Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Rettungspaket

Agenda News: ESM mit Ewigkeitsgarantie

Lehrte, 15. September 2012 Die „Armutsgefährdung“ fällt in Nordrhein-Westfalen besonders hoch aus, jeder 6. ist davon betroffen. In Bremen liegt sie bei 22,3 %, in Mecklenburg-Vorpommern bei 22,2 %, im Westen bei 14 % und im Osten, inklusiv Berlin, bei 19,5 % (Statistisches Bundesamt). Eine Millionen Haushalte können ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen und Armutslöhne erzeugen Armutsrenten. Die Bürger werden mit Zahlen und Fakten konfrontiert, deren Bedeutung sie nicht ermessen können. Zu allem Übel wird die Schuld an der Krise in der „Überschuldung“ des Auslands gesucht und auf die Gefahren hingewiesen die damit verbunden sind. Welche Bedeutung der ESM für die Menschen hat, für den sich der Europäische Rat stark macht, kann man nur erahnen. Der ESM kann nach diesem Vertragswerk eigene Steuern erheben, seine Finanzmacht beliebig und unbegrenzt erweitern. Der ESM kann nach Verabschiedung von keinem Gericht, keiner Regierung...

Banken diktieren dem EU-Gipfel: Europa wird Transferunion!

Von Helga Zepp-LaRouche Im Grundgesetz lautet es in Artikel 20: „(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." Unglücklicherweise scheint es, daß nach dem jüngsten EU-Gipfel eine Situation entstanden ist, auf die dieser vierte Absatz des Artikels 20 zutrifft. Denn was dort auf diesem Gipfel beschlossen worden ist, hat die EU in eine Transferunion verwandelt, bei der die Hauptlast auf die deutschen Steuerzahler abgewälzt wird: Im Kontext des neuen Rettungspakets für Griechenland von insgesamt 109 Milliarden Euro wurde beschlossen, den Euro-Rettungsfonds EFSF derart auszuweiten, daß er ab dem Herbst die Möglichkeit haben soll, griechische und andere toxische Anleihen zurückzukaufen bzw. solche Anleihen, die von Banken und Versicherungen...

Trennbankensystem jetzt!

Von Helga Zepp-LaRouche Die USA potentiell nur noch Tage von der Staatspleite entfernt, die Eurozone vor der Desintegration – das Finanzsystem des transatlantischen Sektors ist hoffnungslos bankrott! Fed-Chef Ben Bernanke machte bei der jüngsten Anhörung vor dem Kongreßausschuß für Finanzdienstleistungen Andeutungen, er gedenke angesichts der Tatsache, daß die USA die erlaubte Schuldenobergrenze erreicht haben und Obama und die Republikaner sich bislang in der Steuerfrage nicht einigen konnten, erneut den Geldhahn aufzudrehen – d.h. die sogenannte 3. Phase der „quantitativen Beruhigung“ (QE3) einzuleiten. Zusammen mit dem Versuch der EU-Kommission und der EZB, die EU nun doch vollends in eine Transferunion zu verwandeln, würde dies die allerletzte Phase des Kollapses darstellen: Die hyperinflationäre Explosion, welche kettenreaktionsartige Folgen in Wirtschaft, Politik und im sozialen Bereich auslösen würde. Eine außer Kontrolle...

Panne bei Frau Merkels Neujahrsrede behoben: Deutschland initiiert die Überwindung der Krise!

Wie jetzt bekannt wurde, hat Bundeskanzlerin Merkel bei ihrer Neujahrsansprache den falschen Text verlesen. Unachtsame Mitarbeiter hatten ihn verwechselt. Der richtige Text lautete folgendermaßen: Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, lassen Sie mich ganz offen sein: Als ich vor einem Jahr genau hier saß und zu Ihnen sprach, habe ich nicht geahnt, was ich Ihnen heute mit Gewißheit sagen kann. Ich habe eingesehen, daß der Versuch, ein durch und durch marodes Finanzsystem durch immer weitere Rettungspakete für die Banken aufrecht zu erhalten, gescheitert ist. Mir ist klar geworden, daß es mit meinem Amtseid, Schaden vom deutschen...

Börse: Absturzgefahr für Aktien?

Der Aktienmarkt fährt wieder Achterbahn mit Doppel-Looping. Erst eine scharfe Korrektur, dann eine rasche Erholung – Nervosität skizziert den Markt. Keine Frage: Aktien-Anleger brauchen momentan starke Nerven. Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung nahmen einige Marktteilnehmer wohl auch Gewinne mit. Andererseits kehrten die Sorgen um die Schuldenkrise zurück. Es herrscht Skepsis am Markt, ob das riesige Rettungspaket der Europäischen Union überhaupt ausreichen wird, um kriselnde EU-Staaten, allen voran Griechenland, wieder auf Kurs zu bringen. Euro: Wie tief denn noch? Was können Aktien-Anleger in den kommenden Wochen...

Helga Zepp-LaRouche (BüSo): Griechenland? Der Euro ist gescheitert!

Griechenland und eine ganze Reihe anderer Staaten in der Eurozone und weltweit sind insolvent. Die südlichen Länder der Eurozone sind allein gegenüber Deutschland mit 520 Mrd. Euro verschuldet, gegenüber anderen Ländern noch einmal ungefähr genauso viel. Alleine Griechenland würde in den nächsten drei Jahren 135 Mrd. Euro brauchen. Ein Flächenbrand droht: Spanien, dessen Banken eng mit denen Großbritanniens verflochten sind, ist ein viel größeres Problem, aber auch Portugal, Italien und Irland werden sehr bald enorme Summen benötigen. Die Krise hat sich längst zu einer allgemeinen Bankenkrise, zu Staatspleiten und...

buecher.de feiert das Wort 2008 „Rettungspaket“

Der buecher.de Online Shop präsentiert literarische Rettungspakete gegen jede Krise Das Jahr 2008 wurde überschattet durch die alles beherrschende Finanzkrise. Banken meldeten Konkurs an, die gesamte Wirtschaft geriet aus dem Gleichgewicht und der Staat entwarf Rettungspakete um das Schlimmste zu verhindern. Da ist es auch kein Wunder mehr, warum ausgerechnet das Wort „Rettungspaket“ zum Wort 2008 gewählt wurde. buecher.de ehrt dieses Wort mit hilfreichen Rettungspaketen für jede Gelegenheit. Auch wenn das Wort des Jahres nicht gerade für Euphorie sorgt, ist auch in schlechten Tagen der einzige Weg zu einem Lächeln,...

Verfassungsbeschwerde eingereicht gegen Rettungspaket von 500 Milliarden Euro, auch zur "Staatsgarantie" für Spareinlagen

Umfangreiche Begründung, Einzelbürger-Beschwerde, Ende November 2008 eingereicht. Ausführliche Infos: http://infos7.com Suchwort: Rettungspaket Dort auch sehr viel Information und Analyse zu berührten Themenkreisen wie Finanzkrise, Bankenkrise, Weltfinanzkrise, Weltwirtschaftskrise, Wirtschaftspolitik, Konjunkturprogramme, Banken, Finanzwirtschaft, Geldanlage. Ferner Erörterung der Nichtigkeit der angeblichen Staatsgarantie für 1.600 Milliarden Euro Spareinlagen. Sichtung von Interesse für Journalisten, Politiker, Verbandswesen, Banken, Juristen. ...

Inhalt abgleichen