Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Rhein-Lahn-Kreis

Rhein-Wied-News: Lehrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen hat die Staatsanwaltschaft Koblenz gegen einen 51 Jahre alten Lehrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis Anklage erhoben. Der Pädagoge soll zwischen Oktober und Dezember in drei Fällen sexuelle Handlungen an einer 16-jährigen Schülerin vorgenommen haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Koblenz mit. Laut Anklage soll er in einem Fall gar Gewalt angewendet haben. Den Angaben zufolge wurde der Kontakt von Lehrer und Schülerin durch die Auswertung von Computer und Mobiltelefon des Beschuldigten belegt. Derartige Kontakte habe der Angeklagte auch eingeräumt, sexuelle Handlungen jedoch b...

Rhein-Wied-News: Rhein-Lahn-Kreis - Weihnachten nicht alleine feiern!

Weihnachten gilt immernoch als Fest der Familie. Wer aus unterschiedlichsten Gründen keine (mehr) hat, schätzt Begegnungen mit Freunden und "Wahlverwandten". Es gibt aber viele Menschen, die weder Familie, noch einen Freundeskreis haben. Damit diese Weihnachten nicht alleine bleiben müssen bieten einige Städte im Norden des Landes in ihren soziale Einrichtungen gemeinsame Weihnachtsfeiern an. ... In Koblenz im evangelischen Gemeindezentrum bieten die katholischen und die evangelischen Pfarreien ab 14 Uhr 30 ein gemeinsames Weihnachtsfest an. Das Angebot soll besonders alleinstehende Menschen, Senioren, Obdachlose und diejenigen ansprechen, die wegen persönlicher Umstände sonst alleine wären. Im letzten Jahr wurde dieses Angebot, gemeinsam Heiligabend zu feiern, von mehr als 150 Menschen angenommen. ... Um halb drei können Alleinstehende in Andernach im Thomas-Becket-Haus Weihnachten feiern. Im Rhein-Lahn-Kreis organisiert...

Rhein-Wied-News: Wiederholung der Kommunalwahlen am 27. September? Wahlmanipulation umfangreicher als zunächst angenommen!

Die Anzeichen mehren sich, dass eine Entscheidung über die Wahlwiederholung innerhalb der nächsten Tage getroffen wird. Wie Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de) aus mehreren Quellen, aber ohne offizielle Bestätigung erfahren hat, ist davon auszugehen, dass die Bad Emser zusammen mit der Bundestagswahl im September ihre Kommunalwahl wiederholen werden. Nach der Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen eines Verdächtigten am letzten Donnerstag, bei der laut Staatsanwaltschaft "umfangreiche Beweismittel sichergestellt wurden", scheint sicher, dass die Wahlen zum Bad Emser Stadtrat und für das Amt des Stadtbürgermeisters in einem deutlich größeren Umfang manipuliert wurden, als zunächst angenommen. Zwar hatte eine Gesprächsrunde mit Vertretern der zuständigen Kommunalaufsicht, des Landeswahlleiters, der Staatsanwaltschaft und der Verbandsgemeinde und Stadt Bad Ems noch keine Entscheidung gebracht - dieses Treffen fand aber vor der...

Inhalt abgleichen