Referenzen

Mehr Akquisitions- und Vertriebserfolg im Haus- und Wohnungsbau: Sicherheit schafft Vertrauen

Ohne einen Vertrauensaufbau ist, von Zufällen abgesehen, im privaten Haus- und Wohnungsbau kein erfolgreiches Geschäft zu betreiben. Was aber bedeutet das? Und wie kann ein Vertrauensbildungsprozess mit Bauinteressenten nachhaltig initiiert und bis zum erfolgreichen Abschluss eines Bauvertrages unterstützt werden? Der klassische Auftritt im Internet Alles beginnt mit dem Internet-Auftritt des Bauunternehmens. Viele Bauunternehmer glauben, dass es reiche, einen Internet-Auftritt durch die Anbieter-Homepage und diverse, digitale Immobilienanzeigen zu haben. Anbieter ohne erkennbare Abgrenzung Da allerdings jeder ernst zu nehmende Mitbewerber diese digitalen Kommunikationsmedien auch nutzt, um im Internet präsent zu sein, generieren sie keinen nennenswerten Unterschied. Im Gegenteil verunsichert die Ähnlichkeit in Aufbau und Inhalten mögliche Bauinteressenten eher. Sicherheit braucht Fakten Schöne Bilder und taffe Slogans bringen...

Vorteile von Empfehlungsmarketing für den Vertriebserfolg im Haus- und Wohnungsbau

Angehende Bauherren sind bei der Kontaktaufnahme zu einem Bauunternehmen grundsätzlich verunsichert, ob in Sachen Bauqualität oder persönlicher Sicherheit, die sie dort erwartet. Umso bedeutender ist es, alles zu tun, um ihr Bedürfnis nach einer Rund-Um-Sicherheit zu stillen. Mit konventionellen Mitteln ist das allerdings nicht möglich, denn diese setzen alle Wettbewerber ebenfalls ein und verunsichern potenzielle Kunden dadurch noch mehr. Empfehlungsmarketing: Bauherren als freiwillige und glaubwürdige Werbeträger einsetzen Um sich von solchen Wettbewerbern abzusetzen lohnt es sich, einen anderen Weg in Form eines aktiven Qualitäts-Empfehlungsmarketing zu gehen. Mit diesem Tool steht Bauunternehmen ein Marketing-Instrument zur Verfügung, das kurzfristig wirkungsvoll und nachhaltig kostengünstig ist. Keiner ist glaubwürdiger als erfahrene Bauherren Anstatt Bauinteressenten mit selbstgebastelten Zufriedenheits-Koeffizienten...

Bauunternehmen: Qualitätspräsenz im Netz generiert Absatz- und Umsatzsteigerung

Das Internet entscheidet heutzutage mit, ob ein Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen bei Bauinteressenten in die engere Wahl und am Ende zum Abschluss kommt. Und das von Anfang an. Suchverhalten von Bauinteressenten Die meisten Bauinteressenten wählen zunächst in der Vorrecherche über das Internet durchschnittlich drei bis sechs mögliche Baupartner aus. Das ist sozusagen eine erste, grobe Vorauswahl. Oft kommen noch ein oder zwei Empfehlungen hinzu. Die Konzentration erfolgt dann regelmäßig auf zwei bis drei Bauunternehmen für die konkrete Gesprächs- und Angebotsphase. Während dieser wird ständig zu diesen Unternehmen recherchiert. Allerdings fokussieren Bauinteressenten sich in dieser Phase auf konkrete, nachvollziehbare Qualitäts- und Servicekriterien. Gute Bauunternehmen nicht als Spitzenanbieter zu identifizieren Diese Suche ist für Interessenten weder einfach noch besonders erfolgreich: Selbst professionelle Bauunternehmen...

Sog statt Druck: Wie Bauunternehmen ihre Qualität wirkungsvoll im Internet präsentieren

Eine attraktive, wirkungsvolle Präsentation des Bauunternehmens und seiner Qualitäts- und Serviceleistungen gehört zu den Standard-Anforderungen eines professionellen Bauunternehmens. Wann aber ist eine Präsentation attraktiv und wann gleichzeitig wirkungsvoll? Die Antwort: Wenn sie einen überdurchschnittlich-hohen Erinnerungswert hat und dadurch einen unbewussten Sog auf Bauinteressenten ausübt, um weitere Details in Erfahrung zu bringen! Überholte Werbemittel generieren keinen Sog Wer glaubt, er sei gut beraten, wenn er den klassischen Werkzeugkasten aus dem Marketing aktiviert, der irrt. Nichts ist für Bauinteressenten...

