Reizdarmsyndrom

Selbstbetroffene bloggt über das Reizdarmsyndrom

Autorin und Bloggerin Sabine Beuke schreibt und teilt über ihre eigenen Erfahrungen, Gedanken und Erkenntnisse über das Reizdarmsyndrom - Sie schreibt als ehemalige Selbstbetroffene über das Reizdarmsyndrom und stellt dem Besucher viele Informationen zur Verfügung. Der Hilfesuchende bekommt hier Wissenswertes über die Entstehung eines Reizdarmsyndroms und welche Ernährung sich hierbei als darmverträglich zeigt, anbei eine umfangreiche Lebensmittelliste mit passenden Rezepten dazu. Die Blogbeiträge sind unterteilt nach Kategorien und enthalten passende Schlagwörter, damit jeder Suchende die Möglichkeit hat, sich schnell und individuell zu informieren. Auf dem Blog stehen dem Leser folgende Kategorien zur Verfügung: Reizdarm, Eiweiß, Fette, Getreide, Kohlenhydrate/Zucker, Lebensmittel, Low Carb Infos, Low Carb Rezepte, Nahrungsergänzungsmittel und -zusätze und Expedition Gesundheit. Aktuelle Blogbeiträge: „Lebensmittelliste für...

Reizdarmsyndrom - Betroffene oft ratlos

Das Reizdarmsyndrom hat schmerzhafte Begleiter, wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfälle. Diese Beschwerden quälen alltäglich die Betroffenen und beeinträchtigen die allgemeinen Alltagsabläufe. Welche Ursache könnte hinter den Verdauungsbeschwerden stecken? In manchen Fällen haben schädliche Darmbakterien die Oberhand in der eigenen Darmflora übernommen. Gründe hierfür können Infektionen, Einnahme von Antibiotika, Operationen, geschädigte Darmschleimhaut oder Fehlernährung sein. Im Darm tummeln sich etwa einhundert Billionen Bakterien, sie unterstützen nicht nur die Verdauung, sondern übernehmen wichtige Aufgaben im Bereich der Immunabwehr. Die guten Mikroben Laktobazillen und Bifidobakterien sind zuständig für den Erhalt des sauren Klimas im Darm, sie wirken gegen die „bösen“ Fäulnisbakterien, wie z.B. Salmonellen und andere Krankheitserreger. Um die Darmflora wieder in das Gleichgewicht zu bringen, geht es nicht...

Reizdarmsyndrom im Web

Autorin Sabine Beuke veröffentlicht ihre neue Webseite mit integriertem Blog. Sie schreibt als Selbstbetroffene über das Reizdarmsyndrom. Viele Informationen stellt sie den Besucher zur Verfügung. Der Hilfesuchende bekommt hier Wissenswertes über die Entstehung eines Reizdarmsyndroms und welche Ernährung sich hierbei als darmverträglich zeigt, anbei eine umfangreiche Lebensmittelliste mit passenden Rezepten dazu. Die Blogbeiträge sind unterteilt nach Kategorien und enthalten passende Schlagwörter, damit jeder Suchende die Möglichkeit hat, sich schnell und individuell zu informieren. Bessere Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit bietet die optische Anpassung der neuen Webseite an Ihre Endgeräte. Ob im Hoch- oder Querformat, egal, wie Sie Ihr Smartphone oder Ihr Tablet halten. Sie erhalten den vollen Überblick über den gezeigten Inhalt. Kurzer Auszug aus der Startseite, https://sabinebeuke.de, hier ist folgendes zu lesen: Welche Ernährung...

Low Carb fördert die Heilbehandlung bei verschiedenen Krankheiten

Die heutige Ernährung besteht häufig aus vermeintlich gesunden industriell hergestellten Getreideprodukten, wie zum Beispiel Cornflakes, Honig-Pops, Smacks und andere Sorten. Die meisten Produkte werden vermischt mit verschiedenen Zuckersorten, wie Kristall-, Trauben- und Fruchtzucker. Diese einfachen Kohlenhydrate werden im Körper zu Glukose verstoffwechselt und durch das Blut in die Zellen rasant als Energie verteilt. Der Nachteil bei übermäßigem und ständigem Zuckerkonsum ist, dass zu viel Glukose entsteht und mit Hilfe von dem Hormon Insulin, der Überschuss in Körperfett umgewandelt wird. Das Hormon Insulin wird auch umgangssprachlich...

Reizdarmsyndrom - 12 Millionen Betroffene in Deutschland

Der Alltag wird durch die ständigen Darmbeschwerden massiv gestört. Betroffene leiden immer wieder an Bauchkrämpfe, Blähungen und unter einem Wechsel von Verstopfung und Durchfall. Für Wissenschaftler ist der Darm nur eines von den faszinierendsten Organen des Menschen, wegen seines regen Lebens im Inneren. Die Darmflora besteht aus Billionen von Kleinstlebewesen, die für den Erhalt des sauren Klimas im Darm sorgen. Das sind gute und lebende Mikroorganismen, Laktobazillen und Bifidobakterien, sie sind zuständig für den Erhalt des sauren Klimas und wirken gegen Fäulnisbakterien, Salmonellen und andere Krankheitserreger im Darm....

Bei häufigen Darmbeschwerden hilft nur eine Ernährungsumstellung

Viele Menschen leiden heutzutage immer mehr unter Magen- und Darmprobleme – Bauchschmerzen, Darmkrämpfe, Blähungen und Durchfälle bestimmen ihren Alltag. Die Lebensqualität der 12 Millionen Betroffenen in Deutschland sinkt. In den meisten Fällen diagnostiziert der Arzt einen Reizdarm. Was ist ein Reizdarm? Der Reizdarm hat viele Namen: er wird auch Irritables Darmsyndrom (IDS), Reizkolon, Colon irritabile oder nervöser Darm genannt und ist seit über 100 Jahren bekannt, aber die Ursachen sind bis heute immer noch nicht vollständig geklärt. Er zählt in der Gastroenterologie zu den häufigsten Diagnosen und Erkrankungen...

Inhalt abgleichen