Reiter

Celeste - Das Manuskript der Amazone

Sabrina Kiefner vermittelt in ihrem historischen Roman "Celeste" interessante Fakten und verspricht den Lesern dabei viel Lesespaß und Spannung. Der zweite und letzte Band der auf Tatsachen und historischen Ereignissen basierenden Romanbiographie lässt die Leser ins 18. Jahrhundert eintauchen und dabei ihre eigene Welt und eigenen Sorgen für eine Weile vergessen. Das Heldinnenepos geht weiter und beginnt mit dem Ende der Gefangenschaft der Kämpferin. Kaum hat Celeste ihre Kerkerzelle im Anjou verlassen, erwartet sie ein weiterer, schwerer Schicksalsschlag. Die Witwe klammert sich an eine letzte Hoffnung: das Kind ihres geliebten Gatten William durchzubringen! Sein irischer Name und der heldenhafte Einsatz des Paares für das Ancien Regime hinterließen Madame Bulkeley einen würdigen Platz in der Geschichte der Region. So zeugt noch heute eine Allee in La-Roche-sur-Yon vom Bekanntheitsgrad der Schlossherrin. Ihr Bild befand sich bis ins zwanzigste...

Kalender: Mongolei 2021 - Im Land Dschingis Khans

Soeben ist unter dem Titel „Mongolei 2021“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Eine Welt ohne Zäune, unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Buddhistische Gebetsfahnen flattern im Wind, farbenfrohe Lama-Klöster und weiße Jurten beleben die vermeintliche Einöde. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. Der Wandkalender „Mongolei 2021“ wurde in diesem Jahr neu überarbeitet und mit einer neuen Ausstattung versehen. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, welche optimal in Szene gesetzt sind. Bibliographische Angaben: Jan Balster „Mongolei 2021“ Preis: 20,- Euro Umfang: 13 Seiten, 12 Fotografien Dauer:...

Kalender: Mongolei 2020 - Im Land Dschingis Khans

Soeben ist unter dem Titel „Mongolei 2020“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Eine Welt ohne Zäune, unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Buddhistische Gebetsfahnen flattern im Wind, farbenfrohe Lama-Klöster und weiße Jurten beleben die vermeintliche Einöde. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. Der Wandkalender „Mongolei 2020“ wurde in diesem Jahr neu überarbeitet und mit einer neuen Ausstattung versehen. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, welche optimal in Szene gesetzt sind. Bibliographische Angaben: Jan Balster „Mongolei 2020“ Preis: 20,- Euro Umfang: 13 Seiten, 12 Fotografien Dauer:...

Kalender: Mongolei 2017 - Im Land Dschingis Khans

Soeben ist unter dem Titel „Mongolei 2016“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Eine Welt ohne Zäune, unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Buddhistische Gebetsfahnen flattern im Wind, farbenfrohe Lama-Klöster und weiße Jurten beleben die vermeintliche Einöde. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. Der Wandkalender...

Kalender: Mongolei 2016 - Im Land Dschingis Khans

Soeben ist unter dem Titel „Mongolei 2016“ der Kalender des Dresdener Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Eine Welt ohne Zäune, unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Buddhistische Gebetsfahnen flattern im Wind, farbenfrohe Lama-Klöster und weiße Jurten beleben die vermeintliche Einöde. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. Der Wandkalender...

Lebhafte Diskussion beim Themenabend der FDP über neues Waldgesetz

Darmstadt-Eberstadt. „Am Runden Tisch der Umweltministerin ist noch viel Detailarbeit zu leisten“ fasste der Vorsitzende der FDP Eberstadt, Andreas May, den Abend über das Thema „Neues Waldgesetz - welche Regeln braucht der Wald“ zusammen. Die FDP hatte zur Podiumsdiskussion in das Haus der Vereine nach Eberstadt eingeladen. Die Podiumsteilnehmer und etwa 60 Gäste diskutierten über den bekannt gewordenen Gesetzentwurf zum neuen Hessischen Waldgesetz und die Ergebnisse des Runden Tisches der Hessischen Umweltministerin Puttrich. Mit Christoph von Eisenhart Rothe (Deutscher Wald) und Birgit Ungar (Vereinigung der Freizeitreiter...

Neu! Die Kostenkalkulation für Pferdebetriebe

„(...)Mit diesem Tool lassen sich Kosten klar aufgliedern und analysieren welche Gewinne Sie unter welchen Umständen erzielen können(...)“, Herr ter Schmitten im ausführlichen Interview. Steigender Kostendruck, Futterpreise, Lohnpreise und die Abwanderung aus ländlichen Regionen machen besonders den Pferdebetrieben, darunter Pensionspferdehaltung, Reitschulen, Turnier- und Ausbildungställen, zu schaffen. Bei steigendem Druck ist letztendlich der Unternehmer gefragt und muss einerseits schärfer kalkulieren und andererseits an Markstellung gewinnen. Doch viele Aufgaben, die gleichzeitig bewältigt werden müssen, überfordern...

Ferien mit dem Hund in Bayern – Wandern und Ausflüge

Für Herr und Hund – das Pandurenfest in Spiegelau Wer Mitte Juli im Bayerischen Wald Urlaub macht, sollte sich das 3. Juli Wochenende merken – dann ruft Spiegelau zum traditionellen Pandurenfest. Im Mittelpunkt des Spektakels steht der Pandurenobrist Franz von der Trenck, der vom Bürgermeister die Übergabe des Ortes verlangt, die Gemeindekasse raubt und sich mit seinen wilden Gesellen auf und davon macht. Historischer Hintergrund ist der österreichische Erbfolgekrieg um 1742 herum, als Kaiserin Maria Theresia ihre Panduren als Vorhut nach Bayern schickte, um Städte und Orte zu plündern. Dabei kamen die Freischärler...

Kalender - Kirgisien 2012

Soeben ist unter dem Titel „Kirgisien 2012“ der Kalender des Dresdener Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Ein Land in Zentralasien, gelegen am Fuße des mächtigen Tien Shan Gebirges: Kirgisien, eines der wahrscheinlich am wenigsten besuchten Staaten unserer Erde. Unberührte Natur erstreckt sich über Täler und Berge, sympathisch winkt die Hauptstadt Bischkek und nahezu phantastisch erhebt sich das Meer der Kirgisien, der Issyk – Kul – See im Hochland. Ergreifend gefällt der Wochenmarkt von Osch, rastlos verzaubert die legendäre Seidenstraße und geschichtsträchtig wirkt die Karawanserei von Tasch-Rabat....

27.03.2011 : Demonstration gegen die Messe " Reiten Jagen Fischen" in Erfurt

In Erfurt findet derzeit wieder die Messe „Reiten, Jagen und Fischen“ statt. Etwa 25.000 selbsternannter „Naturfreunde“ kaufen hier ihr Jagd-, Angel- und Reitzubehör, präsentieren ihre lebendigen (Pferde) und bereits erlegten Trophäen, bestärken unter Gleichgesinnten ihren Glauben an die moralische Legitimität und gesellschaftliche Akzeptanz ihrer Hobbys. Doch um diesen nachzugehen oder aus ihnen Profit zu schlagen, werden Tiere zu bloßen Instrumenten degradiert, systematisch ausgebeutet und getötet. JAGD: Der Mehrheit der Deutschen sind die Jagd und ihre jährlich fast 7 Millionen elend verendeten Opfer zuwider. Die...

Inhalt abgleichen