Bauunternehmen: Content-Marketing mit Suchmaschinen-Optimierung kombinieren

Content-Marketing ist keine Werbung im klassischen Sinne. Es spricht mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten direkt die relevante Zielgruppe an. Suchmaschinenoptimierung erhöht die Sichtbarkeit und damit die Wahrnehmung einer Website und deren Inhalte. Sie zielt auf die Verbesserung der Suchmaschinen-Treffer und ist als Fachgebiet innerhalb des Suchmaschinenmarketings definiert. Content-Marketing ist keine Werbung im klassischen Sinne. Es spricht mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten direkt die relevante Zielgruppe an. Diese soll vom Unternehmen und dessen Leistungen im Allgemeinen überzeugt...

Bauunternehmen: Bewertungen von Bauherren als Beleg für Qualitäts- und Serviceleistungen einsetzen

Authentische, schriftlich vorliegende Qualitätsbewertungen bereits übergebener Bauherren sind das beste Mittel, um neuen Bauinteressenten die persönliche Unsicherheit zu nehmen. Repräsentative Befragung der Bauherren Um an Bauherrenbewertungen zu gelangen, muss ein Bauunternehmer nicht mehr tun, als seine übergebenen Bauherren aus den letzten Monaten repräsentativ und professionell befragen und die Ergebnisse auswerten und veröffentlichen zu lassen. Arbeitsgemeinschaft für Transparenz im Bauwesen Wie das erfolgreich realisiert wird, zeigt die Kooperationsgemeinschaft für Transparenz im Bauwesen, bestehend aus den...

Bauunternehmen sollten Qualitätsbewertungen als USP im Hausvertrieb einsetzen

Noch lange nicht jedes Bauunternehmen liefert dauerhaft gleichbleibend gute Qualitäts- und Serviceleistungen bei seinen Bauherren ab. Das können diejenigen unter ihnen sich als USP zunutze machen, die einen besonderen Wert auf die tatsächliche Umsetzung und damit das Erleben ihrer Qualitätsphilosophie seitens der Bauherren legen. Bauherren Qualität bestätigen lassen Mittel zum Zweck ist in diesem Fall eine schriftliche, repräsentativ durchgeführte Bauherrenbefragung. Sie sollte alle Bauherren eines definierten Zeitraumes z.B. des letzten Übergabejahres umfassen. Solche Ergebnisse sind nicht nur authentisch, sondern seriös,...

BAUHERREN-PORTAL: Alleinstellungsmerkmal mit exklusivem Gebietsschutz für Bauunternehmen

Für Bauunternehmer ist es ohne Zweifel schwierig, ein echtes, dauerhaftes Qualitäts-Alleinstellungsmerkmal zu bekommen und sich das in Zukunft für ihr Einzugsgebiet zu sichern. Ebenso schwierig ist es auf der anderen Seite für Bauinteressenten, von außen die tatsächlich erbrachten Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bauunternehmens sachlich richtig zu beurteilen. Qualitäts- und Serviceleistungen transparent sichtbar machen Diesen Zusammenhang hat sich die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst zunutze gemacht und ein Geschäftsmodell für beide Seiten entwickelt. In einer Arbeitsgemeinschaft mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung...

Wie Bauunternehmen mit der besseren Qualitäts-Performance im Netz gefunden werden

Um als wirklich kompetenter Qualitätsanbieter von Bauinteressenten wahrgenommen zu werden, müssen Bauunternehmer sich schon etwas einfallen lassen. Schließlich geht es um Aufträge und darum, von Bauinteressenten als der kompetentere Anbieter im Wettbewerbsumfeld wahrgenommen zu werden und die Kontaktanbahnung einzuleiten. Anforderungen an Qualitätsdarstellung werden nicht einfacher Die persönlichen Ansprüche von Bauinteressenten an Bauunternehmen wachsen nahezu unentwegt. Deshalb reicht die klassische Auslobung der Qualitäts- und Serviceleistungen auf der unternehmenseigenen Homepage, in Image- und Produktbroschüren,...

Akquisition in Bauunternehmen: Mehr Sichtbarkeit und Bekanntheit durch Reichweite im Netz

Wenn Ihr Bauunternehmen leistungsstark ist und eine gute Bauqualität abliefert, sind Sie gut beraten, wenn Sie diese im Internet transparent präsentieren. Sie wollen doch wahrgenommen werden. Möglichst frühzeitig, bevor Ihre Wettbewerber am Zug sind. Die Homepage reicht dazu nicht aus! Hier sind genau diese Wettbewerber schnell auf Augenhöhe. Guten Qualitäts- und Serviceleistungen gerecht werden Die im Netz veröffentlichten Informationen stammen meist außerdem meist von internen Autoren aus den Unternehmen selbst oder von vorher gebrieften Webmastern. Dazu kommt, dass eigene Qualitätsdarstellungen nach Eigenlob und Selbstbeweihräucherung...

Inhalt abgleichen