sein Schwiegersohn in spe die Überreste eines zerstörten Apfelbaums von Riemenschneiders Anwesen, als sie unter den Ausläufern des Wurzelwerkes eine skelettierte Frauenleiche entdecken. Bei der Toten findet man ein Armkettchen, in das der...

1971 entführt – 1981 als taufrische Leiche zurück gekehrt

Karin Riemenschneider, seit 1971 spurlos verschwunden, kehrt im Winter des Jahres 1981 als taufrische Leiche im Kofferraum eines Mercedes zurück. Sie beschert ihrem EX-Mann, Kriminalhauptkommissar a.D. Heiner Riemenschneider, den wohl schwersten Fall seines Lebens. Helga Schittek, eine Newcomerin im Bereich Krimi-Autorin, bezeichnet sich selbst als eine der größten Krimifans. Aus einer Laune heraus und dem Lesen einer Vermisstenanzeige kam sie selbst zum Buchschreiben. Ihr ermittelnder Hauptkommissar a.D. Riemenschneider ist nicht nur dem Namen nach eine Besonderheit, sondern auch die sehr gekonnte Darstellung seiner Person...

Frankfurter Buchmesse 2010 – Buchrezension von den Riemenschneiderkrimis

Die Riemenschneider-Krimis von Helga Schittek vergleichbar mit Derrick, schrieb dieses Jahr der Journalist Singer aus Berlin und diese Krimis lesen sich auch wie eine Parodie auf den behäbigen Stil der Derrick-Folgen und die charakteristische Art der Dialoge in Reineckers Drehbüchern. Helga Schittek, die Autorin aus dem kleinen Ort „Limbach“ im Saarland schreibt in einer lockeren und unterhaltsamen Sprache. Ihre Figuren sind sehr lebendig und man ist auch direkt von der ersten Zeile der Geschichte gefangen. Besonders von dem Charakter des Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider war ich sehr angetan. Krimi Nr. 1...

Der Fall Karin Riemenschneider von Helga Schittek

Die Autorin Helga Schittek schafft es, ohne viel Blutvergießen große Spannung aufzubauen. Schon das erste Kapitel hat mich völlig in seinen Bann gezogen und diese Spannung hält bis zum Ende des Buches an. Es ist auch gar nicht so einfach, heraus zu finden, wer denn jetzt der oder die Täter sind. Die Krimi-Geschichte spielt in einem kleinen Ort „Kell am See“ im Kreis Trier-Saarburg in den 80-er Jahren. Auch wenn es ein Regio-Krimi ist, ich hatte als Nicht-Ortskundiger nie das Gefühl, dass der regionale Bezug mich beim Lesen stört. Leseprobe: Kell am See im Januar 81. Im Haus von Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner...

Der Wurzel Übel von Helga Schittek (Buchrezension)

Der Autorin Helga Schittek gelingt es auf bildhafte Weise den Leser sofort zu fesseln. Die Geschichte ist spannend von der ersten Seite an. Eine weitere Perle in der Reihe der Riemenschneider Serie. Die Autorin schreibt in einer lockeren und unterhaltsamen Sprache und beschreibt ihre Figuren sehr lebendig. Ich war von der ersten Zeile der Geschichte gefangen, besonders von dem Charakter des Kriminalhauptkommissar a. D. Heiner Riemenschneider. Der Krimischreiberin Helga Schittek ist hier ein sehr unterhaltsamer Krimi mit einem guten Schuss Lokalkolorit gelungen. Der Wurzel Übel – Spannung im Hochwald- : ISBN 978-3-9391-20055-2....

Inhalt abgleichen