Rendite

Hamburg, 26. August 2013. Der Direktanbieter von US- amerikanischen Erdöl- und Erdgasquellen, die American Texas Management LLC (ATM LLC) aus Dallas, Texas platzierte erst vor wenigen Wochen das Multiquellen-Projekt Weaver mit sieben Förderanlagen in Texas, Michigan und Mississippi sowie einer bereits bebohrten texanischen Quelle. Die Investoren, die Anteile des Projektes Weaver erworben haben, können sich freuen. Die zweite Quelle Buck McNeil #1 wurde nämlich erfolgreich erschlossen und liefert eine gute anfängliche Produktionskapazität. Nun wird die Quelle mit der nötigen Technik ausgerüstet. Die Buck McNeil #1 ist die...

Dallas, 27.08.2013. Gerade die derzeitigen Unruhen und die offensichtliche Krisenstimmung in Ländern wie Libyen, Syrien, Ägypten und dem Iran, machen deutlich wie wichtig es war, dass US-Präsident Barack Obama die Entscheidung traf, die USA im Hinblick auf seine Energieversorgung unabhängig zu machen. Für ihn war klar, dass es eine Alternative zur Abhängigkeit von Ländern des Nahen Ostens geben muss und damit auch von den Ländern, die sich in der OPEC zusammengeschlossen haben (Link: http://www.opec.org/opec_web/en/). Im gewissen Rahmen als Gegenbewegung war bereits 1973 die Internationale Energieagentur (IEA) als Kooperationsplattform...

St. Gallen, 26.08.2013. Die Presse posaunt es von Nord nach Süd: Die Immobilie ist die beste Alternative für Kapitalanleger, die ihr Geld sicher und mit fairen Renditen investiert wissen wollen. Und Verkäufer von Immobilien greifen dieses Argument auf und versuchen Menschen für den Kauf einer Immobilie zu begeistern. Doch stimmt dieses Argument wirklich? Fakt ist: in Anbetracht von seit Jahren niedrigen Kapitalmarktzinsen und extrem günstiger Baufinanzierungskonditionen ist Immobilienerwerb zumindest überlegenswert. Sei es als Kapitalanlage oder zum Eigennutz. Fakt ist aber auch: Verkäufer versuchen, jemandem etwas zu verkaufen....

Magdeburg, 13.08.2013. Die meisten Bürger in Deutschland sind sich derzeit bewusst, dass „klassische“ Sparprodukte nur magere Zinsen abwerfen. Anleihen, das Sparbuch, Festgeldanlagen - sie alle bieten seit einigen Jahren kaum akzeptable Verzinsungen und glaubt man den Experten, geht dies auch so weiter. Schließlich will die Europäische Zentralbank den Markt weiterhin mit günstigem Geld versorgen. Der deutsche Immobilienmarkt dagegen boomt, bietet also in unterschiedlichste Richtungen interessante Anlagemöglichkeiten. Hiervon profitieren in letzter Zeit auch wieder offene Immobilienfonds, obwohl diese zuletzt wegen geringer Verzinsungen...

Magdeburg, 07.08.2013. In den vergangenen sechs bis acht Monaten setzten ausländische Investoren wieder verstärkt auf deutsche Immobilien. Insbesondere für angloamerikanische Investoren sind deutsche Gewerbeimmobilien attraktiv. Nach Berechnungen des auf Immobilien spezialisierten Beratungsunternehmens Jones Lang LaSalle JLL wechselten im ersten Halbjahr 2013 Gewerbeimmobilien für 13,1 Milliarden Euro den Besitzer. Laut Expertenprognosen könnte sich dieser Wert bis zum Ende des Jahres verdoppeln. Rund 30 Prozent des Geldes investierten ausländische Käufer etwa aus Kanada, den USA, Israel oder auch Süd-Korea. Global Player...

Magdeburg, 30.07.2013. Eine gemeinsame Erhebung von Immobilienscout24 und Interhyp hat ergeben, dass Immobilien auf dem Land für Kapitalanleger offenbar immer unattraktiver werden. Demnach glauben nur sechs Prozent dieser Anleger, dass sich eine Investition in eine Immobilie auf dem Land auch wirklich lohnt. Investoren suchen aber nicht nur in den Zentren der Städte, sondern oft auch in der Peripherie. Eigennutzer suchen besonders häufig in den Speckgürteln der Städte. Sie halten als Kaufkriterium außerdem eine gute Infrastruktur für besonders wichtig. Zwei Drittel der Kaufinteressenten gaben als wichtiges Kriterium gute Einkaufsmöglichkeiten...

Magdeburg, 26.07.2013. Wer als Anleger jedoch nicht direkt in Immobilien investieren möchte, weil entweder das Kapital fehlt oder das Risiko zu hoch erscheint, der hat die Gelegenheit über einen „Umweg“ ebenfalls in verschiedene Objekte zu investieren und diese als Kapitalanlage zu nutzen. Indirekte Kapitalanlagen – wie z.B. Immobilienfonds oder Genussrechtsbeteiligungen an Immobilien - haben auf der einen Seite eine große gesamtwirtschaftliche Bedeutung und eignen sich auf der anderen Seite zur Optimierung der Portfolios vieler Anleger. Zu diesem Ergebnis kommt auch ein Gutachten der IREBS International Real Estate Business...

Magdeburg, 19.07.2013. Sie ist umstritten, die Studie der Europäischen Zentralbank. Aber sie bringt ein Thema dennoch auf den Punkt: Hierzulande wird zwar viel gespart, aber falsch. Zu groß ist das Bedürfnis nach Sicherheit, was zum Ergebnis führt, dass wir Deutschen längst nicht zu den vermögendsten Europäern zählen. „Eigentlich verwundern das Ergebnis nicht“, sagt der Immobilienkaufmann Thomas Filor, Geschäftsführer des Magdeburger Immobilienunternehmens Emissionshaus Filor. So würden viele Bürger hierzulande ihr Kapital in sogenannten Sichteinlagen halten, also Sparbüchern, Girokonten und ähnlichem und diese schafften...

Magdeburg, 16.07.2013. Glaubt man den Verkäufern von Immobilien, führt am Erwerb von Immobilien als Sachwert kein Weg vorbei. Es ist dabei insbesondere die Euro-Verdrossenheit oder gar die Angst vor der Abwertung des Euro, die viele Menschen zum Immobilienkauf motivieren. Hinzu kommen niedrige Kreditzinsen, die einen Kauf erleichtern. Auch derzeit wieder steigende Einkommen und positive Zukunftsaussichten für den Wirtschaftsstandort Deutschland sind förderlich. Investoren erwarten dabei, dass Immobilienerwerb einen besonders nachhaltigen Schutz vor Vermögensverlust darstellt. Der Kauf soll dabei vor Inflation schützen. Selbst umgekehrt...

Lehrte, 15. Juli 2013 Es ist ein altes einfach zu gestaltendes Kinderspiel und bei Schülern und Studenten beliebt, um Langeweile oder Freistunden zu überbrücken. Die moderne Variante scheint aber auch im Computer-Zeitalter Menschen, Banken und Staaten gleichermaßen zum Zocken anzuregen. Man nehme moderne Industriestaaten, eine Armada von Containerschiffen, verdoppelt in 10 Jahren ihre Menge auf den Weltmeeren und schon sprudeln die Gewinne. Die Reedereinen bauen nach politischen und angeblich marktrelevanten Erkenntnissen moderne Containerschiffe, sie versprechen hohe Renditen und nutzen die Medien für groß angelegte Werbung. Banker...

Inhalt abgleichen